Anzeige

Dollar

Täuschen Unternehmen Engagement für gute Zwecke vor, macht sie das häufig zum Ziel für Hacker-Angriffe. Laut einer Studie der University of Delaware wollen bestimmte Cybergangster scheinheilige Firmen entlarven, die öffentlich soziale Verantwortung simulieren, nur um ihr Image zu verbessern.

Zielscheibe auf dem Rücken

Ein rotes Tuch für viele Hacker ist das sogenannte "Greenwashing", bei dem Unternehmen so tun, als seien sie umweltfreundlich. Vor allem, wenn diese Selbstdarstellung Fehlverhalten maskieren soll, riskieren Unternehmen Angriffe. "Solchen Konzernen droht deutlich wahrscheinlicher ein Datenleck. Wenn sie Greenwashing betreiben, malen sie im Grunde eine Zielscheibe auf den eigenen Rücken", warnt John D'Arcy, Co-Autor der Studie.

Für die Untersuchung haben die Forscher Informationen über Datenlecks von großen Unternehmen gesammelt. Zusätzlich dazu haben sie die externen Meinungen über die sozialen Leistungen der Gesellschaften untersucht. Dabei konnte das Team einen Zusammenhang zwischen Scheinheiligkeit und Hacker-Angriffen feststellen.

Vorsicht bei sozialen Versprechen

Laut D'Arcy macht es einen großen Unterschied, ob Verhalten wie Greenwashing nur einen Randbereich des Unternehmens, wie beispielsweise einzelne Initiativen, betrifft oder wichtige Bereiche in der Firma, wie etwa deren Produkte. Zieht sich Heuchelei in großem Ausmaß durch den ganzen Konzern, weckt das deutlich eher den Zorn von Cyber-Kriminellen.

Hacker können dabei unterschiedliche Personen sein. Unter anderem sind verärgerte Angestellte oder auch Aktivistengruppen im Netz für die Datenlecks verantwortlich. Unternehmen sollten den Forschern zufolge vorsichtig sein, wenn sie öffentlich soziale Versprechen machen, die sie nicht halten werden. Ist das Engagement allerdings ernst gemeint, halten sich Hacker dagegen zurück und Datenlecks sind weniger wahrscheinlich.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Chatbot

Virtuelle Assistenten innerhalb von 72 Stunden einsatzbereit

USU unterstützt Unternehmen künftig durch eine sofort einsetzbare Lösung: Mit dem neuen Quickstart-Angebot profitieren Kunden durch den wirtschaftlichen Produktiv-Einsatz von Chatbots bereits nach 72 Stunden von den Vorteilen intelligenter virtueller…
Verständnis

Bitkom zum Gutachten zur Lage der Verbraucherinnen und Verbraucher

Heute hat der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen sein Gutachten zur Lage der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland vorgestellt.
Fußabdruck

Frühjahrsputz: Den digitalen Fußabdruck verkleinern

Der Alltag wird immer digitaler, das Internet ist ein fester Bestandteil des Lebens. Menschen hinterlassen dabei viele digitale Fußabdrücke.
Cyber Security

Secure Code – Risiken erkennen, lokalisieren, beheben

Die Potenziale der fortschreitenden Digitalisierung werden parallel durch ein zunehmendes Ausmaß an Schäden aufgrund von Cyberkriminalität bedroht.

Apple Event "Spring Loaded" - was erwartet uns?

Apple stellt neue Produkte wegen der Corona-Pandemie wieder nur bei einem Online-Event vor. Erwartet wird nach Medienberichten am Dienstag (ab 19.00 Uhr MESZ) vor allem ein neues Modell des Tablet-Computers iPad Pro.
Justitia

Das neue Telekommunikationsgesetz wird zur Ausbaubremse

Der Bundestag will in dieser Woche die Novelle des Telekommunikationsgesetztes (TKG) beschließen. Zum aktuellen Gesetzesvorschlag erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.