Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

TomTom, HERE und Esri werden zukünftig enger mit Microsoft an der Entwicklung intelligenter und standortbezogener Services arbeiten. Das haben die drei Anbieter von Karten-Technologien in Detroit bekanntgegeben. 

Die Partnerschaft soll unter anderem Automobilhersteller dabei unterstützen, Innovationen rund um das intelligent vernetzte Automobil der Zukunft (Connected Cars) voranzutreiben. Basis hierfür sind neben Microsofts Cloud-Plattform Azure die Geodaten und -Dienste von TomTom, HERE und Esri.

Mit seinen Partnern plant Microsoft den Aufbau eines „World Graph": eine Art Datenverzeichnis, das Informationen über Orte, Objekte und Geräte sowie deren Interkonnektivität zusammenbringt.

„Für uns ist der World Graph die Zukunft in der Graph-Technologie. Er umfasst bereits etablierte Systeme wie Bing Knowledge Graph, Facebook Graph Search sowie den Professional Graph von Microsoft Office und LinkedIn. Das Besondere: Wir bieten unseren Kunden eine offene Plattform mit enormen Datensätzen, einer tiefen Integration mit anderen Datengraphen und vielen Anpassungsmöglichkeiten, um intelligente IoT-Lösungen für den Verkehr, Städte oder die Fabrik zu bauen“, sagt Jürgen Wirtgen, Data Platform Lead Microsoft Deutschland.
Entwickler profitieren zudem von Schnittstellen und Diensten, die die native Entwicklung von standortbezogenen Apps erleichtern.

Die Szenarien sind vielfältig: Autos erhalten Routenempfehlungen, die Unfälle und Staus umfahren, nahegelegene Restaurants empfehlen und Strecken vorschlagen, die eine gute Verbindung für geschäftliche Telefonate versprechen. Standortbezogene Dienste helfen, den Verkehrsfluss in Städten zu analysieren und zu lenken oder das Flottenmanagement zu verbessern. Karten-, Verkehrs- und Wetterdaten lassen sich intelligent mit To-Do-Listen und Terminplanungen kombinieren. Über maschinelles Lernen (Machine Learning) und maschinelles Sehen (Computer Vision) können Luftaufnahmen die Folgen von Entwaldung oder Unterwassersensoren die Verschmutzung in Ozeanen vorhersagen.
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 89b869589528c3a925de2b898337be96

Omnitracker Version 11.1.0

Die neue Version 11.1.0 bietet eine Mischung aus neuen Features und zahlreichen…
Tb W190 H80 Crop Int 674d73ccb7181ea925e120545f84d683

Panasonic und Trend Micro entwickeln IT-Sicherheitslösung für Connected Cars

Panasonic und Trend Micro geben die Zusammenarbeit zur gemeinsamen Entwicklung einer…
Tb W190 H80 Crop Int 7e877e51241f566cfeeeb944fd074079

BITMi unterstützt Petition zur Ernennung eines Digitalministers

Bereits in seinem Positionspapier Digitaler Mittelstand 2020 fordert der Bundesverband…
Tb W190 H80 Crop Int Db774af6a378d815ca2da9d789e0b4ba

Byton verkündet Partnerschaft mit Aurora

Byton gab seine Partnerschaft mit Aurora bekannt. Die Partnerschaft unterstützt autonomes…
Tb W190 H80 Crop Int A7549ed974a1f9587ec42bde92b23434

Neuer Beirat der Data Center Group

Gerhard Sundt wurde im Dezember zum neuen Beirat der Data Center Group berufen. Der…
Tb W190 H80 Crop Int Ca6b8476087df15e1d48a51cbd3557d6

NTT Security und ThreatQuotient kooperieren

NTT Security und ThreatQuotient haben eine Kooperation vereinbart, um ihr Angebot rund um…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security