Anzeige

IAM Concept

Eine Krankenkasse mit etwa 9.000 Usern hat sich entschlossen, ein IAM in Nutzung zu nehmen. Um das Ziel, eine erste Phase des IAM kurzfristig produktiv setzen zu können, wurde eine Reihe notwendiger Voraussetzungen erkannt und akzeptiert. Das Projekt ist in mindestens zwei Phasen zu splitten. In der ersten Phase wird sich auf den Schwerpunkt AD und dessen Ressourcen konzentriert.

Kurzfristig wirksam sollten auch die Automatisierungsmöglichkeiten der Zuordnung der AD-Ressourcen Exchange und Filespace genutzt werden. Einverständnis musste auch in der weitgehenden Nutzung der Standards des IAM mit dessen Modellierungsmöglichkeiten bestehen, womit dann keinerlei Anpassungsprogrammierungen erforderlich sind, die immer einen Zeitverzug bewirken.

Um die Automatisierungsmöglichkeiten von bi-Cube voll nutzen zu können, bestand auch die Bereitschaft dem End-User im Service-Portal eine Eigenverantwortung in der Beantragung von Ressourcen zuzumuten und zuzutrauen. Letztlich sollte der technische Implementierungsaufwand durch die Nutzung aus der iSM-Cloud vermieden werden. Möglich wird die Nutzung aus der Cloud durch das duale Cloud-Konzept von bi-Cube, das durch die Kommunikation mit einem bi-Cube Hub in der Infrastruktur des Kunden praktisch wie eine on-premise Installation mit allen Cloud-Vorteilen wirkt (siehe Bild 1). Durch das Mietmodell des IAM aus der Cloud

Loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.



Noch keinen Account? Dann hier Registrieren und dann weiterlesen

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

E-Mail Angst

Die fünf schlimmsten Fehler bei der E-Mail-Kommunikation

Angesichts steigender Corona-Fallzahlen ist eine „zweite Welle“ im Herbst ein wahrscheinliches Szenario. Ungewiss ist noch, welche Maßnahmen dieses Mal zur Eindämmung ergriffen werden. Die erste Lockdown-Phase hat gezeigt, dass für Unternehmen eine effiziente…
Authentifizierung

Mehr Sicherheit und Komfort durch passwortfreie Logins

Passwortverfahren zur eindeutigen Identifizierung von Nutzern sind immer wieder Ziel von Hackerangriffen und gelten zunehmend als Schwachstelle in den IT-Systemen von Industrie und Handel. Nevis gibt einen Überblick der Nutzer- Authentifizierung mittels…
MFA

Multi-Faktor-Authentifizierung weniger sicher als angenommen

Proofpoint hat kürzlich mehrere kritische Sicherheitslücken bei der Implementierung von Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) entdeckt. Diese betreffen Cloud-Umgebungen, bei denen zur Authentifizierung das Protokoll WS-Trust verwendet wird.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!