Anzeige

Smartphones_Studenten

Studenten haben ihr Smartphone im Coronavirus-Lockdown im Schnitt acht Stunden pro Tag genutzt. Damit hat sich die Verwendung von Handys im Vergleich zum Normalzustand um zwei Stunden verlängert.

Dieser Exzess wirkt sich negativ auf die Gesundheit und vor allem den Schlaf von jungen Erwachsenen aus, wie eine Studie der Universität Sevilla zeigt.

Höhere Sterblichkeit

"Diese Ergebnisse sind sehr besorgniserregend. Studien haben gezeigt, dass es mit einer höheren Sterblichkeit verbunden ist, täglich mehr als acht Stunden pro Tag zu sitzen und drei bis vier Stunden auf den Bildschirm zu schauen", warnt Studienleiter Borja Sañudo. Die Corona-Pandemie habe deshalb schwere Auswirkungen auf den Gesundheitszustand der meisten Menschen, selbst wenn sie sich nicht anstecken.

Das Forschungs-Team hat für die Studie 20 Studenten im Alter zwischen 20 und 36 Jahren herangezogen. Sowohl vor dem Lockdown als auch währenddessen haben die Wissenschaftler die Smartphone-Nutzung der Probanden je sieben Tage lang überwacht. Vor den Ausgangsbeschränkungen lag die durchschnittliche Nutzung bei sechs Stunden pro Tag. Während des Lockdowns erhöhte sich die Zahl auf acht Stunden.

Studenten sitzen mehr

Es besteht ein Zusammenhang zwischen der längeren Smartphone-Nutzung und Schlafstörungen. Im Lockdown sitzen junge Erwachsene auch deutlich mehr und betreiben weniger körperliche Bewegung. Trotz der Pandemie müssen Studenten versuchen, weiterhin aktiv zu bleiben und nicht zu exzessiv vor Bildschirmen zu sitzen.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Handschlag

Michael Berg ist neuer Channel Manager DACH bei F5

F5 hat mit Michael Berg einen neuen Channel Manager in der Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz). In dieser Position wird er die F5-Strategie unterstützen, Multi-Cloud-Anwendungssicherheit und -bereitstellung anzubieten.
TikTok

TikTok testet "Q&A"-Funktion für Fan-Anfragen

Die chinesische Video-App TikTok testet eine "Q&A"-Funktion für Content-Produzenten, mit denen sie Fragen ihrer Fans in Live-Streams und Videos beantworten können. Kreative können ihren Inhalten eine eigene Option beifügen, mit dem ihre Follower Fragen…
Gerichtsurteil

BGH: Medien dürfen Promi-Fotos nicht ungefragt zu Werbezwecken nutzen

Medien dürfen Prominente laut Bundesgerichtshof (BGH) nicht ungefragt zu Werbezwecken einsetzen. Dies gilt insbesondere, wenn die Stars mit dem Thema, um das es geht, nichts zu tun haben.
Handschlag

Zuora ernennt Sri Srinivasan zum Chief Product and Engineering Officer

Zuora Inc., Anbieter Cloud-basierter Subscription-Management-Plattformen, gab die Ernennung von Sri Srinivasan zum Chief Product and Engineering Officer bekannt.
Google

Urheberrecht: Google und Frankreichs Verleger legen Grundlinien fest

Im Streit um Urheberrechte haben der Internetgigant Google und französische Verleger gemeinsame Kriterien für die Vergütung festgelegt. Ein entsprechendes Abkommen sei unterzeichnet worden.
Startup

Bitkom zur Reform der Mitarbeiterbeteiligung in Startups

Das Bundeskabinett hat über eine Reform der Mitarbeiterbeteiligung im Rahmen des Fondsstandortgesetzes beraten. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!