IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

NetzRiverbed Technology stellt mit Riverbed SteelHead 9.1 ab sofort erweiterte Funktionen für Cloud-Anwendungen zur Verfügung, damit diese auch die erwartete Leistung bringen. IT-Abteilungen steht damit die erforderliche Transparenz und Steuerung zur Verfügung, um Anwendungen über hybride WANs (Wide Area Networks) kosteneffizient und mit dem bestmöglichen Ergebnis für das gesamte Unternehmen bereitzustellen. 

Egal, wie Anwendungen ausgeführt werden und egal, wo sich Daten und Nutzer befinden: Mit SteelHead 9.1 lassen sich Applikationen sicher und strategisch über hybride Netzwerke bereitstellen, indem kostengünstige öffentliche Internet-Links für geschäftskritische Workloads genutzt werden. Das maximiert auch den Return on Investment. Darüber hinaus wurde die SaaS-Optimierung und –Flexibilität von Riverbed SteelHead um Universal-SaaS-Lizenzierung und Performance-Optimierung für Box, ServiceNow, SAP SuccessFactors und Microsoft Dynamics CRM erweitert. Diese ergänzen die bereits vorhandene Unterstützung für Microsoft Office 365 und Salesforce.

Riverbed SteelHead 9.1

Bild: Riverbed SteelHead 9.1 unterstützt hybride Infrastrukturen mit einer Kombination aus On-Premise-, SaaS- und Cloud-basierten Anwendungen.

Hybride Infrastrukturen mit einer Kombination aus On-Premise-, SaaS- und Cloud-basierten Anwendungen sind heute in Unternehmen meist die Regel. Sie tragen dazu bei, Kosten zu reduzieren und Produkteinführungszeiten zu verkürzen. Jedoch stellen sie CIOs und IT-Teams vor große Herausforderungen, wenn es darum geht, eine optimale und konsistente Anwendererfahrung bereitzustellen. In der heutigen Cloud-Ära stellen Wartezeiten, Kontrolle der Netzwerkpfade, Verwaltung der Bandbreite und Infrastrukturkosten, Gewährleistung von Quality of Service (QoS) und die Netzwerktransparenz zunehmend eine Herausforderung dar. Der Grund: immer mehrAnwendungen mit noch mehr Netzwerkverbindungen, die sich der Kontrolle der IT entziehen.

Riverbed SteelHead unterstützt Unternehmen bei diesen Herausforderungen durch verbesserte Transparenz, Optimierung und Steuerung in hybriden Infrastrukturen. So maximiert SteelHead die Anwendungs-Performance und Produktivität der Mitarbeiter und reduziert gleichzeitig Kosten und Komplexität. Die neuesten Updates stellen eine optimale Endnutzererfahrung für alle Anwendungen mit sicherer Optimierung in allen Netzen, einschließlich des Internets, sicher.

Sichere Performance-Verbesserungen für das Internet

Für Recherche, Social Media, Datenaustausch, standortunabhängige Zusammenarbeit, Video on Demand (VoD) oder auch YouTube benötigen immer mehr Mitarbeiter ständigen Zugang zum Internet. SteelHead 9.1 unterstützt IT-Abteilungen dabei mit neuen Funktionen und Vorteilen:

  • Integrierter Web-Proxy-Server verbessert Internet-Performance. SteelHead 9.1 verfügt über einen voll integrierten und transparenten HTTP(S)-Proxy-Server mit Web-Object-Caching für den kompletten Internet-Traffic. Die Übertragung von potentiell großen Daten wird dabei verhindert und Bandbreite gespart. Außerdem verbessert sich die Anwendungs-Performance, da die Anfrage lokal beendet wird und die Verbindungsaufbauzeit entfällt. Das ist besonders bei großen Video-Dateien vorteilhaft, die zunehmend bei Schulungen und Meetings zum Einsatz kommen.
  • Universelle SaaS-Optimierung ermöglicht Skalierbarkeit. SteelHead 9.1 ermöglicht dank Universal-Lizenzierung mehr Flexibilität und Produktivitätssteigerungen bei Kosten von nur 1,99 US-Dollar pro Benutzer und Monat. Auf Abo-Basis stellt SteelHead SaaS Software as a Service-Anwendungen mit bis zu 33-mal höherer Anwendungs-Performance und 97 Prozent verringerter Bandbreite zur Verfügung. Die Leistung besonders wichtiger Anwendungen wird so flexibel optimiert. Die schnelle Skalierbarkeit hilft dabei, Kosten zu sparen und die Reaktionsfähigkeit im Unternehmen zu erhöhen. SteelHead SaaS bietet:
  • Neue Universal-Lizenz für alle unterstützten SaaS-Anwendungen. Mit SteelHead 9.1 wird SteelHead SaaS jetzt als Abo-pro-Nutzer für alle unterstützten SaaS-Anwendungen angeboten – diese können dabei über eine Schaltfläche in der Management-Konsole ohne zusätzliche Kosten direkt aktiviert werden.
  • Performance-Optimierung für weitere SaaS-Anwendungen. Unternehmen nutzen heute eine Vielzahl verschiedener SaaS-Anwendungen. Der Umstieg von gehosteten Anwendungen auf SaaS ist jedoch häufig eine Herausforderung für Netzwerkkapazität, Anwendungs-Performance und Anwendererfahrung. Zusätzlich zur bereits verfügbaren Anwendungs-spezifischen Optimierung, Transparenz und Steuerung für Salesforce.com und Microsoft Office 365, ermöglicht SteelHead 9.1 jetzt die nahtlose Aktivierung der Anwendungsoptimierung für Box, ServiceNow, SAP SuccessFactors und Microsoft Dynamics CRM. Die geschieht ohne zusätzliche Kosten und bietet noch mehr Performance-Verbesserungen für diese SaaS-Workflows.

Riverbed SteelHead 9.1 ist ab sofort erhältlich. Weitere Informationen stehen hier zur Verfügung. SteelHead SaaS mit Universal-Lizenzierung steht ab Anfang August 2015 zur Verfügung. Weitere Informationen zu den neuesten Appliances finden sich unter der Produktseite zur Hardware-Reihe, die im Januar 2015 vorgestellt wurde.

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet