Anzeige

TikTok

Bild: DANIEL CONSTANTE / Shutterstock.com

TikTok ist weiterhin auf dem Höhenflug und bleibt für Werbetreibende wichtig. So hat sich die Zahl derjenigen, die dort Werbung sehen von 19 Prozent im Jahr 2020 auf 37 Prozent fast verdoppelt.

Das ist das Ergebnis einer jährlichen Umfrage des Londoner Researchers Kantar. Ursache ist demnach die schnell wachsende Popularität des Portals.

Platz für lustigste Werbung

Wie im vergangenen Jahr bietet TikTok die "lustigste und unterhaltsamste Werbung", sagten Nutzer der Plattform, die sich auch als innovativster Ort für die Werbewirtschaft etablieren konnte. Die Zahl derjenigen, die TikTok als vertrauenswürdig ansehen, hat sich verdoppelt. Die etablierteren Rivalen YouTube, Google und Facebook gelten allerdings noch als vertrauenswürdiger, werden aber als weniger innovativ angesehen.

Laut Kantar kommen viele Formate, die sich zuvor bei den Verbrauchern als weniger beliebt erwiesen haben, jetzt besser weg. Dazu gehören Online- und mobile Gaming-Anzeigen sowie Werbung für Musik-Streaming-Dienste. Diese Zuwächse führt Kantar auf eine verstärkte Nutzung aufgrund der Corona-Pandemie zurück, die eine radikale Verlagerung zu digitalen Medien ausgelöst hat.

Weiteres Wachstum erwartet

Kantar hat bei seiner Umfrage unter mehr als 900 Marketingfachleuten und 14.500 Verbrauchern in 23 Ländern zudem festgestellt, dass das Vertrauen der Verbraucher in Plattformen oft dem von Vermarktern vorgreift. Diese Gruppe ist tendenziell konservativer, wenn es darum geht, ein Gleichgewicht zwischen Markensicherheit und Innovation zu finden, während sie die Verteilung ihrer Werbemittel plant. Laut Kantar sind die Ergebnisse für etwa 80 Prozent der globalen Medienausgaben repräsentativ.

TikTok gilt in diesem Jahr als führend bei Innovation und Unterhaltung. Die Video-Sharing-App hat nicht zuletzt wegen der Verbotsandrohung von Ex-US-Präsident Donald Trump 2020 Nutzer in Scharen angezogen. Kürzlich war sie die erste mobile App außer Facebook, die mehr als drei Mrd. Downloads verzeichnen konnte.

Während das Vertrauen der Vermarkter in TikTok immer noch nicht auf dem Niveau etablierterer Social-Media-Plattformen liegt, hat es Kantar zufolge "enorme Verbesserungen" gegeben. Die kontinuierliche Einführung neuer Produkte in attraktiven Bereichen wie Social Commerce, eine spezielle Form des Online-Handels, könnte den Favoriten der Jugendlichen in den kommenden Monaten weiter stärken, so Kantar.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Social Media
Aug 31, 2021

Social Media: WhatsApp, YouTube und Instagram sind am wichtigsten

WhatsApp, YouTube und Instagram: So lautet die Reihenfolge der unter deutschen…
TikTok
Jul 22, 2021

TikTok mausert sich zum Song-Trendscout

Das chinesische Videoportal TikTok erweist sich zunehmend als Fundgrube für musikalische…

Weitere Artikel

Cybersecurity

Menschen fühlen sich im beruflichen Umfeld besser geschützt

Im Beruf fühlen sich die Menschen in Deutschland bei der IT-Sicherheit besser geschützt als im privaten Bereich. Das zeigt die repräsentative Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA CyberDefense in Zusammenarbeit mit brand eins und Statista.
China Smartphone

Huawei und Xiaomi - BSI überprüft Geräte chinesischer Smartphone-Hersteller

Wie letzte Woche bekannt wurde, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kürzlich Untersuchungen gegen chinesische Smartphone-Hersteller eingeleitet. In diesem Statement erläutert Arved Graf von Stackelberg, CSO / CMO von DRACOON,…
Snom IP-Telefon

Snom stellt neues IP-Schreibtischtelefon vor

Während es in den letzten Jahren den Anschein hatte, dass sich Snom mehr auf Lösungen für den DECT-Bereich konzentrierte, bringt der Hersteller eine komplett neue Linie von IP-Geschäftstelefonen heraus.
Cyber Security

WatchGuard Technologies auf der it-sa 2021

Seit der letzten it-sa in Nürnberg vor zwei Jahren hat sich viel getan. Durch die von Corona ausgelöste Veränderung der Arbeitsszenarien auf Unternehmensseite sind ganz neue Anforderungen auf die Agenda der IT-Verantwortlichen gerückt – gerade auch im…
Geschäftsleute

Bundestagswahl: Digitalwirtschaft erwartet digitalpoltischen Wurf

Zum Ausgang der Bundestagswahl äußerte sich Bitkom-Präsident Achim Berg, der auf die Verantwortung hinsichtlich der digitalpolitischen Herausforderungen verweist.
Umwelt Digitalisierung

Die Hälfte der Deutschen hofft auf Technologien gegen den Klimawandel

Am heutigen Freitag wird weltweit dafür demonstriert, die Klimakrise einzudämmen und das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens einzuhalten. Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland setzt auch auf technische Innovationen, um den CO2-Ausstoß zu…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.