Anzeige

Online Shopping

Die Black Friday und Cyber Monday Sales rücken immer näher, und auch Weihnachten steht bald vor der Tür. Cyberkriminelle suchen daher zunehmend nach Möglichkeiten, Transaktionen zu kompromittieren und Daten zu stehlen.

Wie bei einem Spaziergang in einem unbekannten Stadtteil ist Situationsbewusstsein auch hier der entscheidende Schlüssel zur Sicherheit. Die meisten großen Einzelhändler treffen alle erdenklichen Vorkehrungen, um eine wirksame Sicherheit zu gewährleisten.

Dennoch hat Crowdstrike ein paar Tipps, die jeder Verbraucher beherzigen sollte, um beim Online-Einkauf für finanzielle Sicherheit zu sorgen. 

  • Achten Sie bei Online-Einkäufen darauf, dass Sie ein gepatchtes System mit einem aktuellen Betriebssystem und Browser verwenden. Malware kann Kontoinformationen abfangen, indem sie auf bestimmte Software wie z.B. Browser abzielt.
  • Verwenden Sie unterschiedliche Passwörter und Multi-Faktor-Authentifizierung für alle Konten, um sich gegen gängige kriminelle Taktiken wie beispielsweise das Password Spraying zu schützen. Hilfsprogramme für die Passwortsicherheit verbessern die Online-Sicherheit erheblich, da sie es ermöglichen, komplexe und einzigartige Passwörter zu erstellen, ohne dass Sie sich diese selbst merken müssen.
  • Überwachen Sie Ihre Kontoauszüge genau und achten Sie auf ungewöhnliche Kontobewegungen. Dies ist besonders wichtig während dieser Haupteinkaufszeit, wenn betrügerische Transaktionen unbemerkt bleiben könnten.
  • Vermeiden Sie Hotspots und öffentliches WLAN um jeden Preis. Die fehlende Verschlüsselung bedeutet, dass Cyberkriminelle Ihre Daten und Finanzinformationen schneller stehlen können als bei einem Flash-Sale.
  • Vorsicht bei themenbezogenen Phishing-Betrügereien. Überprüfen Sie E-Mails, SMS oder Social Messages immer doppelt auf verdächtige Links. Hacker geben sich oft als eine legitime Organisation aus und bieten gefälschte Coupons oder Belohnungen an, um den Empfänger zum Öffnen einer bösartigen URL zu verleiten.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von Debitkarten zur Durchführung von Transaktionen. Wenn auf einer Kreditkarte eine betrügerische Belastung festgestellt wird, kann die Zahlung aufgeschoben werden, bis die Situation geklärt ist. Wenn die Zahlung mit einer Debitkarte erfolgt, wird das Geld auf dem Konto erst nach der Klärung ersetzt.  


www.crowdstrike.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

#StoptheSteal

#StoptheSteal-Kampagne im US-Wahlkampf offenbart gefährlichen Einfluss von Desinformation

Künstliche Intelligenz und journalistische Expertise sind die Basis einer Desinformationserkennung, die in Kooperation von pressrelations, NewsGuard und dem Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE entwickelt und…
Verbraucherschutz

Bundesregierung: Stärkung der Verbraucherrechte im Internet

Die Bundesregierung will Verbraucherrechte stärken und dafür sorgen, dass Angebote im Internet transparenter werden. Das Kabinett verabschiedete am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzesentwurf aus dem Justizministerium, der eine EU-Richtlinie umsetzen soll.
künstliche Intelligenz

Facebook verbessert KI für blinde Nutzer

Facebook bietet Usern mit einer Sehbehinderung durch eine verbesserte Künstliche Intelligenz (KI) bald eine genauere Bildbeschreibung auf seiner Plattform.
autonomes Fahren

Microsoft steigt bei Robotaxi-Firma von GM ein

Microsoft will als nächster Technologiekonzern im Geschäft mit selbstfahrenden Autos mitmischen. Der Windows-Riese beteiligt sich an einer zwei Milliarden Dollar schweren Finanzierungsrunde der Robotaxi-Firma Cruise des Autokonzerns General Motors, wie die…
Project

Starter-Edition von InLoox now!

InLoox hat seine Aktion für Anwender bis zum Jahresende 2021 verlängert. Das Angebot richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die einen schnellen Einstieg in das Software-gestützte Projektmanagement benötigen. Die kostenfreie Nutzung ist auf Teams von…
Home Office

Bitkom zu verschärfter Homeoffice-Regelung

Bund und Länder haben nach Medienberichten beschlossen, dass Arbeitgeber den Beschäftigten das Arbeiten im Homeoffice ermöglichen müssen, sofern dies möglich ist.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!