Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Zertificon - NSA Tools dark BrechstangeSeit diesem Sommer werden NSA-Tools im Internet angeboten, mit denen bisher als sicher bewertete Firewalls und VPN-Verbindungen namhafter Anbieter unbemerkt gehackt werden können.

Angreifer erhalten unbegrenzten Zugriff auf Unternehmensdaten innerhalb fremder Firmennetze. Nur professionelle, weitreichende Verschlüsselung bietet echten Schutz. E-Mail stellt dabei besondere Anforderungen.

„Shadow Brokers“ (Schattenmakler) nennt sich die Vereinigung, die die neuen NSA-Hacking-Tools am 15. August für 1 Million Bitcoin im Internet angeboten hat. Einzelne funktionale Elemente wurden zeitgleich kostenfrei geleakt. Ehemalige NSA-Mitarbeiter schreiben die Entwicklung der Werkzeuge gegenüber US-Medien der NSA zu, auch Edward Snowden teilte diese Einschätzung auf Twitter.

Auch KMU geraten ins Visier

Software lässt sich sehr einfach vervielfältigen und unbegrenzt häufig verwenden. Deshalb ist davon auszugehen, dass die Preise für die NSA-Tools auf dem Schwarzmarkt mittelfristig fallen werden. Das bedeutet, dass mit größerer Verfügbarkeit der Spionagesoftware nicht nur große Konzerne, sondern auch der Mittelstand und kleinere Firmen ins Visier von Cyberkriminellen geraten werden.

Wie ernst das Thema ist, zeigt auch die Einschätzung der Bundesregierung: „Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die „frei verfügbaren Hacking-Werkzeuge“ auf technische Plausibilität geprüft und kam zu dem Schluss, dass es sich um funktionierende und bisher teilweise nicht bekannte Werkzeuge handele“.

Professionelle Verschlüsselung schützt

So mächtig die NSA-Tools auch sein mögen, sie scheitern doch an professionellen Verschlüsselungslösungen.

Beim Berliner E-Mail-Verschlüsselungsspezialisten Zertificon wurde mit Organizational End2End bereits 2014 ein Konzept entwickelt, welches die aufwändige und fehleranfällige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einfach, zuverlässig und überhaupt erst unternehmenstauglich macht. E-Mails sind dann auch im Intranet, also innerhalb der eigenen Firewall geschützt und auf Servern und in der Mailbox verschlüsselt abgelegt. Mit einer solchen Lösung wäre beispielsweise der Bundestags-Hack im Sommer 2015 ohne Wirkung geblieben. Verschlüsselte Daten sind als Beute für Cyberkriminelle wertlos – ein effektiver Schutz auch vor den NSA-Tools im Zeitalter nach der Firewall. 

www.zertificon.com
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 0585afa5d97ff8c6d1669002374e37e3

Übersichtliche Dashboards für die Web Application Firewall

Airlock, das Security-Produkt des Schweizer Softwareentwicklers Ergon Informatik AG,…
Tb W190 H80 Crop Int 09dfa399a4a7e8c6b7042604b55c67a8

2018 wird ein gefährliches Cyber-Jahr

Auch im Jahr 2018 werden Hacker-Angriffe und Anschläge auf die Cyber-Sicherheit zu den…
Cyber-Attack

Cyber-Attacken auf Unternehmen zeigen immense Auswirkungen

Tägliche Angriffe auf die IT-Infrastruktur von Unternehmen sind 2017 zur Regel geworden“,…
Tb W190 H80 Crop Int A0b658a2645ffe77f8cfee09e585c568

IT als Teil der inneren Sicherheit?

In immer größeren Mengen und immer kürzeren Abständen kommen neue, smarte IT-Produkte auf…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security