»Actidata actiNAS XL 2U-12«: Business-NAS mit bis zu 192 TByte

An KMUs richtet sich Actidata mit dem neuen Business-NAS »actiNAS XL 2U-12«. Das 2U-System basiert auf Server-Komponenten und ist mit zwei 10-GbE-Schnittstellen und einem Server-Management-Port ausgestattet. Verfügbar ist das 12-Bay-NAS ohne HDDs oder als Komplettsystem und kostet im Vollausbau mit 192 TByte etwas über 10.000 Euro.

Mit dem actiNAS XL 2U-12 ergänzt actidata Storage Systems seine actiNAS XL Extended Line und stellt ein Rackmount-NAS für gehobene Ansprüche vor. Der 12-Bay-Speicher ist laut Hersteller durchgängig mit 24×7-Komponenten bestückt wie Server-Mainboard und -CPU sowie DDR4-ECC-Memory. Hinzukommen duale 10-Gbit-Ethernet-Schnittstellen und redundante Netzteile. Im Vollausbau bietet das 2U-Array eine Brutto-Speicherkapazität bis 192 TByte. Kunden haben die Wahl zwischen einem NAS ohne Festplatten und einem Komplettsystem mit 16-TByte-Enterprise-HDDs.

Anzeige

Actidata positioniert das Actinas XL 2U-12 als Online-Speicher sowie als Disksubsystem für Disk-basierte Backups. Unterstützt werden unter anderem die Sicherungs-Programme von Acronis, ArchiWare, NovaStor, SEP, Veeam und Veritas. Das Linux-basierende actiNAS Plus-Betriebssystem stellt hierzu je nach Einstellungen SMB-, AFP-, NFS-Freigaben oder iSCSI-Volumes zur Verfügung.

12-Bay-Business-NAS »actiNAS XL 2U-12« mit bis zu 192 TByte von Actidata 12-Bay-Business-NAS »actiNAS XL 2U-12« mit bis zu 192 TByte von Actidata

»Ein leistungsgerechtes NAS-System als zentrale Ablage von Dateien und Backup-Sets für den Mittelstand«, kommentiert Frank Roszyk, Geschäftsführer bei Actidata, das neue System. »Mit dem Actinas XL 2U-12 haben wir leistungsgerechte Server-Hardware mit unserer bewährten Linux-basierenden NAS-Software zu einem bestens ausgestatteten System entwickelt, das hinsichtlich Management, Leistung und Betriebssicherheit besonders bei Mittelstandskunden für einfaches Storage sorgt.«

Die Actinas-XL-2U-12-Systeme sind mit einer 3-jährigen Garantie ausgestattet, einem kostenlosen, deutschsprachigen technischen Support sowie einem Vorabaustausch defekter Komponenten (Fast-Exchange-Service). Optional ist zudem eine Service-Erweiterung auf bis auf fünf Jahre möglich. Ein Leersystem startet bei 3.264 Euro (netto). Ein voll ausgestattetes NAS mit 192 TByte in der CareFree-Variante (CF) kostet 10.316 Euro.

.

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.