Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Blockchain Summit
26.03.19 - 26.03.19
In Frankfurt, Kap Europa

ELO Solution Day München
27.03.19 - 27.03.19
In Messe München

Hannover Messe 2019
01.04.19 - 05.04.19
In Hannover

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

ACMP Competence Days München
10.04.19 - 10.04.19
In Jochen Schweizer Arena GmbH, Taufkirchen bei München

Anzeige

Anzeige

MegaphonAtos stellt den ersten Supercomputer der Exascale-Klasse vor: Thierry Breton, Atos Chairman und CEO, präsentierte Bull sequana Führungskräften und Wissenschaftlern im Beisein des französischen Ministers für Wirtschaft, Industrie und Digitales, Emmanuel Macron. 

  • Der erste Exascale-Computer Bull sequana ist in der Lage, eine Milliarde Milliarden-Rechenvorgänge pro Sekunde durchzuführen und verbraucht dabei zehn Mal weniger Energie als bisherige Systeme
  • Die französische Atomenergiekommission (CEA) implementiert bereits Bull sequana
  • Atos baut führende Position bei der Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen aus

Bull sequanaDer Supercomputer verfügt über die 1.000-fache Leistung aktueller Petaflop-Systeme. Bis 2020 wird er die Exascale-Ebene erreichen - und dann in der Lage sein, eine Milliarde Milliarden-Operationen pro Sekunde durchzuführen. Im Vergleich zu existierenden Systemen mit festgelegtem Leistungsniveau übertrifft Bull sequana Energie-Effizienz und Dichte um den Faktor 10. Atos maximiert damit seine Ziele im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Raumeffizienz.

"Atos ist einer der wenigen weltweiten Akteure, die bereits heute über die Expertise und das Know-how verfügen, Supercomputer zu bauen - und der einzige in Europa. Wir sind sehr stolz auf unser Unternehmen und bieten unseren Kunden einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil. Mit der enormen Computerleistung von Bull sequana können Unternehmen nun effizienter und tagesaktuell den Wert ihrer Daten maximieren. Bis 2020 wird Bull sequana die Exaflop-Ebene erreichen und eine Milliarde Milliarden-Operationen pro Sekunde durchführen können", erläutert Thierry Breton, Atos Chairman und CEO.

Echtzeit-Sicherheit, individualisierte Medizin, Präzisionslandwirtschaft oder Meteorologie - um nur ein paar Beispiele zu nennen - verlangen außergewöhnliche Datenverarbeitungskapazitäten. Computer der Generation sequana stellen diese bereit. Mit einer höheren Rechenleistung können beispielsweise meteorologische Dienste präzise Vorhersagen erstellen und so Nebelfelder oder Stürme in der Nähe von Flughäfen prognostizieren.

Bull sequana von Atos wird derzeit bei der französischen Atomenergiekommission (CEA) implementiert. Der Supercomputer wird in den kommenden Jahren mit den fortschrittlichsten Technologien ausgestattet und an bestehende Betriebssysteme angepasst. Dessen offene Architektur wurde unter Berücksichtigung wichtiger Industrie-Standards für Hardware und Software entwickelt, damit Kunden ihre Investition maximieren und die Kosten erheblich reduzieren können.

Auch wenn extrem hohe Rechenleistungen in der Regel hauptsächlich für große Forschungszentren entwickelt werden: Die enorm hohe Dichte von Bull sequana und die einfach zu implementierenden integrierten Komponenten in Kombination mit der hohen Ausfallsicherheit sind auch für kleinere Organisationen geeignet.

Atos baute den neuen Supercomputer in der eigenen Fabrik in Angers - und konnte so von der international anerkannten Expertise der Atos-Ingenieure sowie von der engen Zusammenarbeit mit weltweiten Partnern profitieren. Der Entwicklung kam die Erfahrung aus der langjährigen Zusammenarbeit mit Kunden wie der CEA und der French High Performance Computing Equipment Agency (GENCI) sowie mit langjährigen Technologiepartnern wie Intel zugute.

Zahlreiche Institutionen und Unternehmen weltweit setzen Bull Supercomputer ein, um Forschung und Innovation zu beschleunigen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu maximieren. Dazu gehören:

  • in Deutschland: Deutsches Klimarechenzentrum, Universität Dresden und Universität Düsseldorf;
  • in Frankreich: Valeo, Safran, Dassault-Aviation, Thalès, Météo-France, Universitäten Grenoble und Reims Champagne Ardenne;
  • in Brasilien: LNCC National Laboratory;
  • in Belgien: Cenearo Simulation Center for Aeronautics;
  • in Spanien: BBVA Banking Corporation

Die hohen Datenverarbeitungskapazitäten des Bull Supercomputers kommen auch in Atos Big-Data-Services wie Atos Codex zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine vollständig integrierte End-to-End Analytics-Lösung, die Predictive Computing und kognitive Analysen umfasst. Atos, von Gartner im September 2015 im Magic Quadrant für weltweite Business Analytics Services als Visionär eingestuft, bietet seinen Kunden End-to-End Datenverarbeitung und -analysen entlang der gesamten IT-Wertschöpfungskette. Laut Gartner werden Unternehmen, die proaktive, vorhersagende Metriken zur Geschäftssteuerung nutzen, bis 2017 ihre Profitabilität um 20 Prozent erhöhen.

www.atos.net

 
GRID LIST
iPad mini

Die neuen iPad Air und iPad mini sind da

Apple hat heute das neue iPad Air in einem ultradünnen 10,5"-Design vorgestellt, das…
Schlüssel

IP-Adress-Management - Schlüsselelement der digitalen Transformation?

Praktische Routinen, Workflows und innovative Anwendungen – die digitale Transformation…
Datencenter

Wie Hosting in die Hose gehen kann

Wer ein Unternehmen betreibt, kommt um eine Präsenz im Web nicht herum. Egal ob…
Trend 2019

Mainframe-Trends für 2019

Der Mainframe wird auch im Jahr 2019 seinen Platz in der Unternehmens-IT behaupten.…
Upgrade

Support-Ende Windows Server 2008/2008 R2 und SQL Server 2008/2008 R2

Am 14. Januar 2020 endet der erweiterte Support für Windows Server 2008/2008 R2, am 9.…
Hund mit Einkaufswagen

Störungsfreie IT für Hund, Katze, Maus

Externe IT-Dienstleistungen und -Wartungsservices gewährleisten, dass der auf…