Anzeige

Elektroschrott

Die Vereinten Nationen (UN) gehen davon aus, dass bis 2030 weltweit 74 Millionen Tonnen Elektroschrott anfallen werden. Das entspricht dem Gewicht von 496 Kreuzfahrtschiffen. Welches europäische Land produziert den meisten Elektroschrott pro Haushalt? Wie lässt sich Elektroschrott reduzieren?

Weihnachten steht vor der Tür und viele Menschen haben bereits mit den Einkäufen für ihre Lieben begonnen. Einige der beliebtesten Weihnachtsgeschenke werden elektronische Produkte sein, was dazu führt, dass alte Smartphone-, Fernseh- und Computermodelle entsorgt werden, was zum wachsenden Problem des Elektroschrotts beiträgt.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Gespräche auf der COP26 über den Klimawandel hat "Clear It Waste Removal" berechnet, welche der 39 europäischen Länder am meisten E-Müll pro Haushalt produzieren.


Welche Länder produzieren den meisten Elektromüll?

Die Norweger sind die größten Sünder in Europa, wenn es um Elektroschrott geht. Sie produzieren pro Haushalt schätzungsweise 57 kg pro Jahr. Das entspricht dem Gewicht von sechs Mikrowellenherden.

An zweiter Stelle steht das Vereinigte Königreich - die britischen Haushalte produzieren schätzungsweise 55 kg Elektroschrott pro Jahr. Wenn man bedenkt, dass es im Vereinigten Königreich 27,8 Millionen Haushalte gibt, könnte der gesamte Elektroschrott des Landes 1.529.000.000 kg betragen - das entspricht dem Gewicht von 1.274.17 Londoner Doppeldeckerbussen!

Die irischen Haushalte produzieren im Durchschnitt schätzungsweise 52,4 kg Elektroschrott pro Jahr und liegen damit an dritter Stelle. Der irische Haushalts-Elektroschrott entspricht dem Gewicht von fünf Fahrrädern für Erwachsene.

An vierter Stelle steht die Schweiz - die Schweizer erzeugen schätzungsweise 51,5 kg Elektroschrott pro Haushalt. Bei 3,9 Millionen Privathaushalten in der Schweiz könnte der gesamte Elektroschrott in den Haushalten des Landes 200.850.000 kg betragen - das entspricht ungefähr dem Gewicht von 6974 Apollo-11-Raketen!

Deutschland steht mit 40,7 kg Elektroschrott im Haushalt auf Platz 16 der Liste:
 

Clear IT Waste

Bild: Elektroschrott pro Haushalt in europäischen Ländern. (Quelle Clear IT Waste Removal)
 

Andere europäische Länder, in deren Haushalten mehr als 45 kg Elektroschrott anfallen, sind Spanien (49,4 kg), die Niederlande (47,5 kg), Zypern (47 kg), Frankreich (46,2 kg) und Luxemburg (45,4 kg), die damit an fünfter, sechster, siebter, achter bzw. neunter Stelle liegen.

Am anderen Ende, auf Platz 39, liegt Moldawien. Die Moldauer sind die Spitzenreiter bei der Erzeugung des geringsten Elektroschrotts in Europa mit einem geschätzten Durchschnitt von 11,6 kg pro Haushalt pro Jahr.
 

Tipps zur Reduzierung des Elektroschrotts im Haushalt

"Clear It Waste Removal" empfiehlt denjenigen, die ihren Elektroschrott reduzieren wollen, das Aufrüsten ihrer elektronischen Geräte so lange wie möglich hinauszuzögern: "Die Leute rüsten häufig auf die neueste Technik auf, um im Trend zu liegen, obwohl ihr aktuelles Gerät perfekt funktioniert. Leider ist es diese Kultur des Trendhoppings, die dramatisch zur Menge des Elektroschrotts auf unserem Planeten beiträgt".

Wenn Sie Ihre Technik aufrüsten müssen, empfiehlt "Clear It Waste Removal", Ihren Elektroschrott in einer spezialisierten Recyclinganlage für Elektroschrott zu entsorgen oder Ihre Elektronik zu spenden oder zu verkaufen. "Clear It Waste Removal" hat auch einen praktischen Leitfaden für die Entsorgung von Elektroschrott veröffentlicht.


Artikel zu diesem Thema

E-Schrott
Jul 26, 2021

IT-Recycling: Da geht noch mehr!

Schon in der Schule lernen wir, dass Recycling eigentlich eine gute Sache ist. Bei der…
Smartphone Recycling
Apr 22, 2021

So schenkt man seinem alten Smartphone ein zweites Leben

Am 22. April ruft der Earth Day wieder dazu auf, dass Menschen weltweit ihr…
Elektroschrott
Nov 18, 2020

Index zum Mobiltelefon-Elektronikschrott 2020

ReBuy, der Online-Shop für gebrauchte Elektronik- und Medienartikel, hat eine Studie…

Weitere Artikel

Trierer Cyberbunker-Prozess geht in die Verlängerung

Update Mo, 02.12.2021, 14:49 Uhr Im Cyberbunker-Prozess vor dem Landgericht Trier soll am 13. Dezember das Urteil gesprochen werden. Das kündigte der Vorsitzende Richter Günther Köhler am Donnerstag an.
Telekommunikation

Telekommunikationsgesetz bietet neue Möglichkeiten

Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) trat am 1. Dezember in Kraft. Aus Sicht des Breitbandverbands ANGA bietet der neue Rechtsrahmen Chancen, den flächendeckenden Gigabit-Ausbau weiter voranzutreiben.
Metaverse

Metaverse 3.0: Befürworter und Skeptiker melden sich zu Wort

Metaverse 3.0: Befürworter halten Jahresumsatz von 1 Billion Dollar für möglich, Skeptiker sprechen von "altem Wein in neuen Schläuchen".
Facebook

Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Verbraucherschützer können nach Ansicht eines EuGH-Gutachtens berechtigt sein, auch ohne konkreten Auftrag von Betroffenen gegen Datenschutzverstöße bei Internet-Riesen wie Facebook zu klagen.
Jack Dorsey

Square benennt sich in Block um

Der Bezahldienst Square von Twitter-Mitgründer Jack Dorsey untermauert seinen Fokus auf Digitalwährungen mit einem Namenswechsel. Die Firma benennt sich in Block um - in Anlehnung an die Blockchain-Technologie, mit der Kryptogeld wie Bitcoin funktioniert.
Kryptowährung

EU-Länder: Transparenz bei Krypto-Transfers steht

Die EU-Staaten haben sich auf ihre Position für neue Transparenzregeln bei Überweisungen mit Kryptowährungen geeinigt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.