Anzeige

Digitale Identität

Deutschland und Spanien haben ein Pilotprojekt gestartet, um das digitale Ausweissystem «e-ID» künftig grenzüberschreitend verwenden zu können.

Am Donnerstag unterzeichneten die Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär (CSU), und ihre spanische Amtskollegin, Carme Artigas, eine Vereinbarung, um eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines grenzüberschreitenden Systems digitaler Identitäten einzuleiten.

Nach den Vorstellungen der Bundesregierung soll in Deutschland eine Infrastruktur entstehen, mit der Nachweise jeglicher Art sicher ausgestellt, verwaltet und geteilt werden können, ob vom Personalausweis, über Führerschein und Bahncard bis hin zu Hochschulzeugnissen. Diese sollen dann in einer geschützten App auf dem Smartphone landen und bei Bedarf bequem vorgelegt werden können. Die rechtliche Grundlage dafür hatte der Bundestag im Mai geschaffen. Als erste Pilot-Anwendung wurde die App «ID Wallet» vorgestellt, mit der sich Reisende ohne physischen Kontakt digital in einem Hotel einchecken können.

Mit einer länderübergreifenden Kompatibilität der digitalen ID-Systeme könnten beispielsweise deutsche Urlauber im Ausland spontan einen Mietwagen mieten und mit einer App in einem Rutsch die notwendigen Personal- und Führerscheindaten sowie den eventuell notwendigen Impfnachweis teilen.

Das Kooperationsabkommen mit Spanien sieht nun die Entwicklung und Konzeption eines grenzüberschreitenden Pilotprojekts vor. Die Erkenntnisse daraus sollen in die weitere Entwicklung des Rahmenwerks für digitale Identitäten der Europäischen Union einfließen.

dpa


Weitere Artikel

Cybersecurity

Menschen fühlen sich im beruflichen Umfeld besser geschützt

Im Beruf fühlen sich die Menschen in Deutschland bei der IT-Sicherheit besser geschützt als im privaten Bereich. Das zeigt die repräsentative Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA CyberDefense in Zusammenarbeit mit brand eins und Statista.
China Smartphone

Huawei und Xiaomi - BSI überprüft Geräte chinesischer Smartphone-Hersteller

Wie letzte Woche bekannt wurde, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kürzlich Untersuchungen gegen chinesische Smartphone-Hersteller eingeleitet. In diesem Statement erläutert Arved Graf von Stackelberg, CSO / CMO von DRACOON,…
Snom IP-Telefon

Snom stellt neues IP-Schreibtischtelefon vor

Während es in den letzten Jahren den Anschein hatte, dass sich Snom mehr auf Lösungen für den DECT-Bereich konzentrierte, bringt der Hersteller eine komplett neue Linie von IP-Geschäftstelefonen heraus.
Cyber Security

WatchGuard Technologies auf der it-sa 2021

Seit der letzten it-sa in Nürnberg vor zwei Jahren hat sich viel getan. Durch die von Corona ausgelöste Veränderung der Arbeitsszenarien auf Unternehmensseite sind ganz neue Anforderungen auf die Agenda der IT-Verantwortlichen gerückt – gerade auch im…
Geschäftsleute

Bundestagswahl: Digitalwirtschaft erwartet digitalpoltischen Wurf

Zum Ausgang der Bundestagswahl äußerte sich Bitkom-Präsident Achim Berg, der auf die Verantwortung hinsichtlich der digitalpolitischen Herausforderungen verweist.
Umwelt Digitalisierung

Die Hälfte der Deutschen hofft auf Technologien gegen den Klimawandel

Am heutigen Freitag wird weltweit dafür demonstriert, die Klimakrise einzudämmen und das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens einzuhalten. Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland setzt auch auf technische Innovationen, um den CO2-Ausstoß zu…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.