Anzeige

Rechenzentrum

91 % aller Gebäudemanager von Rechenzentren haben in den letzten 12 Monaten mindestens einen disruptiven Vorfall erlebt. Das ergab eine Umfrage von Honeywell. Die Vorfälle schließen zudem Ausfallzeiten im Zusammenhang mit einem Ausfall (54 %), einer Cyber- oder physischen Lücke (38 %) oder ungeplanter Stillstände (34 %) ein.

Aus diesem Grund nennen die Befragten als vorteilhafteste Verbesserungsmaßnahmen geringere Ausfallzeiten (33 %), Cybersicherheit im Bereich der Betriebstechnologie (OT) (32 %) und die Fähigkeit zur Vorhersage oder Erkennung von Problemen (29 %).

Der Bericht "Rethinking Data Centers as Resilient, Sustainable Facilities", der fünfte in Honeywells Reihe „Building Trends 2021“, stellt Herausforderungen, Prioritäten und Einschätzungen von befragten Gebäudemanagern in der Rechenzentrumsbranche in den USA, China, Deutschland und Saudi-Arabien vor. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass Gebäudemanager die Bedeutung von Technologien erkennen, die dazu beitragen, Betriebszeit, Sicherheit und Energieeffizienz kritischer Infrastrukturen zu optimieren.

„Rechenzentren sind zu einer der wertvollsten Ressourcen der Welt geworden. Sie ermöglichen E-Commerce, Cloud Computing, Fernarbeit und helfen Unternehmen in fast allen Branchen, die wachsenden Anforderungen zu erfüllen“, sagt Manish Sharma, Vice President und Chief Technology und Product Officer, Honeywell Building Technologies. „Investitionen in ihre Effizienz, Widerstandsfähigkeit und Nachhaltigkeit sollten nicht als Luxus, sondern als strategische Notwendigkeit angesehen werden.“

Die Umfrage ergab, dass Betriebszeit und Cybersicherheit die wichtigsten Anliegen der Befragten sind. Auf die Frage nach ihren Sorgen bezüglich der Einrichtung nannten die Befragten die Überwachung von Sperrungen (93 %), mögliche Ausfallzeiten und Abschaltungen (72 %), OT-Cybersicherheit (72 %) und die Aufrechterhaltung der Betriebszeit (68 %).

Die Investition in intelligente Gebäudelösungen ist für die Befragten ein wichtiger Fokusbereich. In der Tat geben fast alle (96 %) an, dass Fernverwaltung für ihre Einrichtung wichtig ist (oder wäre), doch nur 34 % der Befragten haben derzeit ein solches System im Einsatz. Darüber hinaus erklären 38 % der Teilnehmer, dass eine ihrer obersten Prioritäten in naher Zukunft die Verbesserung der Automatisierung, der Effizienz oder der Nachhaltigkeit ist - allesamt Bereiche, die durch Fernverwaltungstechnologie verbessert werden können. Auf die Frage, welche Aspekte eines „smarten“ Gebäudes am wichtigsten sind, nannten 58 % die Verwaltung aller Gebäudesysteme über eine einzige Plattform mit einheitlichen Daten und Einblicken.

Die Umfrage unterstreicht auch die Bedeutung von Nachhaltigkeit für Rechenzentren. Über ein Drittel der Befragten (34 %) betrachtet die Verbesserung der Energieeffizienz als eine ihrer obersten Prioritäten für die nächsten 12 bis 18 Monate, während 54 % in Betracht ziehen, den Energieverbrauch von Gebäuden zu reduzieren, um Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen.

„Es ist entscheidend, ungeplante Ausfälle in Rechenzentren so weit wie möglich zu reduzieren“, so Sharma. „Die Betreiber von Rechenzentren sollten einen besseren Einblick in und eine bessere Kontrolle über ihre Gebäude- und OT-Systeme erhalten und diese genauso wichtig nehmen wie die kritischen IT-Systeme. Dann kann dies dazu beitragen, die Effizienz zu steigern, potenzielle Ausfälle zu reduzieren und die Sicherheits-, Brand- und Schutzmaßnahmen zu optimieren.“

Methodik

Die Honeywell-Umfrage wurde von KRC research in vier Märkten durchgeführt: USA, Deutschland, China und Saudi-Arabien.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier

honeywell.com


Artikel zu diesem Thema

Nachhaltiges Design
Okt 26, 2021

Rechenzentren auf dem Weg zum klimaneutralen Betrieb

Rechenzentren haben als Treiber der digitalen Transformation die Verantwortung, einen…

Weitere Artikel

SD-WAN

SD-WAN: Auf diese Unterschiede kommt es an

Viele Unternehmen beschäftigen sich im Rahmen der Modernisierung ihrer Infrastruktur mit der Einführung von SD-WAN-Lösungen. Neben der Anbindung von Standorten kommt dabei vermehrt auch die Anforderung zum Tragen, eine sichere und performante…
Container

Containisierung - ein zeitgemäßer Ansatz

In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt müssen moderne IT-Systeme handfeste Geschäftsvorteile bieten. Um diese Anforderung zu erfüllen, ist es unerlässlich, dass IT-Abteilungen ihr Kapital an Applikationen erhöhen, indem sie Architekturen…
Frankfurt

Frankfurt inzwischen größter Datenknoten der Welt

Streamingriesen, Cloudprovider, E-Commerce-Portale oder Internetanbieter – sie alle haben sich inzwischen in der Mainmetropole niedergelassen. Zum einen liegt es sicherlich an der Attraktivität Frankfurts, zum anderen aber vor allem daran, dass die Stadt…
Backup

Unveränderbare Backups: Der Ausweg nach Ransomware-Angriffen

Rubrik, das Zero Trust Data Security-Unternehmen, hat die Ergebnisse seiner Studie „Immutable back-ups: Separating hype from reality“ bekannt gegeben. Hierzu befragte das Unternehmen 150 IT-Führungskräfte Backups vor dem Hintergrund zunehmender…
SDN

Drei typische Fehler beim Einrichten von SD-WAN

Die Erwartungen an das Netzwerk eines Unternehmens sind hoch. Schließlich hängen das Kundenerlebnis und die produktiven Arbeitsabläufe eines Unternehmens hiervon ab.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.