Anzeige

Google

Bild: Evan Lorne / Shutterstock.com

Google erkennt mit dem neuen Feature "Hum to Search" einen Song nur anhand des Summens eines Smartphone-Users. Nutzer können die App oder auch den Google Assistant mit einem Sprachkommando oder einem eigenen Button ihrer Stimme lauschen lassen.

Wenn sie zehn bis 15 Sekunden lang die Melodie summen, kann Google ihnen per Künstlicher Intelligenz (KI) den Titel und den Künstler nennen.

"Medien werden akustischer"

"Das neue Google-Feature zeigt, welches Potenzial die Stimmerkennung durch Künstliche Intelligenz hat. Viele Unternehmen beschäftigen sich viel zu wenig mit deren Möglichkeiten. Beispielsweise wird es in Zukunft immer wichtiger für Sprachassistenten, Stimmen in Text umzuwandeln oder eine Schrift vorzulesen. Geschriebene Texte werden dadurch deutlich lebendiger. Medien werden durch solche Spracherkennung in Zukunft weniger visuell und wesentlich akustischer", erklärt Digitalisierungsexpertin Carmen Hentschel gegenüber pressetext.

Anwender müssen beim Summen keine perfekte Leistung liefern. Google schlägt bei Unklarheiten mehrere mögliche Songs vor. Dafür verwendet Hum to Search Machine Learning. Der Algorithmus hat mit der Melodie von populären Songs deren "Fingerabdruck" gelernt. Dieses Merkmal kann das System beim Summen der User erkennen und mit dem Original vergleichen.

Link zu Streaming-Anbietern

Nachdem der Algorithmus eine gesummte Melodie erkannt hat, können User Informationen darüber sehen. Außerdem gibt ihnen Google Links zu Musikvideos oder Streaming-Anbietern. Auf iOS ist Hum to Search momentan nur auf Englisch verfügbar, auf Android dagegen schon in mehr als 20 Sprachen. Google will das Feature künftig für möglichst viele Anwender weltweit verfügbar machen.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Instagram

Instagram-Streams bald bis zu vier Stunden lang

Facebook-Tochter Instagram will Nutzern bald Streams in der Länge von bis zu vier Stunden erlauben. Bislang war auf der Social-Media-Plattform Streaming auf eine Stunde beschränkt.
Roboter

"Guter Roboter": Maschine wie Hund trainiert

Ein Training nur durch positive Bestärkung, wie bei Hunden üblich, ist auch für Roboter gut geeignet. Das zeigen Forscher der Johns Hopkins University (JHU). Mit einem Algorithmus, der den Roboter "Spot" ausschließlich für richtiges Verhalten belohnte, hat…
Netzerk Globus

IBM und AT&T erweitern Zusammenarbeit in den Bereichen Hybrid Cloud und 5G

Die Pandemie hat den Übergang zu einer mobilen Gesellschaft auf völlig neuen Ebenen beschleunigt. Eine direkte Folge davon ist ein massiver Anstieg der Kapazitätsnachfrage in der Telekommunikationsindustrie mit einer sprunghaft ansteigenden Netzwerkauslastung…
Rezept Digital

Sieben von zehn Briten kochen nach Social Media

Sieben von zehn Briten verwenden beim Kochen Rezepte von Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Instagram. Ein Zehntel geht sogar auf die Video-App TikTok, um Inspiration für neue Gerichte zu finden.
Uberwachung

Datenschutzbeauftragter kritisiert Überwachungspläne

Der Bundesdatenschutzbeauftragte, Ulrich Kelber, hat die Pläne der großen Koalition zur Ausweitung der Überwachungsbefugnisse der deutschen Geheimdienste scharf kritisiert. «Das Ausmaß der staatlichen Überwachung übersteigt mittlerweile das für eine…
Ransomware

US-Behörden: Akute Ransomware-Gefahr für Spitäler

Das US-Gesundheitswesen muss sich akut auf eine erhöhte Cybercrime-Bedrohung einstellen. Davor warnen die zum Ministerium für Innere Sicherheit gehörige Cybersecurity and Infrastructure Security Agency (CISA), das FBI und das Ministerium für Gesundheitspflege…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!