Anzeige

Bitcoin

Twitter-Chef Jack Dorsey und Hip-Hop-Mogul Shawn «Jay-Z» Carter richten gemeinsam einen Bitcoin-Stiftungsfonds ein. Dorsey kündigte am Freitag per Tweet an, dass die beiden 500 Bitcoin als Startkapital einsetzen, was aktuell knapp 24 Millionen Dollar (20 Mio Euro) entspricht.

Der Fonds solle Bitcoin-Projekte finanzieren, zunächst mit Fokus auf Entwicklerteams in Afrika und Indien. Dorsey und Jay-Z suchen noch Partner und haben nicht vor, der Stiftung künftig die Richtung vorzugeben. Sie ist als sogenannter Blind Trust konzipiert, so dass die beiden sie nicht aktiv verwalten können.

Dorsey leitet neben Twitter auch noch den Bezahldienst Square, mit dem er schon länger die Entwicklung von Krypto-Währungen fördert und im Oktober 2020 auch schon in größerem Stil in Bitcoin investierte. Die älteste und bekannteste Cyber-Devise hatte eine große Woche - am Montag war bekanntgeworden, dass Elon Musks Elektroautobauer Tesla Bitcoin im Wert von rund 1,5 Milliarden Dollar gekauft hat und das Kryptogeld künftig als Bezahlung akzeptieren will. Danach beflügelten Ankündigungen von Mastercard und der Bank of New York Mellon, sich für digitale Vermögenswerte zu öffnen, den Bitcoin-Kurs noch weiter.

dpa


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Bitcoin
Feb 14, 2021

Bitcoin kratzt an 50 000-Dollar-Marke

Der Bitcoin kratzt nach dem vom US-Elektroautobauer Tesla jüngst ausgelösten Höhenflug…

Weitere Artikel

Microsoft

Microsoft übernimmt Zenimax Media

Die EU-Kommission hat grünes Licht für die Übernahme von Zenimax Media durch den US-Softwareriesen Microsoft gegeben.
Instagram

Instagram arbeitet an Clubhouse-Klon

Die Social-Media-Plattform Instagram testet momentan ein Audio-Chat-Feature, das der Trend-App Clubhouse massiv ähnelt.
Facebook

Facebook: Fake News bringen größtes Publikum

Fake News haben auf Facebook von allen Content-Formen das größte Publikum. Vor allem rechtsgerichtete News-Seiten haben durchschnittlich um 65 Prozent mehr Aufrufe, wenn sie Fehlinformationen verbreiten.
Shopsystem

e.bootis stellt neues Shopsystem vor

ERP-Hersteller e.bootis reagiert mit e.bootis-ERPII Digital Commerce, der neuen Version seiner branchenunabhängigen E-Commerce-Lösung, auf den steigenden Bedarf nach professionellen und schnell zu implementierenden Shopsystemen in der Corona-Pandemie.
Microsoft Exchange

Microsoft: Zehntausende E-Mail-Server wegen Sicherheitslücke gehackt

Wegen einer vor wenigen Tagen bekanntgewordenen Sicherheitslücke sind laut US-Medienberichten Zehntausende E-Mail-Server von Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen Opfer von Hacker-Attacken geworden.
Frau in Führungsposition

Frauenanteil in Führungspositionen geht leicht zurück

Der Anteil von Frauen in den Führungspositionen deutscher Unternehmen hat sich zuletzt etwas verringert. Die Quote liegt derzeit bei 24,6 Prozent, wie aus einer Datenbank-Auswertung hervorgeht, die die Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel am Montag…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!