VERANSTALTUNGEN

Developer Week 2018
25.06.18 - 28.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

IT kessel.18
11.07.18 - 11.07.18
In Reithaus Ludwigsburg

2. Jahrestagung Cyber Security Berlin
11.09.18 - 12.09.18
In Berlin

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

Zielscheiben

Die Digitalisierung im Arbeitsleben erlaubt effiziente Arbeitsmethoden und ein flexibles Geschäftsleben. Mit der Vielzahl an neuen, smarten Geräten im Unternehmensnetz und dem verstärkten Einsatz von Cloud sowie Web-Applikationen ergeben sich neben den enormen Vorteilen auch neue Angriffsflächen für Hacker.

Während sich Assets stetig weiterentwickelten, veränderten sich traditionelle Tools, wie Antivirenprogramme, kaum. Sie decken nach wie vor nur Server, Desktops und Netzwerkinfrastrukturen ab. Doch um die gesamte Angriffsfläche zu erkennen, ist ein neuer, umfassender Ansatz nötig. Um diesen zu beschreiben, hat sich sich der Begriff Cyber Exposure etabliert. Cyber Exposure konzentriert sich darauf, wo Schwachstellen bestehen und wie diese reduziert werden können. Tenable erklärt, wie Unternehmen diesen Ansatz für sich nutzen können, damit moderne, flexible Arbeitsumgebungen sich nicht zum Sicherheitsrisiko entwickeln.

  1. Cyber-Risiken erkennen

    IT-Verantwortliche können nur die Geräte und Assets im Netzwerk schützen, die sie auch kennen. Deshalb gilt als höchste Priorität: sämtliche Geräte umgehend identifizieren und durchgängig scannen, um alle Schwachstellen zu finden. Traditionelle Tools wie Firewalls und Antivirus-Software sind isoliert und decken jeweils nur einen kleinen Teil der Angriffsoberfläche ab. Moderne Umgebungen verlangen nach einem umfassenderen Ansatz, der alle Assets in IT, Cloud, IoT (Internet of Things) und OT (Operational Technology) abdeckt.
     
  2. Schwachstellen priorisiert beheben

    Sobald die Schwachstellen bekannt sind, sind diese selbstverständlich zu beheben. Allerdings ist darauf zu achten, welche Schwachstellen den Geschäftsbetrieb besonders stark bedrohen. Erst mit diesem Bezug auf die tatsächlichen Gefahren haben Sicherheitsbeauftragte und Unternehmensleitung die nötigen Daten zur Hand, um relevante Entscheidungen zu treffen: Wo ist das Unternehmensnetzwerk anfällig, welche Schwachstellen sollten aufgrund des geschäftlichen Risikos priorisiert werden, welche sind zunächst weniger wichtig? Und mit welchen Maßnahmen können die Schwachstellen nach und nach reduziert werden? Erst der umfassende Einblick und die Priorisierung der Probleme kann diese Informationen liefern.

Die Digitale Transformation bietet Unternehmen enorme Vorteile, auf sie nicht mehr verzichten können. Die dadurch ausgelöste Beschleunigung mündet allerdings zwangsläufig in neuen Sicherheitsherausforderungen, die nach modernen Strategien verlangen. Nur wenn Verantwortliche die Schwachstellenproblematik systematisch angehen und sich ihrer Cyber Exposure bewusst sind, können sie ihre gesamte Angriffsfläche identifizieren und verringern.

https://de.tenable.com/
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int D2e97c879f93358a07f6423857d2138e

Backup und Datensicherheit wachsen zusammen

Backup ist nicht mehr nur Datensicherung und Wiederherstellung. Alleine die Kriterien an…
Marina Kidron

Damit aus Double Kill kein Overkill wird - Schutz vor neuer Angriffsmethode

Bei der kürzlich aufgedeckten Double-Kill-Schwachstelle wurde eine einzigartige…
Phishing

So machen KMU das Einfallstor Phishing dicht

Cyber-Kriminelle haben es immer häufiger auf das exklusive Know-how deutscher…
Tb W190 H80 Crop Int 90aba36b95264e827b27d67702c64390

Kleinunternehmungen benötigen auch IT Sicherheit

Die Meldungen von Schaden verursachenden Angriffen auf Firmen nehmen dramatisch zu.Keine…
Tb W190 H80 Crop Int Cfddc19ae10bb9811a94df9018bb81cc

Detect-to-Protect-Ansatz scheitert bei Mining-Malware

Immer neue Spielarten treten in der Cyber-Kriminalität zutage. Neuestes Beispiel liefert…
Tb W190 H80 Crop Int B4e05b341632adb937d391e0c9f32e7f

Physische Sicherheit: Für kleine Unternehmen oft ein Problem

Beim Thema IT-Sicherheit denken die meisten als erstes an Trojaner, Hackerangriffe oder…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security