Sponsored

Anzeige

Dass Finanzinstitute sich gegen Cyberangriffe gut aufgestellt sehen (so eine aktuelle Studie) liegt auch daran, dass viele von ihnen Client-Management-Systeme einsetzen.
Anzeige
Cyberkriminelle lassen sich nicht lange bitten: Vom Moment der Veröffentlichung einer Schwachstelle dauert es im Schnitt nur 22 Tage bis zur Entwicklung eines funktionsfähigen Exploits. Auf der Unternehmensseite vergehen allerdings durchschnittlich zwischen 100 und 120 Tage, bis ein verfügbarer Patch umgesetzt wird.
Fünf Beispiele zeigen, warum der Einsatz einer einheitlichen Plattform für das Managen von Websites und Web-Applikationen im Unternehmen sinnvoll ist.
Anzeige
Schneller, raffinierter, häufiger: Cyberangriffe werden immer bedrohlicher. Heutzutage genügt es nicht mehr, dass Unternehmen nur auf bestehende Schwachstellen reagieren und sie händisch patchen. Um ihre Angriffsfläche zu minimieren, müssen sie auf risikobasiertes Schwachstellenmanagement setzen.

Zum Jahresende 2021 hat die Deskcenter AG sämtliche Rechte am Tool Profiler-DNA von der Schweizer SoftwareONE Deutschland GmbH übernommen.

Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

02.02.2023
 
Live-Stream Online
09.02.2023
 
Würzburg
23.02.2023
 
Berlin
23.05.2023
 - 25.05.2023
München
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Anzeige Anzeige