Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

  • In letzter Zeit dreht sich die Diskussion immer öfter um Edge Computing. Seinen Namen erhielt die Technologie, weil es eine dezentrale Datenverarbeitung am Rande eines Netzwerkes durchführt. Das unterscheidet es vom Cloud Computing, das seine Aufgaben gesammelt in meist externen Rechenzentren durchführt.

  • Rittal stellt fünf Trends rund um die Cloud- und Rechenzentrumsindustrie vor, die IT-Manager im Jahr 2019 auf ihrer Agenda haben sollten.

  • 5G gehört derzeit zu den größten Trends der ITK-Branche. Laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden kommerzielle 5G-Dienste voraussichtlich ab dem Jahr 2020 verfügbar sein. Von dem 4G-Nachfolger wird eine enorme Geschwindigkeits- und Kapazitätssteigerung im Internet der Dinge (IoT) erwartet. 

  • Wie lassen sich neue IoT-Geschäftsmodelle monetarisieren? Wo liegt der viel beworbene Mehrwert von Daten? Und welche Sicherheitsrisiken gewinnen an Priorität? Neben den Dauerthemen für Software- und Gerätehersteller verspricht 2019 einige weitere wichtige Entwicklungen. Die Top-Themen im Überblick:

  • Der Großteil der Datenverarbeitungsprozesse in Unternehmen findet mittlerweile in der Cloud statt. Hier ist es möglich, passgenau zugeschnittene Angebote eines Cloudanbieters in Anspruch zu nehmen und so komplett auf eigene, betriebsinterne Server verzichten zu können.

  • Cybersecurity ist auch im Jahr 2018 ein zentrales Thema für Unternehmen in allen Industriezweigen. Laut dem TÜV Rheinland (Cybersecurity Trends 2018) wird ein Großteil der Angriffe aus finanziellen Motiven begangen. 

  • Die IoT-Veranstaltungsreihe von Cloud Ecosystem und Rittal findet im September in Berlin, Frankfurt und München statt.

  • Im Fahrwasser des Internet of Things (IoT) respektive des Industrial Internet of Things (IIoT), aber auch im Zusammenhang mit der fortschreitenden digitalen Transformation sowie zukunftsorientierten Anwendungen wie dem „Autonomen Fahren“, fallen immer häufiger Schlagworte, wie Fog- oder Edge-Computing.

  • Experten identifizierten datenbasierte Workload-Anforderungen für jeden Edge-Computing-Anwendungsfall und die entsprechenden Voraussetzungen hinsichtlich Performance, Verfügbarkeit und Sicherheit. Mithilfe der Ergebnisse können Anforderungen besser eingeschätzt und Infrastrukturen optimiert werden.

  • Im Jahr 2019 könnten bereits 40 Prozent der Daten aus dem Internet der Dinge von Edge-IT-Systemen verarbeitet und analysiert werden. Andere Schätzungen gehen davon aus, dass sich bis 2025 rund 60% der Cloud Server in Edge Data Center finden werden. 

  • Nicht nur zwischen Trump-Tweets und iPhone X war im Netz 2017 Einiges los. Die Malware WannaCry sorgte für schwarze Bildschirme und bereitete Unternehmen sowie Sicherheitsexperten große Sorgen. Was bringt das neue Jahr in der Welt der Technologie? Ian Currie, Direktor EMEA bei Dell Boomi, wagt einen Ausblick auf 2018.

  • Die ungewisse politische Lage und die Vorschriftenänderungen könnten 2018 für Unternehmen zu einem unberechenbaren Jahr machen. Die richtige Mischung von pragmatischer Kreativität und Initiative zu finden wird von zentraler Bedeutung für Unternehmen sein. Ein Kommentar von Mark Lewis, EVP Products & Development bei Interoute über die Trends 2018.

  • Was sich schon im letzten Jahr im Bereich der Online-Content-Provider immer mehr abzeichnete, wird im Jahr 2018 für diese Branche absolut entscheidend sein: Kunden verlangen ein qualitativ hochwertiges Nutzererlebnis ohne Latenzprobleme. 

  • Immer mehr Geräte und Maschinen sind vernetzt und stellen allein schon durch ihre Masse Hochleistungsanforderungen an die bisherige IT-Infrastruktur. Unternehmen stehen damit vor großen Herausforderungen und suchen nach neuen IoT-Systemarchitekturen. Könnte Edge Computing die Lösung sein? 

  • Martin KippingWelche Technologien und Entwicklungen im Rechenzentrum sollten IT-Verantwortliche im Jahr 2017 kennen? Ein Kommentar von Martin Kipping (Foto, Bildquelle Rittal GmbH & Co. KG), Director International IT-Projects bei Rittal.

  • BergEdge oder Fog Computing gehörte im nun bald vergangenen Jahr zu den wohl am meisten diskutierten und genannten IT-Themen. Edge, das bedeutet die Verschiebung der Rechenleistung von einer zentralen Stelle, zum Beispiel einem Hyperscale-Rechenzentrum, in eine dezentrale oder mehrstufige Architektur mit verteilten Access Points. 

Smarte News aus der IT-Welt