Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

Sind Unternehmen in Deutschland bei der IT-Sicherheit auf einmal das Schlusslicht? Ausgerechnet in Deutschland, wo man sich schon vor der NSA-Affäre in Sachen IT-Sicherheit immer vorn wähnte und nachher erst recht? 

Auf den ersten Blick sind die Zahlen einer weltweiten Umfrage von Dell Software tatsächlich überraschend: Nur 17 Prozent der IT-Verantwortlichen in Deutschland hatten mit "Ja" geantwortet, als sie gefragt worden waren, ob die IT-Sicherheit bei ihnen in den nächsten zwölf Monaten höchste Priorität habe. Diese 17 Prozent lagen weit unter dem internationalen Durchschnitt von 38 Prozent; ganz vorne lagen die Unternehmen aus den USA mit 71 Prozent. Sollte IT-Sicherheit hierzulande neuerdings unter "ferner liefen" abgeheftet werden? 

Tücken der Statistik: Denn in Deutschland hatten zugleich 69 Prozent der IT-Verantwortlichen erklärt, bei ihnen sei die IT-Sicherheit nicht erst in den nächsten zwölf Monaten ein Thema mit oberster Priorität, sondern auch schon vorher. Damit ist die Welt wieder in Ordnung, denn das ist im internationalen Vergleich ein Spitzenwert: Im Durchschnitt sahen in der Umfrage nämlich nur 48 Prozent der Unternehmen weltweit die Sicherheit als ständiges Top-Thema. Bemerkenswert sind dabei vor allem die Zahlen für die USA: Die IT-Sicherheit steht dort neuerdings so stark im Vordergrund, weil sie bisher eben für nicht so wichtig angesehen wurde: Nur 22 Prozent der Unternehmen in den USA meinten, dass Sicherheit in jedem Jahr Top-Priorität habe. 

Man wird die Zahlen nicht überinterpretieren, wenn man den Schluss zieht, dass die Dauerdiskussion, die im zurückliegenden Jahr zum Themenkomplex Datensicherheit, Ausspähen und Privacy stattfand, auch in den USA nicht ohne Wirkung geblieben ist. Anders ist der gewaltige Zuwachs an Bedeutung nicht erklärbar. Und das passt ja auch zu dem, was in den letzten Wochen von großen IT-Unternehmen in den USA zu hören war: Einige der großen Player, zuletzt etwa Facebook und Google, scheinen mit den bisherigen Gepflogenheiten ihres Landes beim Datenschutz offenbar alles andere als zufrieden zu sein. Mag sein, dass dazu auch die Zurückhaltung beigetragen hat, die europäische Unternehmen unter dem Eindruck der öffentlichen Diskussion gegenüber Cloud-Angeboten aus den USA an den Tag legten; entgangene Geschäftschancen sind immer ein guter Denkanstoß. Insofern sind die Daten ein gutes Signal: IT-Sicherheit ist endlich überall dahin gerückt, wo sie hingehört: an die Spitze der Prioritäten-Liste.

Sven Janssen, Regional Sales Manager bei Dell (SonicWall Products)

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet