Anzeige

Viele Organisationen sind der Meinung, dass ihre aktuellen Email-Sicherheitssysteme ausreichen, um sie zu schützen. Leider trifft das für zahlreiche Email-Sicherheitssysteme nicht zu – sie wiegen ihre Nutzer lediglich in trügerischer Sicherheit, haben aber in Wirklichkeit Schwachstellen. 

Die Realität ist, dass die gesamte Branche auf einen höheren Standard in Bezug auf Qualität, Schutz und allgemeine E-Mail-Sicherheit hinarbeiten muss. 

Das beweisen am besten harte Zahlen. Deshalb entwickelt Mimecast einen Transparenzstandard für Unternehmen und hebt so die Messlatte für alle Sicherheitsanbieter. In der Zusammenarbeit mit unseren mehr als 28,000 Kunden zeigte sich vor allem, dass nicht alle Email-Sicherheitssysteme gleich gut arbeiten. Doch bis wir mit der Durchführung unserer Tests begannen, fehlten uns Vergleichsdaten, um unsere Wahrnehmung zu belegen.

Dafür hat Mimecast das Email Security Risk Assessment (ESRA), ein standardisiertes Verfahren für die Einschätzung der Leistung von Email-Sicherheitssystemen, entwickelt.

Was ist Mimecast ESRA?

Mimecast verwendet seinen Cloud-basierenden Advanced-Security-Service, um die Wirksamkeit bestehender Email-Sicherheitssysteme zu messen. Der ESRA-Test inspiziert passiv Emails, die vom bestehenden Email-Sicherheitssystem durchgelassen wurden und vom Email-Managementsystem der Organisation empfangen wurden. Bei einem ESRA-Test überprüft der Mimecast-Service diese Emails, die das bestehende System als sicher eingestuft hat, noch einmal und sortiert fälschlich als harmlos eingestufte Emails, beispielsweise Spam, bösartige Anhänge oder Identitätstäuschungsversuche aus.

Bisherige Ergebnisse

Die bisher ermittelten Informationen sind besorgniserregend: Die verschiedensten Email-Angriffe von opportunistischem Spam bis zu äußerst zielgerichteten Identitätstäuschungsversuchen durchdringen in großer Anzahl bestehende Email-Sicherheitssysteme. Das beweisen am besten harte Zahlen.

Lesen Sie das vollständige Whitepaper:

THE MIMECAST EMAIL SECURITY RISK ASSESSMENT

Email Security Risk Assessment

 

In der Zusammenarbeit mit mehr als 30,000 Kunden zeigte sich, dass nicht alle Email-Sicherheitssysteme gleich gut arbeiten. Doch bevor Mimecast mit der Durchführung der Tests begann, fehlten Vergleichsdaten, um die Wahrnehmung zu belegen. Wie kann objektiv belegt werden, dass viele Email-Sicherheitslösungen Schwachstellen haben?  

 

 


Jetzt für den Newsletter anmelden und gleich das PDF herunterladen!

Wir möchten Sie im Newsletter persönlich anreden und bitten Sie, die richtige Anrede auszuwählen und Ihren Namen einzutragen




Ja, ich möchte künftig wöchentlich per Newsletter Shortnews, Fachbeiträge und Whitepaper für die Enterprise IT erhalten. Meine Einwilligung zur Registrierung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese.

Deutsch, 8 Seiten, PDF ca. 4,2 MB, kostenlos

 

 


 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Endpoint

Mit effektivem Endpoint Management gegen die Komplexität

Die aktuelle Krise, die durch die Corona-Pandemie ausgelöst wurde, hat die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten, radikal verändert: Traditionelle IT-Infrastrukturen mussten umgekrempelt und dezentrale Netzwerke sowie Cloud-basierte Dienste eingeführt…
Home Office Security

Absicherung von Remote-Arbeitskräften auf Grundlage einer Zero-Trust-Sicherheits-Strategie

Die Belegschaft vieler Unternehmen arbeitet derzeit noch immer fast vollständig von Zuhause aus. Das hat natürlich Einfluss auf die Sicherheitsstrategie eines Unternehmens, da die Mitarbeiter nun nicht mehr geschützt durch die Unternehmenssicherheit Zugang zu…
Cybersecurity

Warum Zero Trust Security?

Das Zero-Trust-Modell für Datensicherheit beruht auf zwei Grundsätzen. Erstens: Vertrauen ist etwas, das missbraucht werden kann. Zweitens: Der sichere Zugriff auf Daten sollte dadurch verstärkt werden, dass der Zugriff auf Netzwerkebene autorisiert wird.
VPN

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security vor. Die meisten Unternehmen reagierten schnell und waren in der Lage, traditionelle…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!