Metaverse: User wollen werbefreien Zugang

35 Prozent der PC-, Konsolen- und/oder mobilen Spieler in den USA fühlen sich mit Werbung im Metaversum wohl, während sich 25 Prozent indifferent und 40 Prozent unwohl fühlen.

44 würden Werbung im Metaversum akzeptieren, wenn sie freien Zugang zu Apps, Spielen oder Orten böte, wie eine neue YouGov-Umfrage im Auftrag von Globant zeigt. Insgesamt sind 1.000 erwachsene Nutzer befragt worden.

Anzeige

Werbung skeptisch gesehen

Etwa die Hälfte der Spieler ist mehr daran interessiert, innerhalb von Metaverse-Spielen tatsächlich zu zocken als Geld zu verdienen, aber eine beträchtliche Anzahl von Nutzern sieht einen Wert darin, Spielen und Verdienen zu vermischen. In Zahlen ausgedrückt: 49 Prozent sind mehr am Spielen interessiert, elf Prozent wollen Geld verdienen und fast 40 Prozent wünschen sich eine Mischung aus Spielen und Verdienen innerhalb von Metaverse-Games.

Laut der Umfrage glaubt etwas mehr als die Hälfte (52 Prozent) der Spieler, dass das Metaversum die Videospielindustrie verändern wird, und 41 Prozent denken, dass das Metaversum einen positiven Einfluss auf die Branche haben wird – gegenüber 25 Prozent, die gegenteiliger Meinung sind. 40 Prozent sagen, dass die Begeisterung um Metaverse-Spiele gerechtfertigt ist, während sich 30 Prozent unentschlossen zeigen. Als wichtigste Unternehmen, die mit dem Metaversum verbunden sind, nennen 73 Prozent Facebook-Mutter Meta. Auf den weiteren Plätzen folgen Epic Games/Fortnite (27 Prozent), Roblox (21 Prozent), The Sandbox (15 Prozent) und Niantic (zehn Prozent).

www.pressetext.com

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.