Homeoffice-Umfrage
Ist ein Recht auf Homeoffice für die geringer verdienende Person eines gemeinsamen Haushalts sinnvoll oder nicht? Entsprechende Pläne hierfür legte das Wirtschaftsministerium unter Robert Habeck im Januar vor. Demnach sollen neue gesetzliche Regelungen für flexibles Arbeiten vor allem Eltern entlasten.
Datenwissenschaften oder auch Data Science gehören zu den Berufsfeldern, die heute schon stark nachgefragt und zukünftig in allen Branchen relevant sein werden, weil sie Unternehmen fundierte unternehmerische Entscheidungen ermöglichen.
Anzeige
Die Einstiegs- und Aufstiegschancen für Frauen im Berufsleben haben sich in den vergangenen Jahrzehnten enorm verbessert. Die großen Fortschritte in der Technik, vor allem in der IT, haben dazu einen signifikanten Beitrag geleistet. Nicht zu unterschätzen ist der Gewinn an Effizienz und Zeit. 
Anzeige
Analyse
Der weltweite Anteil von Frauen bei den Ernennungen zum CEO eines börsennotierten Unternehmens war 2023 so hoch wie nie zuvor, er betrug 12,3%. Betrachtet wurden dazu die Unternehmen der zwölf global führenden Börsenindizes, für Deutschland war es der DAX 40.
Die IT-Branche hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem Schlüsselsektor der globalen Wirtschaft entwickelt. Doch trotz der rasanten Entwicklung, trotz Fachkräftemangel und des steigenden Bedarfs an IT-Expert:innen sind Frauen nach wie vor stark unterrepräsentiert. Eine höhere Frauenbeteiligung in der IT scheint noch in weiter Ferne zu liegen.
Du arbeitest als Frau in einem Bereich, in dem Bärte und Krawatten zu Hause sind und der Duft von Testosteron in der Luft liegt? Herzlichen Glückwunsch!
Anzeige
Weltfrauentag
Frauen sind in IT-Berufen nach wie vor stark unterrepräsentiert: Im Jahr 2021 lag der Anteil von weiblichen IT-Fachkräften in Deutschland bei mageren 18 Prozent. Im internationalen Vergleich landet Deutschland damit auf Platz 20 von 41 untersuchten OECD- und EU-Ländern. Dabei galt das Programmieren einst als typische Frauendomäne.
Generative KI, auch als Generative Artificial Intelligence (GenAI) bekannt, begründet eine neue Ära in der Künstlichen Intelligenz. Larissa Mikolaschek, KI-Expertin skizziert, wie Unternehmen von Generativer KI profitieren und erläutert, warum es wichtig ist, mehr Frauen in die Entwicklung dieser Technologie einzubinden und wie dies gelingen kann.
Kommentar
Immer noch viel zu langsam vergrößert sich der Anteil der Frauen in der Cybersicherheit. Die Autoren der Studie Cybercrime Magazine’s Women Know Cybersecurity 2022 stellten in ihren Untersuchungen fest, dass 2022 25 Prozent der Fachleute in der Cybersicherheit weltweit weiblich waren.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Teamleiter Testteam - Functional Safety (m/w/d)
    EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Data & Analytics Agile Squad Lead (m/w/d)
    ALDI Data & Analytics Services GmbH, Mülheim an der Ruhr
  3. Fachlehrerin/Fachlehrer (m/w/d) Informatik (Berufliche Schule Bergedorf)
    Freie und Hansestadt Hamburg Hamburger Institut für Berufliche Bildung, Hamburg-Bergedorf
  4. Hochschullehrerin / Hochschullehrer (m/w/d) für Verwaltungsmodernisierung
    Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Schleswig-Holstein, Altenholz
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige