Twitter will “Spaces” zu Podcasts machen

Bild: Ink Drop / Shutterstock.com

Der US-Mikroblogging-Dienst Twitter will es Usern seiner Audio-Chat-App “Spaces” bald ermöglichen, ihre Diskussionen aufzuzeichnen und in Podcasts umzuwandeln.

Auch könnten Anwender dann einzelne Clips aus ihren Chats speichern und mit anderen Nutzern der Plattform teilen.

Anzeige

Nutzer sollten immer die Wahl haben, ob Spaces eine Konversation aufzeichnet, sagen die Entwickler gegenüber “The Verge”. Jedoch speichert die Plattform zu Moderationszwecken jetzt schon Chats für 30 Tage in einem Archiv. Dagegen zeichnet der Spaces-Rivale Clubhouse Diskussionen nur auf, während sie noch live sind, danach löscht das System die Daten.

Konkurrenz zu Clubhouse

Twitter hat Spaces im Dezember als Gegenstück zur Erfolgs-App Clubhouse gestartet. Nicht nur die Mikroblogging-Plattform will im Audio-Chat-Bereich die Nummer eins sein. Auch die Facebook-Tochter Instagram arbeitet seit Kurzem an einem eigenen Clubhouse-Klon.

www.pressetext.com

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.