Anzeige

Smartphones_Studenten

Studenten haben ihr Smartphone im Coronavirus-Lockdown im Schnitt acht Stunden pro Tag genutzt. Damit hat sich die Verwendung von Handys im Vergleich zum Normalzustand um zwei Stunden verlängert.

Dieser Exzess wirkt sich negativ auf die Gesundheit und vor allem den Schlaf von jungen Erwachsenen aus, wie eine Studie der Universität Sevilla zeigt.

Höhere Sterblichkeit

"Diese Ergebnisse sind sehr besorgniserregend. Studien haben gezeigt, dass es mit einer höheren Sterblichkeit verbunden ist, täglich mehr als acht Stunden pro Tag zu sitzen und drei bis vier Stunden auf den Bildschirm zu schauen", warnt Studienleiter Borja Sañudo. Die Corona-Pandemie habe deshalb schwere Auswirkungen auf den Gesundheitszustand der meisten Menschen, selbst wenn sie sich nicht anstecken.

Das Forschungs-Team hat für die Studie 20 Studenten im Alter zwischen 20 und 36 Jahren herangezogen. Sowohl vor dem Lockdown als auch währenddessen haben die Wissenschaftler die Smartphone-Nutzung der Probanden je sieben Tage lang überwacht. Vor den Ausgangsbeschränkungen lag die durchschnittliche Nutzung bei sechs Stunden pro Tag. Während des Lockdowns erhöhte sich die Zahl auf acht Stunden.

Studenten sitzen mehr

Es besteht ein Zusammenhang zwischen der längeren Smartphone-Nutzung und Schlafstörungen. Im Lockdown sitzen junge Erwachsene auch deutlich mehr und betreiben weniger körperliche Bewegung. Trotz der Pandemie müssen Studenten versuchen, weiterhin aktiv zu bleiben und nicht zu exzessiv vor Bildschirmen zu sitzen.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

New Product

Neue Erweiterung zur Software HiScout GRC Suite

Die HiScout GmbH hat zum 01.10.2020 den HiScout Questionnaire zur Vereinfachung und Digitalisierung interner und externer Datenerhebungen in den Markt eingeführt.
Drucker Security

Direct-to-Card-Drucker für die sichere Ausgabe von ID-Karten

Entrust, Anbieter im Bereich vertrauenswürdiger Identitäten, Zahlungen und Datenschutz, stellt seine Sigma Instant Desktop Issuance-Reihe vor - Direct-to-Card-Drucker für die sofortige Ausgabe von physischen und mobilen IDs via Cloud oder direkt vor Ort.
WhatsApp

WhatsApp bietet künftig Einkauf per Chat an

WhatsApp wird es seinen Nutzern künftig ermöglichen, direkt aus einem Chat Produkte einzukaufen. Die Endkunden verwenden dabei ihre gewöhnliche WhatsApp-Anwendung und müsse keine zweite App installieren.
Malware

Weniger neue Malware 2020

Die Anzahl der neu registrierten Schadprogramme hat im Frühjahr 2020 deutlich abgenommen. Laut aktuellem Lagebericht des BSI zur IT-Sicherheit in Deutschland, hat die Anzahl der Malware-Varianten im Januar noch bei knapp 14 Millionen gelegen, ehe die Welle im…
Online-Event

valantic Customer Focus Day 2020 SAP

Unternehmen wollen ihre eigene SAP-Strategie aktualisieren, Geschäftsprozesse automatisieren, neue digitale Geschäftsmodelle umsetzen und ihre IT flexibler und agiler gestalten. Wie das erfolgreich gelingt und an welchen Stellschrauben man drehen muss, zeigte…
Präsidentenwechsel

CoESS: Präsidentenwechsel

Die Mitglieder der Confederation of European Security Services (CoESS) wählten am vergangenen Freitag auf der ersten virtuellen Mitgliederversammlung in der 31-jährigen Geschichte des Verbandes ein neues Präsidium. Nach 18 Jahren als Präsident trat der…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!