Anzeige

Euro-Scheine in Rollen

Das mehrfach ausgezeichnete Münchner Software-Unternehmen IDEE, das auf den Austausch digitaler Identitäten spezialisiert ist, hat im Dezember 2019 den Abschluss seiner Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von rund 5,4 Millionen Euro bekanntgegeben. 

Beteiligt haben sich ein deutsches Family Office, ein amerikanischer VC sowie mehrere Angel-Investoren. Das Investment macht das Interesse der Online-Wirtschaft an vereinfachten Zahlungs- und Anmeldeprozessen deutlich. Mit dem frischen Kapital soll die Expansion in neue Märkte sowie die Umsetzung weiterer Implementierungsprojekte im Retail-, Finance- und Mobility-Sektor vorangetrieben werden.

Sicheres und schnelles Anmelden ohne Dateneingabe

Heutzutage werden rund 76 Prozent der online getätigten Registrierungen und Checkouts abgebrochen. Die Gründe dafür reichen von vergessenen Passwörtern, über die Umständlichkeit der Dateneingabe bis hin zu Datenschutzvorgaben durch PSD2 und DSGVO – Stichwort: Zwei-Faktor-Authentifizierung (SCA). IDEE vereinfacht diese Prozesse, indem es auf Basis von Kryptografie- und Blockchain-Technologien den sicheren Austausch von Identitäten ermöglicht. So können Nutzer, die beispielsweise bereits den KYC-Prozess (Know your Customer) ihrer Bank durchlaufen haben, ihre Anmeldedaten nutzen, um sich bei anderen Diensten zu registrieren oder Zahlungsaufforderungen zu bestätigen. Die Verifizierung und das Einverständnis zum Datenaustausch erteilen Kunden durch das Entsperren des Smartphones. Passwörter und die immer wiederkehrende Dateneingabe bei Online-Diensten werden damit obsolet. Erste Projekte laufen bereits sehr erfolgreich. So können beispielsweise Kunden der Metro AG-Tochter Hospitality Digital zukünftig auch andere Online-Services der Unternehmensgruppe nutzen, ohne sich dafür erneut registrieren zu müssen.

„Als Großhändler sind wir daran interessiert, das Einkaufserlebnis unserer Kunden so reibungslos und effizient wie nur möglich zu gestalten. Daher freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit IDEE. Dank des Identitätsaustausches können wir nämlich unseren B2B-Kunden eine Vielzahl neuer Online-Dienstleistungen anbieten – und zwar ohne zeitaufwendige Neuanmeldung und lästige Dateneingabe“, berichtet Dr. Volker Glaeser, neuer Geschäftsführer von Hospitality Digital, eine Tochtergesellschaft der Metro AG.

Mehr Umsatz für Unternehmen und datenschutzkonforme Datenmonetarisierung

Mit seiner Technologie ermöglicht IDEE einen schnellen und datenschutzkonformen Weg für Online-Händler und digitale Service Provider, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Da keine zusätzliche App benötigt wird und die Bestätigung über das vertraute Entsperren des Smartphones erfolgt, passt sich die IDEE-Lösung nahtlos in das Kundenerlebnis ein. Mittels SDK und Schnittstellen kann die Technologie schnell und einfach integriert werden. So lassen sich Registrierungsprozesse und Logins innerhalb der Customer Journey signifikant verkürzen, was die Conversion-Rate deutlich erhöht.

getidee.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Dokumente

Schneller Weg ins papierlose Office

Das Monatsende rückt näher. Zeit für die Gehaltsabrechnungen der Mitarbeiter. Doch Moment – das gesamte Team arbeitet ja aktuell von zu Hause aus. Und jetzt?
FIN7

Die Festnahme des FIN7-Hackers Denys Iarmak

Die amerikanischen Behörden haben kürzlich ein weiteres Mitglied der Hackergruppe FIN7 festgenommen, die Schäden im Wert von insgesamt über einer Milliarde US-Dollar verursacht haben soll.
Handschlag

WatchGuard schließt Übernahme von Panda Security ab

WatchGuard Technologies mit Sitz in Seattle, USA, hat die im März bekanntgegebene Übernahme von Panda Security abgeschlossen. Panda gehört nun als hundertprozentige Tochtergesellschaft zu WatchGuard.
Cookies

Droht durch das Cookie-Urteil des BGH ein „Digitaler Lockdown“?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein Urteil im Fall Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die Planet49 GmbH gesprochen. Demnach reicht eine bereits vorangekreuzte Checkbox nicht aus, um den Anforderungen an eine Einwilligung beim Setzen von Cookies zu…
Corona App

Bundesregierung sieht keine Notwendigkeit für Gesetz zur Corona-App

Die Bundesregierung will die Einführung der geplanten Corona-Warn-App des Bundes nicht durch ein spezielles Gesetz begleiten. Das geht aus einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hervor, über die der Spiegel am Freitag berichtete.
Coronavirus

Spioniert die kommende Corona-Warn-App heimlich Bürger aus?

Besitzer eines Smartphones von Apple oder mit dem Betriebssystem Android bekommen beim Aktualisieren der System-Software Hinweise darauf, dass Apple und Google die Funktion von offiziellen Corona-Warn-Apps möglich machen wollen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!