Arbeitsplatz Digital Shutterstock 536199247 700

Innovative Technologien wie auf künstliche Intelligenz basierende Software verändern komplette Arbeitsprozesse und Organisationsstrukturen. Der „Smart Agent“ als digitaler Helfer, der zukünftig zunehmend Bürokommunikation, Teamarbeit und Dokumentenmanagement mitorganisiert, wird zum neuen Kollegen. 

Gerade deutsche Unternehmen, so die aktuelle IDC Studie „Future of Work“, die von Ricoh unterstützt wurde, zeigen sich den Möglichkeiten durch neue Technologien gegenüber sehr aufgeschlossen: 53 Prozent der Befragten erwarten, dass der KI-basierte Smart Agent für ihre Fachabteilung in fünf Jahren zur Normalität geworden sein wird. Für die effektivere interne Zusammenarbeit durch verbesserte digitale Workflows werden digitale Dokumentenmanagement- und ECM-Lösungen, die zunehmend über KI- und Robotic-Process-Automation-(RPA)-Funktionalitäten verfügen, als elementare Bestandteile und damit Treiber der Digitalisierung betrachtet.

Future of Work

IDC Studie: Anwender werden künftig deutlich häufiger Aufgaben ausschließlich digital erledigen

Beschleunigt wird durch KI-basierte Workflows auch der Trend zum papierlosen Büro. So äußern viele Anwender, künftig bei einigen ihrer Tätigkeiten gänzlich auf Papier zu verzichten. Knapp ein Drittel der Befragten sieht in fünf Jahren die Aufbewahrung von Unterlagen nur noch in digitaler Form, während es heute nur 17 Prozent sind. Ähnliche Steigerungsanteile erwarten die Befragten auch in weiteren täglichen Arbeiten wie der Prüfung von Dokumenten, Lesen und Redigieren von Texten, in der Freigabe von Aufträgen oder der Weitergabe von Informationen - der Digital Workplace ohne Akten- und Papierberge verändert die Arbeitswelt, auch in traditionellen Unternehmen, und wird zur Normalität.

Ein interessanter Randaspekt zeigt die IDC Analyse im Zusammenhang zwischen Digitalisierungskultur und Umsatzwachstum: Anwender in besonders stark wachsenden Unternehmen erledigen heute deutlich häufiger Aufgaben digital als Mitarbeiter in Firmen mit stagnierendem Wachstum.

Die Studie sollte hier zum Download stehen. 


Das könnte Sie auch noch interessieren: 

FÜNF MONATE DSGVO: SICHERHEIT IM DRUCK- UND DOKUMENTENMANAGEMENT

DSGVO Druckmanagement

Eine aktuelle Studie von Quocirca zeigt, dass rund zwei Drittel aller befragten Unternehmen im Zeitraum eines Jahres mindestens einen Datensicherheitsvorfall durch ungesichertes Drucken erlitten haben. Aber wie steht es um die Sicherheit im Bereich Druck- und Dokumentenmanagement in Ihrem Unternehmen – besonders im Hinblick auf die im Mai in Kraft getretene DSGVO?

Werden Ihre Druckdaten nach jedem vertraulichen Druck gelöscht? Wissen Sie, ob Ihre Daten verschlüsselt auf der Festplatte des Druckers liegen? Dieser kostenfreie Webcast findet am Donnerstag, 25. Oktober 2018 von 15 bis 16 Uhr statt. 

>> JETZT ANMELDEN


www.ricoh.de

 

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!