IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

PokemonGoPokemon GO ist das erste von Nintendo für iOS- und Android-Geräte genehmigte Pokemon-Game. Das Augmented-Reality-Spiel wurde am 4. Juli zuerst in Australien und Neuseeland veröffentlicht, und Anwender in anderen Regionen haben schnell nach angepassten Versionen für ihre Geräte verlangt.

In den USA wurde es am 6. Juli veröffentlicht, doch der Rest der Welt wird der Versuchung ausgesetzt bleiben, ein Exemplar jenseits der legalen Kanäle zu finden. So gibt es eine Reihe veröffentlichter Anleitungen für das sogenannte Sideloading der App auf Android-Systeme. In diesem Fall entdeckten Forscher von Proofpoint eine infizierte Android-Version des jüngst herausgegebenen Mobilgames Pokemon GO. Diese spezielle APK war dahingehend modifiziert worden, dass sie das bösartige Fernzugriffstool (Remote Access Tool, RAT) DroidJack (auch unter dem Namen SandroRAT bekannt) enthält, mit dem ein Angreifer potenziell das Smartphone des Opfers vollständig kontrollieren kann.

Der vollständige Blog-Post kann hier gelesen werden.

www.proofpoint.com/de
 

 
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet