EU-Kommission will mehr Sicherheit für Digital-Produkte

Konferenz protekt 2022

Digitale Produkte wie Kühlschränke und Autos sollen nach dem Willen der EU-Kommission sicherer und besser gegen mögliche Cyberangriffe gewappnet sein. Dazu legt die Brüsseler Behörde am Donnerstag (11.00 Uhr) ein «Gesetz zur Cyber-Widerstandsfähigkeit» vor. In einer immer vernetzteren Welt sollen Verbraucher und Unternehmen so besser vor möglichen Angriffen geschützt werden.

Computer, Telefone, Haushaltsgeräte, Autos oder Spielzeug – jedes dieser vernetzten Geräte sei ein potenzieller Angriffspunkt für einen Cyberangriff, sagte der zuständige EU-Kommissar Thierry Breton. Dennoch unterlägen die meisten Hardware- und Softwareprodukte mit Blick auf die Cybersicherheit bislang keinen Verpflichtungen.

Anzeige

dpa

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.