Backup & Recovery für Mittelstand und Enterprise

Marktüberblick Backup-Software

Marktüberblick Backup-Software
Collage: speicherguide.de und die jeweiligen Hersteller

Cohesity DataProtect

Zusammen mit Rubrik gehört Cohesity, vor allem hierzulande, zu den Senkrechtstartern im Bereich der Backup-Anbieter für Unternehmen. Forrester ordnet beide bereits im Bereich der Marktführer ein. Cohesity DataProtect ist eine Cloud-native Datenmanagement-Lösung. Sie zielt auf Backup, Wiederherstellung, Replikation und Notfallwiederherstellung von Daten, aber auch auf die weiterführende Verarbeitung von Metadaten, etwa für Tests, Entwicklung und Analytics.

Spezialisiert ist Cohesity etwa auf Hadoop Distributed File Systems, verteilte NoSQL-Datenbanken sowie Container- und SaaS-Anwendungen, aber auch herkömmliche Daten bzw. Workflows aus lokalen Quellen werden in der Cloud gesichert, wiederhergestellt und über eine Plattform verwaltet. Dazu dienen Dienste wie Tiering, Archiv und Replikation, richtlinienbasierter Automatisierung sowie webbasierte Deduplizierung und weitere Apps. Anwender sollen von störungsfreien Upgrades und Erweiterungen in der Cloud sowie vom Schutz vor Ransomware-Attacken profitieren.

Anzeige

Von einer einheitlichen Benutzeroberfläche können laut Hersteller Hypervisoren (Vmware, Nutanix AHV, Microsoft Hyper-V, RHeV), traditionelle und moderne Datenbanken (Oracle, SQL, MongoDB, Cassandra, CouchbaseDB, Hbase) und Anwendungen (SAP HANA, EPIC, Office 365, Kubernetes), Big-Data-Hadoop-Workloads, Speicher (Pure, Netapp, Cisco, Dell EMC) und physische Workloads (Microsoft, Solaris, Linux, AIX) verwaltet, gesichert und wiederhergestellt werden.

Cohesity Data Protect ist ein Abonnement-Dienst, der je nach Funktionalität und Kapazität zwischen 400 Euro bis in den fünfstelligen Bereich jährlich kosten kann. Zudem ist der Dienst als Add-on zur Cohesity Data-Platform verfügbar, die in der Premium-Edition für etwa 1.200 Euro jährlich buchbar ist, wiederum mit unzähligen Variablen.

Weiterführende Links

Commvault Complete Backup und Recovery

CommVault ist im Gartner- und Forrester-Ranking Marktführer im Enterprise-Bereich. Die breite Unterstützung von Public-Cloud-Angeboten, Hypervisoren, Big-Data-Fähigkeit und die Eignung für viele Storage-Arrays sind die von den Analysten angeführten Gründe.

Mit Commvaults Flaggschiff Complete Data Protection kombiniert das bekannte Complete Backup und Recovery mit Recovery-Diensten. Es stehen über 40 Cloud-Speicherungsoptionen in öffentlichen und privaten Clouds zur Verfügung. 16 Hypervisoren, quasi alle File-Systeme und 15 Datenbanken werden unterstützt. Auf der Kompatibilitätsliste stehen über 30 PrimärStorage-Plattformen und eine Vielzahl an Tape-Systemen (Adic, Dell EMC, H3C, HPE, IBM, Quantum, Spectra Logic).

Multi- und Hybrid-Cloud-Support, Remote-Duplikation, Deduplikation und Encryption sind inkludiert, ebenso Engines für intelligente Archivierung von Nutzerdaten in lokalen und in der Cloud gespeicherten Mailboxen sowie in anderen nutzerbasierten Datenspeichern. Künstliche Intelligenz und Algorithmen für maschinelles Lernen sollen die Leistung optimieren, Muster analysieren und Anomalien melden, erklärt der Hersteller.

Flankiert wird Commvault Complete Backup und Recovery vom SaaS-Angebot Commvault Metallic Core und der Scale-out Backup-Appliance HyperScale. In Online-Shops rangiert Commvault Complete Backup und Recovery als Lizenz für einen physischen Server bzw. eine OS-Instanz bei etwa 1.500 Euro.

NL Icon 2
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Dell EMC Networker Data Protection Suite

Die Dell EMC Networker Data Protection Suite bietet neben den Basis-Funktionen einer Unternehmenslösung zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten bis zur Unterstützung von Big-Data-Workloads. Stand-Alone oder als virtuelle Komponente der Suite ist die Dell EMC NetWorker-Software als einheitliche Backup- und Recovery-Lösung für Unternehmensanwendungen und Datenbanken konzipiert.

Networker bietet eine zentralisierte Verwaltung mit Deduplizierung, Backup-to-Disk und Backup-to-Tape, Snapshots, Replikation und NAS-Support und unterstützt physische und virtuelle Umgebungen wie Vmware und Hyper-V und natürlich auch Cloud-Umgebungen.

Die Software ergänzt sich nicht nur, aber auch, mit Hardware des Herstellers wie der Avamar-Appliance oder PowerProtect DD (Data Domain) für virtuelle Umgebungen. Neben der Data-Domain-Integration betont der Hersteller Security-Aspekte wie 256-Bit AES-Encryption, Secure-Lockbox-Kontrolle, User- und rollenbasierte Authentifizierung.

Effizienz auf Enterprise-Level sollen über VMware vStorage-APIs und diverse Wizards für Verwaltung und Monitoring realisierbar sein. Ferngesteuerte Server-Optionen sowie Web-Zugriff für die Restaurierung werden wohl nicht unterstützt.

Mit PowerOne bietet Dell eine übergreifende Infrastruktur-Lösung, in die auch Networker als Data-Protection-Lösung passt. Dort gibt es unterschiedliche, flexible Preismodelle wie »Pay as you grow«, »Flex on Demand« (mit monatlicher Berechnung) und »Data Centre Utility« (Pay-per-use über die gesamte Dell-IT-Infrastruktur hinweg).

Druva Resiliancy Suite

Mit Druva gibt es einen weiteren relativ erfolgreichen Newcomer im Bereich Data-Protection. Die Druva Resiliancy Suite ist eine SaaS-Plattform für die Sicherung von lokalen physischen und virtuellen Servern. Druva legt den Schwerpunkt unter anderem auf Endpunkt-Datensicherheit. Das heißt, insbesondere auch die professionelle Datensicherung mobiler Endgeräte.

Die Cloud-Plattform baut auf AWS auf, kombiniert diese Endpoint- mit SaaS-Anwendungsdaten und ermöglicht deren Verwaltung. Insbesondere werden Dienste für mobiles Personal geboten und im Gegenzug für das Unternehmen Compliance- und Governance-Services vorgehalten.

Im AWS-Marketplace kostet die Enterprise-Version 960 US-Dollar im Abo für zehn Nutzer. Die Elite-Version beinhaltet eDiscovery und Compliance-Funktionen und ist entsprechend teurer.

Weiterlesen 👉

Michael Baumann, speicherguide.de

Michael Baumann

speicherguide.de -

Redaktion

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.