Anzeige

Online-Supermarkt

Auch in der Corona-Krise haben die Menschen in Deutschland ihren vertrauten Supermärkten und Discountern überwiegend die Treue gehalten.

Nur jeder zehnte Verbraucher hat im Frühjahr in einem Online-Supermarkt eingekauft, wie eine Umfrage der Unternehmensberatung Oliver Wyman ergab.

Die Verbraucher und Verbraucherinnen in Deutschland waren damit beim Thema Online-Einkauf von Lebensmitteln auch in der Pandemie deutlich zurückhaltender als die Konsumenten in anderen europäischen Ländern. Zum Vergleich: In Spanien kauften der Studie zufolge im ersten Quartal 41 Prozent, in Frankreich 40 Prozent und in England 32 Prozent der Verbraucher in einem Online-Supermarkt ein. Ähnlich groß wie in Deutschland waren die Zurückhaltung der Konsumenten lediglich in Österreich (11 Prozent) und der Schweiz (15 Prozent).

Viele Kunden in Deutschland legen der Umfrage zufolge nach wie vor Wert darauf, die Produkte vor dem Kauf zu sehen und befürchten beim Online-Shopping nicht die beste Produktqualität zu erhalten. Außerdem sind ihnen die Lieferkosten häufig ein Dorn im Auge.

Bei der Auswahl des Lieblingsgeschäfts ist für die Menschen in Deutschland der Umfrage zufolge vor allem die Erreichbarkeit des Ladens und die Produktauswahl wichtig. Auch die Qualität und Frische des Angebot hat eine große Bedeutung. Nur 11 Prozent der Befragten gaben dagegen an, dass für sie vor allem die Preise im Laden den Ausschlag geben.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Online-Shopping
Jun 18, 2021

Social Shopping: Männer kaufwilliger als Frauen

Männliche Käufer sind bereit, beim Online-Shopping in sozialen Medien spontan viel mehr…
B2B
Jun 09, 2021

Die Erwartungen der Einkäufer an Online-Shops im B2B-Segment

Geschäftskunden erwarten im B2B E-Commerce B2C-Standards – also einen einfachen und…

Weitere Artikel

Christine Regitz zur Präsidentin der Gesellschaft für Informatik gewählt

Ab 2022 wird Christine Regitz (SAP SE) als erste Präsidentin in der mehr als 50-jährigen Geschichte der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) für die Mitglieder der größten Informatik-Fachgesellschaft im deutschsprachigen Raum sprechen.
Smartphone Kalender

Termine: Deutsche setzen 2022 auf Smartphone und Papier

Viele Deutsche werden ihre Termine 2022 zweigleisig planen. Ein Drittel nutzt sowohl das Smartphone als auch den klassischen Papierkalender. Je ein Viertel lehnt die doppelte Buchführung ab und entscheidet sich für eine der beiden Varianten.
Internet Schnecke

Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Regeln für Minderungsrecht fest

Die Bundesnetzagentur hat Regeln festgelegt, auf deren Basis Verbraucher bei schlechtem Festnetz-Internet ihre Monatszahlungen kürzen dürfen.
Hacker

Jeder zweite Deutsche fürchtet sich vor Identitätsdiebstahl

Laut des Unisys Security Index 2021 fürchtet sich knapp jeder zweite Deutsche vor Identitätsdiebstahl (47 Prozent). Internetviren und Hackerangriffe rufen bei 41 Prozent der Befragten ebenfalls Sicherheitsbedenken hervor.
Corona Phishing

Cyberkriminelle nutzen Omikron-Variante als Phishing-Köder

Die Sicherheitsexperten von Proofpoint haben erneut eine Zunahme von digitalen Attacken via E-Mail festgestellt, bei denen Cyberkriminelle neueste Entwicklungen rund um das Corona-Virus als thematische Köder für digitale Angriffe verwenden, darunter…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.