VERANSTALTUNGEN

Panda Security: IT Security Breakfast
26.10.18 - 26.10.18
In Spanischen Botschaft in Berlin

Transformation World 2018
07.11.18 - 08.11.18
In Print Media Academy, Heidelberg

DIGITAL FUTUREcongress
08.11.18 - 08.11.18
In Congress Center Essen

Data Driven Business Konferenz
13.11.18 - 14.11.18
In Berlin

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

Die neugegründete ESET Business Unit konzentriert sich auf Verschlüsselung.

Der europäische Security-Software-Hersteller ESET gibt die Übernahme des britischen Verschlüsselungs-Profis DESlock+ bekannt. Beide Unternehmen kooperierten in einer mehrjährigen Technologie-Allianz bereits erfolgreich. Nun entschied sich ESET dazu, das Unternehmen aus Taunton in England vom bisherigen Besitzer, der Shackleton Ventures Investment Company, zu übernehmen. ESET plant die Verschlüsselungs-Lösungen des Unternehmens in sein breit aufgestelltes Security-Portfolio zu überführen. Über den Kaufpreis vereinbarten die beteiligten Parteien Stillschweigen.

Belegschaft wird übernommen

Das existierende DESlock+ Team, bestehend aus zwölf Mitarbeitern, wurde bisher von Managing Director David Tomlinson geleitet, der fortan die neu gegründete ESET Encryption Business Unit führen wird. ESET plant keine personellen Veränderungen und wird alle bisherigen Mitarbeiter von DESlock+ übernehmen. Durch die Investition in DESlock+ besitzt ESET nun ein weiteres Forschungs- und Entwicklungszentrum in Großbritannien.

„Verschlüsselung spielt eine wichtige Rolle, wenn es um den Schutz sensibler Unternehmensinformationen und privater Daten geht“, so ESET Chief Technology Officer Palo Luka. „Wir werden die integrierte Technologie in unsere Security-Produkte für Geschäfts- und Privatkunden gleichermaßen implementieren und konsequent weiterentwickeln“.

DESlock+ ist ein leistungsfähiges Werkzeug mit patentiertem Share-Key-Management, das eine Vielzahl von Verschlüsselungs-Merkmalen umfasst. Dazu zählt ein webbasiertes und abgesichertes Remote-Management, eine mobile iOS-App für Endgeräte von Apple und ein portabler Client namens DESlock+ Go, der Daten auch auf Computern schützen kann, auf denen DESlock+ nicht installiert ist.

Stefan Thiel, Country Manager DACH bei ESET Deutschland, freut sich über die Übernahme: „Speziell in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es traditionell ein hohes Sicherheitsbedürfnis und eine hohe Nachfrage nach Verschlüsselungstechnologien, die EU-Standards entsprechen. Mit der Übernahme von DESlock+ wird ESET diesem Wunsch gerecht und stärkt so die eigene Wettbewerbsposition.“ Thiel weiter: „Für unsere Vertriebspartner schaffen wir durch die Erweiterung unseres Portfolios ganz neue Möglichkeiten der Wertschöpfung. Dies macht die Lösungen von ESET nicht nur für Bestands- und Neukunden attraktiver, sondern verschafft auch unseren Channel-Partnern neue Impulse.“

www.ESET.de

GRID LIST
Delete App

App-Löschung schützt vor Überwachung nicht

Entwickler können mit Tools von Drittanbietern Nutzer ausfindig machen, auch wenn diese…
Blockchain

Deutschland braucht die Bundesblockchain

Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, die Verwaltung nachhaltig zu verändern:…
HTTPS

HTTPS-Fokus auf Googles neuer Top Level Domain .app

Der Suchmaschinenriese Google hat bekannt gegeben, dass die Top-Level-Domain (TLD) .app…
Abmahnung

DSGVO - Rechtsunsicherheit: Abmahnung durch Mitbewerber?

Nach Ansicht des Landgerichts (LG) Bonn fallen Verstöße gegen die DSGVO nicht in den…
Tb W190 H80 Crop Int F116cadcb6bc638e3f27ae053f0a85f4

Virtual Solution schließt sich der AppConfig Community an

Virtual Solution hat sich der AppConfig Community angeschlossen; damit kann das…
Hacker Security Breach

Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen 2018 auf Rekordniveau

Die Zahl der Sicherheitsvorfälle im Finanzwesen ist 2018 auf ein Rekordniveau gestiegen.…
Smarte News aus der IT-Welt