Anzeige

Autonomes Fahren

Elektroautos des VW-Konzerns bekommen als erste einen Spurhalte-Assistenten der Intel-Firma Mobileye, der auch ohne die sonst nötigen Fahrbahn-Markierungen funktioniert. Statt sich von weißen Linien auf der Straße leiten zu lassen, folgt das System auf Basis zuvor gesammelter Daten der Linie, die andere Fahrzeuge auf dieser Straße fuhren.

Bosch

Der Technologiekonzern Bosch will bis zum Jahr 2025 seine gesamte Produktpalette mit künstlicher Intelligenz (KI) ausstatten oder bei der Herstellung KI verwenden. Das kündigte Tanja Rückert, Digital-Chefin der Bosch-Gruppe, am Dienstag in einer Online-Pressekonferenz im Rahmen der Technikmesse CES in Las Vegas an.

Anzeige

Anzeige

Neujahr Smartphone

Ob Sektglas-Foto oder «Frohes Neues!»-Video: Deutschlands Internetnutzer haben zum Jahreswechsel deutlich mehr Daten verbraucht als zu Beginn der Vorjahre. Beim Telekommunikationsanbieter Telefónica mit seiner Marke o2 fiel am 1. Januar zwischen Mitternacht und ein Uhr morgens ein Mobilfunk-Volumen von 382 000 Gigabyte an und damit 35 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte.

Microsoft Exchange

Nachdem zu Jahresbeginn E-Mails in einigen Versionen von Microsofts Software Exchange steckenblieben, hat der Konzern eine Lösung für das Problem veröffentlicht. Auslöser der Störung war ein falsches Datumsformat in einer Datei für den in Exchange integrierten Schadsoftware-Scanner.

Anzeige

Anzeige

Fernbedienung

Samsung buhlt mit seinen neuen Fernsehern um die Tiktok-Generation. Der Branchenführer stellte vor dem Start der Technik-Messe CES in Las Vegas eine Wandhalterung für diesjährige TV-Modelle vor, die den Fernseher automatisch senkrecht dreht. Damit werden Smartphone-Videos, die im Vertikal-Format aufgenommen wurden, deutlich größer als bei der klassischen TV-Ausrichtung dargestellt.

Blackberry

Für Blackberry-Telefone mit den betagten hauseigenen Betriebssystemen des Smartphone-Pioniers schlägt bald die letzte Stunde. Geräte mit den Betriebssystemen Blackberry OS 7.1 und 10 werden ab kommendem Dienstag nicht mehr verlässlich funktionieren, wie das Unternehmen zum Jahresausklang in Erinnerung rief.

Hacker

Pro-iranische Hacker haben am Montag die Webseite der israelischen Zeitung «Jerusalem Post» sowie das Twitter-Konto von «Maariv» vorübergehend lahmgelegt. Statt der Nachrichteninhalte war ein Modellbild des israelischen Atomreaktors in der Wüstenstadt Dimona zu sehen, das mit einer Rakete zur Explosion gebracht wird.

DuckDuckGo

Die auf Datenschutz ausgerichtete Suchmaschine DuckDuckGo wächst weiterhin rasant. Die Google-Alternative verzeichnet im Durchschnitt über 100 Millionen Suchanfragen pro Tag und wird bis 2021 sogar um fast 47 % wachsen.

130

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.