Anzeige

Online-Therapie

Psychiatrische Behandlung durch Online-Kommunikation ist genauso effektiv wie eine Sitzung, bei der Patient und Therapeut im gleichen Raum sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der University of Alberta.

Den Forschern zufolge ist es vor allem in der Coronavirus-Pandemie wichtig, ohne Ansteckungsgefahr weiterhin bei psychischen Erkrankungen zu helfen.

"Zuhause weniger Stress"

Laut Studienautorin Chelsea Jones bieten Online-Sitzungen sogar bestimmte Vorteile für Patienten: "Sie erfahren weniger Stress und sozialen Druck, wenn sie zuhause sind. Dazu sparen sie Zeit und Kosten, außerdem müssen sie weniger Arbeitszeit opfern. Das ist vor allem für Menschen in ländlichen und abgelegenen Gebieten wichtig", so die Wissenschaftlerin.

Die Forscher haben für die Studie bestehende Daten über digitale Therapiesitzungen bei Militärveteranen und Angestellten im Bereich der öffentlichen Sicherheit wie der Feuerwehr untersucht. Die Patienten wiesen Anzeichen einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) auf. Das Team hat auch Interviews mit 40 Personen durchgeführt, die schon einmal an solchen Sitzungen teilgenommen haben, entweder als Patienten oder als Therapeuten.

Therapeuten brauchen Training

Der Effekt auf das geistige Wohlbefinden der Patienten war bei digitalen Sitzungen genauso stark wie bei gewöhnlichen. Jedoch warnen die Experten vor einigen Nachteilen bei Gesprächen über den Computer. In ihrem Zuhause sind Patienten oft mit mehr Ablenkungen konfrontiert als in einer psychiatrischen Praxis. Außerdem brauchen Therapeuten Training, um sich an die digitale Kommunikation anzupassen.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Fussball

Fußball-EM: Bot-Attacken auf Sportwetten- und Glücksspielseiten um 96 % gestiegen

Imperva, ein Unternehmen im Bereich Cybersecurity, mit dem Ziel, Daten und alle Zugriffswege auf diese zu schützen, verzeichnete in ganz Europa vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2020 einen signifikanten Anstieg des Bot-Traffics auf Sportwetten-…
Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…
Handshake

Zwischen Truce und SPIRIT/21: Neue Kooperation für Mobility Management

TRUCE Software, Anbieter von kontextbezogenen Mobility Management-Lösungen mit Sitz in Illinois, USA, und die SPIRIT/21 GmbH, Böblingen, geben eine strategische Partnerschaft bekannt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.