Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

Cyber Security 400374580 500

Weniger als die Hälfte der deutschen mittelständischen Unternehmen sorgt mit einem IT-Notfallplan für einen möglichen erfolgreichen Cyberangriff vor, das zeigt das G DATA Business IT-Security Barometer 2017. 

Dagegen haben sich IT-Sicherheitskonzepte bei den Mittelständlern etabliert, rund 92 Prozent setzt auf eine grundlegende Planung der IT-Security. Wie die Studie außerdem zeigt, sieht sich jedes sechste mittelständische Unternehmen in Deutschland als interessantes Ziel für Cyberkriminelle.

Mittelständler setzen auf IT-Sicherheitskonzepte

Ein IT-Sicherheitskonzept ist grundlegend für einen umfassenden Schutz der IT-Infrastruktur und den Schutz von Daten in Unternehmen. Der IT-Security Barometer zeigt, dass diese im deutschen Mittelstand weit verbreitet sind: Insgesamt fast 92 Prozent der Befragten setzt auf einen Fahrplan für die Absicherung der Ressourcen (wenn die beiden Punkte „nur Sicherheitskonzept und „Ja, beides“ addiert werden).

Die Notwendigkeit eines Notfallplans für den Ernstfall sehen dagegen insgesamt nur fast 47 Prozent der mittelständischen Unternehmen („Ja, beides“ und „Nur Notfallplan“ zusammengefasst). Mittelständler, die für den Fall eines Vorfalls nicht vorgesorgt haben, riskieren wertvolle Zeit zu verlieren und einen noch größeren Schaden durch den Cyberangriff. Vier von zehn Mittelständler gehen auf Nummer sicher und verfügen über einen Notfallplan und ein IT-Sicherheitskonzept.

Mittelständler im Cybercrime-Fadenkreuz

Jedes Unternehmen ist generell ein interessantes Ziel für Cyberkriminelle. Gerade Mittelständler stehen u. a. durch ihre vielen Patente, Kundendaten oder zukunftsweisenden Neuentwicklungen im Fokus der Täter. Fast 63 Prozent der befragten Firmen in der Studie befürchten, im Fokus der Kriminellen zu stehen.

Bei den Gründen für Cyberattacken sehen die meisten befragten Unternehmen ihre Daten als Ziel der kriminellen Begierde. Kundendatenbanken, Konstruktionspläne und andere Informationen aus Firmennetzwerken sind für Kriminelle begehrtes Diebesgut. Darüber hinaus sehen die Befragten die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten und das Geschäftsfeld bzw. die Branche als Grund für Cyberangriffe.

IT Sercurity Barometer

Über das IT-Security Barometer 2017

Für die Studie wurden branchenübergreifend insgesamt 200 deutsche mittelständische Unternehmen befragt. Die teilnehmenden Firmen verfügen über eine Belegschaft zwischen 50 und 500 Mitarbeitern. Die Befragung fand im August und September 2017 statt.

Das IT-Security Barometer umfasst Fragen zu den Themen: IT-Bedrohungslage, Schutzmaßnahmen gegen Online-Gefahren, Stand der Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung, Wichtigkeit der Datenverarbeitung durch IT-Security-Anbieter in Deutschland.

Das vollständige G DATA Business IT-Security Barometer sollte hier zum Download bereit stehen.

www.gdata.de

 
GRID LIST
Kristallkugel

Predictive Banking ist noch Zukunftsmusik

Holvi hat Freiberufler in Deutschland und Österreich zum Thema Predictive Banking…
Weiterbildung

Mitarbeiter wünschen sich individuelles Coaching

Mit einem ganzheitlichen Lernangebot können Unternehmen bisher ungenutztes Potenzial…
Online-Banking

Aus Sicherheit verzichten viele Nutzer auf bestimmte Online-Dienste

Kein Online-Banking, wenig Social Media oder Verzicht auf Cloud-Dienste: Sechs von zehn…
Tb W190 H80 Crop Int F17a1beb824454b2a28b9d727b73d242

Wenn das Geschäft mit der Sicherheit boomt

Das Allianz Risk Barometer 20181 benennt Cyberunfälle als zweitgrößtes Geschäftsrisiko…
Cyberattacks

Sicherheitslücken, OT-Angriffe und Krypto-Mining prägten 2018

Der neue Vulnerability and Threat Trends Report von Skybox Security gibt Einsicht in die…
Tb W190 H80 Crop Int 0436b93b60b9915c4a7ec3358bf476e8

Fehlende Zusammenarbeit behindert digitale Strategien

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen stimmen sich bei der Umsetzung ihrer digitalen…
Smarte News aus der IT-Welt