Anzeige

Smartphone

Fast drei Viertel der jungen Briten sind laut eigenem Bekunden süchtig nach ihren Handys und verbringen durchschnittlich über 19 Stunden pro Woche damit. Die Hälfte der Befragten bei der von Vauxhall in Auftrag gegebenen Studie gibt zu, dass die von der Corona-Pandemie ausgelöste Home-Office-Kultur ihre Abhängigkeit von mobilen Geräten erhöht hat.

Selbst an Orten, an denen es nicht auf Anhieb vermutet wird, spielt das Smartphone inzwischen eine wichtige Rolle. 41 Prozent der 2.000 Befragten nutzen es sogar im Badezimmer, unter den 18- bis 24-Jährigen sind es sogar 77 Prozent. Ein Fünftel der Befragten glaubt, nicht mehr in der Lage zu sein, 24 Stunden durchzustehen, ohne Twitter und Instagram auf die neuesten Updates zu überprüfen.

"Es hat große Vorteile, mehr Online-Kontakte als je zuvor zu haben, aber wir müssen darauf achten, wie sich unsere digitalen Gewohnheiten auf unser Offline-Leben auswirken, vom Umgang mit Partnern, die übermäßig scrollen, bis hin zur Panik, wenn wir unsere Telefone vergessen. Unser Ziel ist es, das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie Technologie eingesetzt werden sollte", sagt Tanya Goodin, Autorin von "My Brain has too Many Tabs Open", im Auftrag von Vauxhall.


Weniger kann oft mehr sein

"Es ist leicht, in unserem zunehmend hektischen Leben von der Technologie, insbesondere vom Smartphone, überwältigt zu werden", so Adam Wood, Marketingdirektor von Vauxhall Motors, der ein neues, abgespecktes Infotainment-Konzept umsetzen muss. 40 Prozent aller Befragten glauben zudem, dass sie nach ihren Smartphones süchtig sind. Bei den Teens und Twens sind es sogar 72 Prozent. 39 Prozent würden gern kürzertreten, was ihre Smartphone-Nutzung angeht, doch sie sind besorgt, dass sie dann etwas verpassen.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Activision Blizzard

Microsoft übernimmt Gamesfirma Activision Blizzard

Microsoft übernimmt in einem fast 70 Milliarden Dollar schweren Deal den großen Videospieleanbieter Activision Blizzard. Der Software-Riese, der hinter der Xbox-Spielekonsole steht, sichert sich damit populäre Spiele wie «Call of Duty», «Overwatch» und «Candy…
Ericsson

Patentklagen: Ericsson geht gegen Apple vor

Nach dem Auslaufen eines Patentdeals zwischen Ericsson und Apple zieht der schwedische Netzwerk-Ausrüster vor Gericht. In Klagen in Texas wirft Ericsson dem iPhone-Konzern die Verletzung von insgesamt zwölf Patenten vor.
Euro

IT-Ausgaben werden 2022 um 5,1 % steigen

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner werden sich die weltweiten IT-Ausgaben im Jahr 2022 auf 4,5 Billionen US-Dollar erhöhen, was einem Anstieg von 5,1 % gegenüber 2021 entspricht.
Chrome

Chrome nagelt User auf Suchmaschine fest

Nutzer des aktuellen Google-Webbrowsers Chrome (Version 97) können in den Einstellungen ab sofort nicht mehr die per Default gesetzten Suchmaschinen aus der Liste entfernen. Gleiches trifft auch auf das freie Chromium-Projekt zu, wie Reddit-User berichten.
Corona Warn App

Ob 2G oder 3G plus: Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Status an

Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes ist in einer neuen Version in der Lage, gültige Impf- oder Genesenenzertifikate sowie einen digitalen Testnachweis in einen Gesamtstatus zusammenzufassen. Das teilten die Betreiber der App, die SAP und Deutsche…
Social Media Commerce

Nebenbei einkaufen: Social Commerce wird zum Billiardengeschäft

Das Einkaufen auf Social-Media-Plattformen wie Instagram und TikTok wird bis 2025 weltweit 1,2 Bio. Dollar (2021: 492 Mrd. Dollar) erreichen, wie der Bericht "Why Shopping's set for a social Revolution" der Unternehmensberatung Accenture prognostiziert. Dies…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.