IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Tintri, Hersteller von VM-zentrischem Speicher (VM-Aware Storage, VAS) für virtualisierte Umgebungen und die Cloud, hat auf der Microsoft Ignite 2016 in Atlanta die Vertiefung seiner Speicherplattform in Microsoft Hyper-V bekannt gegeben.

Zu den enger verzahnten Funktionen gehören unter anderem eine generell einfachere Verwaltung von VMs in Hyper-V-Umgebungen, die Möglichkeit der Live-Storage-Migration, ein Toolkit für die Konvertierung von VMware zu Hyper-V, die Unterstützung von ODX für Hyper-V, ein Tintri-Add-In für SCVMM und ein Tintri SCOM Management Pack für Hyper-V. Tintri erweitert die Speicherfunktionen und die Integration in Hypver-V fortlaufend, damit gemeinsame Kunden die Verwaltung ihrer Workloads unter Hyper-V leichter automatisieren und skalieren können.

Tintri erreichte darüber hinaus die Zertifizierung für die aktuellen Microsoft Windows 2012 R2-Umgebungen und kündigte an, auch Microsoft Windows 2016 zu unterstützen, das später in diesem Jahr als Betriebssystem für virtuelle Maschinen und für Hyper-V 2016 veröffentlicht wird. Zur Unterstützung von Tintri für virtualisierte Microsoft-Anwendungen gehören AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen mit Microsoft SQL Server 2012 und höher.

Tintri hat seine Beziehung mit Microsoft im vergangenen Jahr stark erweitert. Tintris VM-zentrische All-Flash- und Hybrid-Flash-Speicherarrays eignen sich ideal für die Verwaltung von VMs unter Windows und virtualisierten Microsoft-Anwendungen, einschließlich Exchange, SharePoint und SQL Server auf vSphere. Tintri wurde vor kurzem im Microsoft Private Cloud Fast Track-Programm zertifiziert und trat der Microsoft Enterprise Cloud Alliance bei. Damit ist Tintri der einzige Storageanbieter der nächsten Generation, der die Microsoft-Gold-Kompetenz „Data Center“ erlangt hat.

Neue Funktionen von Tintri vereinfachen Migration zu und Verwaltung von Hyper-V-Umgebungen

  • ODX-Unterstützung für Hyper-V: Mit der Unterstützung von ODX-Funktionen (Offloaded Data Transfer) können Kunden Live-Storage-Migrationen für Hyper-V vom VM-Host auf Tintri-Speichergeräte verlagern. Dies erhöht die Leistung und die Effizienz. Die ODX-Unterstützung ergänzt außerdem die Technologie von Tintri für das VM-Scale-Out, di VM-Ressourcen in Pools aus mehreren Tintri VMstore-Speicherarrays optimiert.
  • Tintri-Add-In für SCVMM: Mit dieser Integration können Cloud-Administratoren, die eine lokale Microsoft-Cloud erstellen, ihre Tintri-Storage als Teil einer Unified Infrastructure direkt über die Konsole von System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) verwalten. Kunden können vorausschauende Analysen von Tintri anzeigen, um die Kapazität und die Leistung zu optimieren, und sie können spezifische Aktionen für Tintri-Storage von der SCVMM aus durchführen.
  • Tintri SCOM Management Pack: Diese Funktion erleichtert Administratoren den Zugriff auf Messdaten und Warnungen von Tintri im Rahmen der Infrastruktur-Überwachung über die Plattform Microsoft System Center Operations Manager (SCOM). Kunden verwenden SCOM für den Betrieb in Hyper-V-Umgebungen. Außerdem können sie Messdaten und Warnungen von Tintri erfassen, Filter für die Daten erstellen und benutzerdefinierte Aktionen auslösen.
  • Vorschau eines Toolkits für die Konvertierung von VMware zu Hyper-V, das einen nahtlosen Migrationsprozess für Kunden und ihre Daten erlaubt.

www.tintri.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet