Chrome nagelt User auf Suchmaschine fest

Quelle: monticello / Shutterstock.com

Nutzer des aktuellen Google-Webbrowsers Chrome (Version 97) können in den Einstellungen ab sofort nicht mehr die per Default gesetzten Suchmaschinen aus der Liste entfernen. Gleiches trifft auch auf das freie Chromium-Projekt zu, wie Reddit-User berichten.

Als Verbesserung gedacht

Was ursprünglich von Google als Verbesserung gedacht war, entpuppt sich nun als problematische Entscheidung, die mit dem jüngsten Update des Browsers einhergeht. Seit einer Woche hagelt es am Update des Megakonzerns bereits Kritik in der Community.

Anzeige

So beklagen viele, dass es keine Möglichkeit mehr gibt, Einträge in der Liste zu entfernen. Auch wird kritisiert, dass nun gezwungenermaßen auf zuvor entfernte Suchmaschinen umgeleitet werde.

www.pressetext.com
 

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.