Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

DSAG-Jahreskongress
17.09.19 - 19.09.19
In Nürnberg, Messezentrum

Anzeige

Anzeige

Multi Cloud

Die Nutzung von Cloud Services hat sich in den meisten Unternehmen inzwischen etabliert, immer mehr Firmen setzen sogar mehrere solcher Dienste ein. Damit wird vielfach ein automatisiertes Multi Cloud Management für sie unabdingbar, weil sie ansonsten die Nutzeneffekte dieser Lösungen durch einen erhöhten Administrationsaufwand wieder verlieren.

 Centracon hat hierfür ein Beratungskonzept mit spezifischer Methodik entwickelt, das die Verwaltungsprozesse und technischen Erfordernisse gleichermaßen abbildet.

Cloud-Dienste bieten bekanntermaßen für die immer stärker wachsenden Ansprüche an agile Bedingungen in der Gestaltung von Business-Lösungen und Prozessen vielfältige Vorteile. Dazu gehört vor allem der flexible Einsatz von technischen Lösungen durch eine schnellere Bereitstellung von Services, da bei neuen Anforderungen nicht zunächst in aufwändigen Projekten in der internen IT-Infrastruktur implementiert werden muss. Dadurch lassen sich veränderte Markt- und Wettbewerbsanforderungen ebenso wie innovative Unternehmensstrategien kurzfristiger umsetzen. Zudem können positive wirtschaftliche Effekte zu Buche schlagen.

Angesichts der immer vielfältiger genutzten Cloud-Dienste von verschiedenen Providern verändern sich allerdings auch die Aufgaben in den IT-Organisationen. Denn deren Verwaltung lässt sich nur effizient gestalten, wenn sie ganzheitlich automatisiert erfolgen. Dies setzt aber beispielsweise voraus, dass die Services über Schnittstellen zur Integration in einen Automatisierungsprozess verfügen. Ebenso wichtig für die Verwaltung der verschiedenen Cloud-Dienste ist der präzise Blick auf die vielfach sehr unterschiedlichen Abrechnungsmodelle, weil sie für eine optimale Kosteneffizienz entscheidend sind. Zudem bedarf es bedarfsgerechter Tools für die Verwaltungsprozesse.

„Das Multi Cloud Management stellt alles andere als eine triviale Angelegenheit dar“, urteilt denn auch Burkhard Krümmer, Senior IT-Architect bei Centracon. Das Consultingunternehmen hat deshalb einen Beratungsansatz entwickelt, das sowohl die Prozessebene als auch die technische Seite berücksichtigt. Dazu gehört zunächst zu ermitteln, ob unter den bestehenden Bedingungen überhaupt ein Bedarf an einem Multi Cloud Management besteht. „Je heterogener die Services und Provider sind, desto notwendiger ist auch ein Multi Cloud Management“, urteilt der Consultant.

Im Bedarfsfall werden anschließend mit der Centracon-Methodik „Digital Workplace Architecture“ die bestehenden Infrastrukturverhältnisse bewertet. Dazu gehört beispielsweise, wie die Benutzer angebunden sind, welche Automatisierungsschichten bestehen und welche Services sich miteinander verbinden lassen. Diese Erkenntnisse gehen anschließend in die Konzeption eines optimalen Verwaltungsprozess der Cloud-Dienste unter Berücksichtigung der jeweiligen Abrechnungsmodelle über.

Zu einem kombinatorischen Ansatz gehört auch das Betriebsmodell zur Steuerung der Provider. Zudem bedarf es einer Architekturlösung mit den notwendigen Managementtools. Centracon präferiert für die technische Komponente insbesondere mit Calm und Beam zwei Werkzeuge von Nutanix. Im einen Fall handelt es sich um eine Automations- und Lifecycle Management Engine zur Steuerung des Bedarfs, indem kontinuierlich geprüft wird, welche Cloud Anwendungen genutzt werden oder ggf. zeitweilig in Quarantäne gesetzt werden können. Beam hingegen macht die Bereitstellungskosten über alle Provider hinweg transparent und automatisiert die möglichst kostengünstige Nutzung von Cloud-Diensten. „Dies ist beispielsweise für Unternehmen von Bedeutung, die bestimmte Dienste wie etwa Desktop-Services von zwei Providern einsetzen“, erläutert Krümmer.

Gleichzeitig warnt er jedoch davor, sich beim Multi Cloud Management ausschließlich auf die technische Seite zu konzentrieren. „Letztlich ermöglicht erst die Kombination von optimal zugeschnittenen Prozessen und Betriebsmodellen die vollständige Entfaltung des Potenzials der Technologieprodukte.“

www.centracon.com
 

GRID LIST
Cloud

4 Grundlagentipps für erfolgreiches Cloud-Management

IT-Verantwortliche müssen sich heutzutage mit den verschiedensten Herausforderungen…
6G hinter Großstadt-Kulisse

„6G“ - die Ära der optischen Glasfaser-Übertragung

Ultraschnelle elektro-optische Modulatoren konvertieren Datenströme von der drahtlosen…
Netzwerk - Globus - Leute

Die SD-WAN-Revolution

Die neueste SD-WAN-Generation revolutioniert derzeit das WAN ebenso stark wie die…
Wolken, Vogelschwarm in Pfeilformation

Erfolgreiches Manövrieren bei Hybrid-Cloud-Problemen

Die Fähigkeit Workloads einfach zwischen On-Prem und Public Cloud zu migrieren, soll der…
35 Jahre E-Mail

Es war einmal vor 35 Jahren: die Geburt der ersten E-Mail

Am 3. August 1984 um 10:14 Uhr wurde in Deutschland die erste E-Mail empfangen. Die…
Team

Datensicherung in der Multi-Cloud: eine Wunschliste

Für die meisten Unternehmen sind Daten ihr wertvollstes Kapital. Dies macht…