Anzeige

Handschlag

Die IPG-Gruppe kooperiert im Bereich Privileged Access Management (PAM) mit dem Software-Anbieter Wallix. Der europäische Anbieter ist auf den Schutz privilegierter Konten spezialisiert und zählt zu den Marktführern in diesem Bereich.

Die auf Identitäts-, Zugriffs- und Governance-Lösungen spezialisierte IPG-Gruppe ergänzt ihr Produktportfolio mit der Wallix-Lösung für die Verwaltung privilegierter Konten. Die Wallix-Lösung ist die erste Lösung auf dem Markt, welche die CSPN-Zertifizierung (Sicherheitszertifizierung der höchsten Stufe) der französischen Nationalen Agentur für Cybersicherheit (ANSSI) erhalten hat und damit alle Kriterien zur Einhaltung regulatorischer Anforderungen erfüllt.

Durch die Partnerschaft erweitert IPG ihr Produktportfolio um eine marktführende Lösung zum Schutz privilegierter Konten. Im Gegenzug erhält Wallix einen weiteren Business Partner, der im DACH-Raum zu den führenden IAM-Experten zählt, um ihre internationale Wachstumsstrategie weiterzuverfolgen.

Marco Rohrer, CEO IPG-Gruppe über die neue Partnerschaft: „Die IT-Umgebungen werden immer komplexer. Deshalb gewinnt auch die Kontrolle privilegierter Accounts zunehmend an Bedeutung. Verantwortliche für Sicherheit und Risikomanagement müssen PAM-Tools in einer langfristigen Strategie zur umfassenden Risikominderung einsetzen. Wir freuen uns, die Lösung von Wallix künftig in unserem Produktportfolio anzubieten und damit den Bereich PAM mit einem breiteren Angebot abzudecken.“

Die Wallix-Gruppe ist ein Cybersicherheits-Anbieter, der auf den Schutz privilegierter Konten spezialisiert und in ganz Europa sowie im EMEA-Wirtschaftsraum stark präsent ist.

www.ipg-group.com


Weitere Artikel

Zugangsschlüssel

NFT-Kunst für Jedermann – Zugangsschlüssel in Bildern versteckt

Rocco Indovina möchte, dass hochwertige NFT-Kunst für jedermann erreichbar ist. Wer die letzten Buchstaben bzw. Zahlen des Zugangsschlüssels (Private Key) für einen sogenannten Non-Fungible Token in zwei seiner Bildern zuerst findet, bekommt diese Kunst…
Verkaufen

Verkaufen mithilfe von Smartphone-Apps fasziniert

Jeder dritte Brite zwischen 18 bis 24 Jahren überlegt, seinen Job zu kündigen oder seine Ausbildung abzubrechen, um ausschließlich Waren mithilfe von Smartphone-Apps zu verkaufen.
Ranking

Bundesländer-Ranking: Hamburg ist die Hauptstadt der IT-Profis

Hamburg ist das Bundesland mit der größten Dichte an IT-Spezialistinnen und Spezialisten. Im hanseatischen Stadtstaat arbeiten 4,4 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten als Informatiker oder in anderen IT-Berufen.
Partnerschaft

valantic und SYSTEMA schließen strategische Partnerschaft

valantic, IT-Beratungs- und Softwarehaus in Europa, partnert mit SYSTEMA, einem eigentümergeführten Systemintegrator, der sich auf Softwarelösungen und Dienstleistungen zur MES-Integration, Fertigungsautomatisierung und Produktionsoptimierung spezialisiert…
Firmenerweiterung

Okta schließt Übernahme von Auth0 ab

Okta, ein unabhängiger Anbieter von Identitätslösungen, gab die erfolgreiche Übernahme von Auth0, einer Identitätsplattform für Anwendungsteams, bekannt.
Dell

Sicherheitslücke in der Treibersoftware von Dell: Was jetzt zu tun ist

Wie kürzlich bekannt wurde, existiert eine eklatante Sicherheitslücke in einem Treiber für Firmware-Updates, der auf Millionen von Endgeräten der Marke Dell installiert ist. Der Hersteller empfiehlt, diesen Treiber komplett zu entfernen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.