Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ACMP Competence Days Wien
15.05.19 - 15.05.19
In WAGGON-31, Wien

e-Commerce Day
17.05.19 - 17.05.19
In Köln, RheinEnergieSTADION

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

ACMP Competence Days Zürich
11.06.19 - 11.06.19
In Stadion Letzigrund, Zürich

Anzeige

Anzeige

TwitterKurznachrichtendienst Twitter erwägt ein System, mit dem Nutzer Tweets melden können, die irreführende, falsche oder schädliche Information enthalten. Das berichtet die "Washington Post" unter Berufung auf Insider. 

Das wäre ein Versuch, gegen den verbreiteten Missbrauch der Plattform unter anderem zum Verbreiten von "Fake News" vorzugehen. Ob der Prototyp jemals zum allgemein verfügbaren Feature wird, ist aber noch nicht klar.

Crowdsourcing gegen Fakes

Twitter könnte ein Meldesystem in Form eines Tabs in einem Drop-Down-Menü umsetzen, das neben Tweets erscheint. Allerdings soll sich das Unternehmen bezüglich des Designs noch nicht festgelegt haben. Zudem gäbe es Bedenken, dass ein derartiges Feature letztlich ebenso missbraucht und manipuliert werden könne. Als nächstes stünden erst einmal interne Tests bevor. Twitter selbst wollte dies allerdings nicht bestätigen und hält fest, dass es derzeit keine konkreten Pläne zum Start eines Fake-News-Meldesystems gibt.

Falls ein Meldesystem käme, könnte es Ähnlichkeiten mit Facebooks Crowdsourcing-Bemühungen im Kampf gegen Fake News geben. Dort gibt es als Teil des allgemeinen Reporting-Features die Möglichkeit, Beiträge auch als Falschmeldung zu beanstanden. Zugleich dürfte Twitter aber auch an Lösungen arbeiten, die mit Maschinenlernen arbeiten. Das könnte beispielsweise auch helfen, Fake-Accounts zeitnah zu erkennen.

Falsche Infos von falschen Postern

Neben der Falschinformation hat Twitter auch ein Problem mit falschen Accounts. Dazu zählen Bots, die politisch Stimmung machen. Schon während des US-Präsidentenwahlkampfs 2016 haben Forscher geschätzt, dass ein Drittel aller Pro-Trump-Tweets bei einer TV-Debatte von solchen falschen Postern kamen. Die Seite TwitterAudit schätzt nun, dass 59 Prozent von Trumps Followern Fake oder Bots sind - und bei Hillary Clinton gar zwei von drei.

www.pressetext.com

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int F14ee4d1a775288daf282460e916d8a4

Huawei bietet Deutschland "No-Spy-Abkommen" an

Der Gründer des umstrittenen chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei, Ren…
Intel

Intel steigt bei 5G-Modems für Handys aus

Der US-Chipriese Intel steigt aus dem Geschäft mit 5G-Smartphone-Modems aus. Damit räumt…
Hacker Pst

Hacked: IT-Outsourcer Wipro schon seit Monaten infiltriert

Der drittgrößte indische IT-Outsourcer Wipro mit einem Quartalsumsatz von knapp 2…
Tb W190 H80 Crop Int 6bdc56e6961272b052c0c50982dd529b

Facebook nächste Datenpanne - 1,5 Millionen Nutzern betroffen

Facebook hat die nächste Datenschutz-Panne entdeckt: Das Online-Netzwerk lud in den…
Tb W190 H80 Crop Int 0747dd80e942f79ab588725322df8ef0

Cubeware eröffnet Lab für Business-Intelligence-Forschung

Derzeit wird in allen Branchen und Lebensbereichen erforscht, wie Künstliche Intelligenz…
Tb W190 H80 Crop Int D51ac9d9c90b0aa8c3af9be24b4d1867

Apple und Qualcomm beenden Patentstreit

Apple und der Chip-Spezialist Qualcomm haben ihren erbitterten Patentstreit nach mehr als…