Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

DSAG-Jahreskongress
17.09.19 - 19.09.19
In Nürnberg, Messezentrum

Anzeige

Anzeige

Cyber Exposure

Tenable kündigt neue Funktionen für Predictive Prioritization in Tenable.io und Tenable.sc an, die das Schwachstellen-Management in der Cloud und On-Premise erleichtern.

Unternehmen können damit Schwachstellen schneller identifizieren, priorisieren und beheben, bevor diese in der National Vulnerability Database (NVD) veröffentlicht werden.

Je nach Software-Hersteller kann zwischen der Bekanntmachung einer Schwachstelle und der Veröffentlichung im NVD erhebliche Zeit vergehen. Unternehmen verlassen sich darüber hinaus zu oft auf die Dringlichkeitsbewertung der NVD, um jeweilige Maßnahmen zu priorisieren. Diese Verzögerung verursacht eine Cyber Exposure-Lücke und Sicherheitsteams können nicht erkennen, welche neuen Schwachstellen das größte Risiko darstellen.

Die Cyber Exposure-Plattform von Tenable löst das Problem, indem sie Schwachstellen bereits vor der NVD-Veröffentlichung automatisch priorisiert und die Zeit zur Behebung beschleunigt. Predictive Prioritization analysiert die aussagekräftigen Schwachstellendaten von Tenable, Daten von Drittanbietern sowie die Bedrohungsanalysen und Sicherheitshinweise der Hersteller. Mithilfe von Data Science sagt die Lösung dann vorher, mit welcher Wahrscheinlichkeit eine bestimmte Schwachstelle in naher Zukunft ausgenutzt wird. Das daraus resultierende Vulnerability Priority Rating (VPR) bewertet, welche Schwachstellen zuerst behoben werden sollten. Unternehmen erhalten so einen wertvollen Vorsprung beim Beheben der Cyber-Risiken. VPR-Bewertungspunkte sind dynamisch und passen sich entsprechend der Bedrohungslandschaft an. Das gibt Sicherheitsteams einen fundierten Einblick zum tatsächlichen Geschäftsrisiko.

„Zwischen der erstmaligen Offenlegung einer Schwachstelle und der Veröffentlichung in der National Vulnerability Database vergeht wertvolle Zeit, in der Unternehmen ihre Angriffsoberfläche nicht anhand risikobasierter Kennzahlen managen können“, erklärt Renaud Deraison, CTO, Tenable. „Die neuesten Funktionen für Predictive Prioritization geben Sicherheitsteams einen Vorsprung, um die Angriffsoberfläche im Unternehmen zu verkleinern. Sie liefert ihnen die nötigen Informationen, um sich auf die wichtigsten Schwachstellen zu konzentrieren.“

Predictive Prioritization mit den neuen Pre-NVD-Ratings ist sowohl für Tenable.io als auch für Tenable.sc (ehemals SecurityCenter) verfügbar. Registrieren Sie sich für die Testversion unter

www.tenable.com
 

Renaud Deraison, Co-Founder & CTO
Renaud Deraison
Co-Founder & CTO, Tenable Inc.
GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int Ab0fda7b025acee00760dab64a41fc79

Neue backdoorfreie Endpoint-Protection-Lösung

Die Technologie der neuen modularen TUX-Endpoint-Protection des Cyber-Security-Anbieters…
Charts - 2 Männer geben sich die Hand

IT-Sourcing 2019: Einkauf meets IT!

VOICE, der Bundesverband der IT-Anwender e.V., und der Einkäuferverband BME zeigen auf…
CEO

Deutschland - von 0 auf CEO in 8 Tagen

Acht Tage dauert es laut World Bank in Deutschland ein Unternehmen zu gründen. Damit sind…
Bitcoin Hacked

Kryptowährungs-Betrug ist ein Milliardengeschäft

Mit Diebstählen und Betrug rund um Bitcoin und andere Kryptowährungen haben Kriminelle…
VoIP

Gefahr übers Telefon: Gravierende Sicherheitslücken in VoIP

Hacker können auch über Telefongeräte an sensible Daten und Dienste gelangen: Die meisten…
Twitter

Twitter-User folgen bald bestimmten Themen

Twitter plant eine "Interests"-Funktion, mit der User Follower von bestimmten Themen…