Anzeige

Hacker

Die Ergebnisse einer Studie von Cybersecurity Insiders in Zusammenarbeit mit Securonix, zeigen, dass die Cloud Unternehmen nicht nur anfälliger für Insider-Bedrohungen macht, sondern diese auch wesentlich schwieriger zu erkennen sind. 

Laut Angaben von 39 % der im Rahmen des 2019 Insider Threat Report befragten Cybersecurity-Fachkräfte sind Cloud-Speicher und File-Sharing-Apps dem höchsten Risiko durch Insider-Angriffe ausgesetzt. Darüber hinaus sind 56 % der Befragten überzeugt, dass es mit der Migration in die Cloud „deutlich schwieriger“ oder „schwieriger“ geworden ist solche Attacken zu erkennen. Ungeachtet dieses Risikos sagen 40 % aller Unternehmen, dass sie das Benutzerverhalten in der Cloud nicht überwachen.

Der Bericht untersucht unterschiedliche Typen von Insider-Attacken, die Motivation der Innentäter, welche Daten am verwundbarsten sind und identifiziert von welchen Insidern das größte Risiko für ein Unternehmen ausgeht. 59 % der Umfrageteilnehmer sagen, dieses Risiko geht von Nutzern innerhalb der IT oder von Administratoren selbst aus, gefolgt von Vertragsnehmern, Service Providern und Zeitarbeitskräften mit immerhin noch 52 %.

Einige der wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick:

  • 21 Prozent der befragten Unternehmen verzeichnen über fünf Insider-Attacken allein innerhalb der letzten 12 Monate
  • 70 Prozent geben an, dass die Häufigkeit von Insider-Angriffen innerhalb der letzten Monate gestiegen ist
  • 68 Prozent aller Unternehmen schätzen sich hinsichtlich von Insider-Angriffen von moderat bis extrem verwundbar ein
  • 56 % geben an, dass sie bei der Überwachung, Aufdeckung und Reaktion auf Insider-Bedrohungen nur „begrenzt“ bis „gar nicht“ effektiv sind
  • Die wichtigsten Motivationen der Innentäter sind Datendiebstahl, finanzielle Interessen und IP-Diebstahl, gefolgt von Sabotage und Spionage.

Der 2019 Insider Threat Report legt einige der grundlegenden Herausforderungen offen, denen sich moderne Unternehmen gegenüber sehen, gibt Empfehlungen dazu, wie IT- und Sicherheitsfachkräfte mit potentiell risikobehafteten Insidern umgehen sollten und dazu, wie Unternehmen angesichts dessen, wichtige Daten und die gesamte Infrastruktur besser schützen.

Der Report basiert auf der Befragung von über 300 Cybersicherheits-Fachleuten und wurde von Cybersecurity Insiders durchgeführt. Die Erhebung wurde von Securonix, Inc.,unterstützt.

www.securonix.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Kundenbewertung

Käufer bewerten Produkte und Services im Internet überwiegend positiv

Wer hätte das gedacht: Käufer bewerten Produkte und Dienstleistungen im Internet überwiegend positiv. In einer repräsentativen Studie der Hochschule Fresenius in Kooperation mit Trusted Shops gaben rund 92 Prozent der Teilnehmer an, zuletzt eine positive…
App Stores

Gesetz in Arizona soll alternative Bezahlwege in App Stores erlauben

In der Debatte um die Kontrolle von Apple und Google über das App-Geschäft auf Smartphones erhöht ein Gesetz in Arizona den Druck auf die Tech-Konzerne. Örtliche Abgeordnete beschlossen am Mittwoch, dass Unternehmen aus dem Bundesstaat nicht die Nutzung eines…
Google

Google will bei Werbung auf Tracking von Nutzern verzichten

Google will in Zukunft darauf verzichten, für die Personalisierung von Werbung Nutzern quer durchs Netz zu folgen.
Amazon

Amazon: Eröffnet in Europa ersten Laden ohne Kassen

Amazon bringt Supermärkte ohne Kassen mit einem ersten Geschäft in London nach Europa. Der Laden unter dem Markennamen Amazon Fresh öffnet am Donnerstag, wie die Agentur PA unter Berufung auf das Unternehmen meldete.
Glasfaser

Der Glasfaserausbau kommt in Deutschland immer noch kaum voran

Jan Böhmermann hat gerade erst darauf aufmerksam gemacht: Datenautobahnen sind im Land der Autobahnen weitgehend unbekannt. 4,7 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland waren laut Daten der OECD im Juni 2020 mit einem Glasfaserkabel…
Online Shopping

Bayern häufiger auf Shoppingtour im Internet

Die Bayern gehen laut einer aktuellen Studie im Auftrag der Staatsregierung überdurchschnittlich häufig in Internet auf Einkaufstour.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!