Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

DSAG-Jahreskongress
17.09.19 - 19.09.19
In Nürnberg, Messezentrum

ACMP Competence Days Stuttgart
18.09.19 - 18.09.19
In simINN Flugsimulator, Stuttgart

SD-WAN im Alltag – sichere Vernetzung mit Peplink
18.09.19 - 18.09.19
In München

Be CIO Summit
26.09.19 - 26.09.19
In Design Offices Frankfurt Wiesenhüttenplatz, Frankfurt am Main

Anzeige

Anzeige

E-Mail

MTA-STS steht für “Mail Transfer Agent – Strict Transport Security”. Der neue Standard zur Absicherung von Verbindungen zwischen Mailservern und Zertifikaten soll den E-Mail-Versand sicherer machen.

„Mit MTA-STS ist tatsächlich der Durchbruch gelungen, die E-Mail-Kommunikation vor Lauschangriffen sowie Manipulation abzusichern, indem er die Verschlüsselung für den Mail-Transport via SMTP erzwingt und so die Verbindung zwischen zwei Servern schützt“, zeigt sich Christian Heutger, IT-Sicherheitsexperte und CTO der PSW GROUP erfreut.

MTA-STS ist die Abkürzung für “Mail Transfer Agent – Strict Transport Security”. Beteiligt an der Entwicklung waren unter anderem die großen Mailserver-Betreiber, wie Google, Microsoft oder Oath. Ein Mailserver signalisiert mit MTA-STS, dass TLS-gesicherte Verbindungen unterstützt werden. Der anfragende Mailserver wird angewiesen, künftig ausschließlich verschlüsselte Verbindungen zu akzeptieren. Über DNS und HTTPS werden die STS-Informationen bereitgestellt.

„Mit STARTTLS, S/MIME, PGP, DANE oder DMARC gibt es zwar schon genügend SMTP-Abkürzungen. Sie alle haben jedoch ihre Schwächen. STARTTLS beispielsweise verhindert zwar das Mitlauschen von Nachrichten, Cyberkriminelle können jedoch leicht verhindern, dass die verschlüsselte Verbindung überhaupt aufgebaut wird. Sie müssen dafür lediglich den STARTTLS-Befehl aus der Verbindung filtern. DANE für SMTP hingegen setzt auf eine Namensauflösung per DNSSEC.

Einige große Provider implementierten DANE zügig, jedoch blieb er für zahlreiche Administratoren bis heute nicht umsetzbar, da sich nicht jede Domain per DNSSEC auflösen lässt. Somit konnte sich DANE nie richtig durchsetzen“, blickt Heutger zurück. „Solche Schwächen können mithilfe von MTA-STS nun deutlich minimiert werden, da MTA-STS den unverschlüsselten E-Mail-Versand zwischen zwei Mailservern von vornherein unterbindet“, so der IT-Sicherheitsexperte.

Mit MTA-STS ist es dem empfangenden Mailserver möglich, dem versendenden Mailserver per DNS mitzuteilen, dass dieser TLS zur Transportverschlüsselung nutzen soll. Der Versand-Mailserver wird vor dem E-Mail-Versand in die Lage versetzt, eine MTA-STS-Policy von einem Webserver abzurufen. Hierin wird definiert, welche E-Mail-Server die E-Mails per TLS entgegennehmen. Der Versand-Server speichert eben diese Policy für eine Dauer, die definiert werden kann. Innerhalb dieses Zeitraums werden E-Mails ausschließlich per TLS zugestellt. „Durch diesen Vorgang werden beispielsweise Man-in-the-middle-Attacken (MITM-Attacken) effektiv verhindert. Im Prinzip handelt es sich bei MTA-STS also um eine erzwungene Verschlüsselung für Mailserver“, fasst Christian Heutger zusammen.

Weitere Informationen unter: https://www.psw-group.de/blog/mta-sts-gestaltet-mail-versand-und-empfang-sicherer/7080

www.psw-group.de
 

GRID LIST
Top Secret

Das neue Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen

Nicht alle Unternehmensinformationen sind für fremde Ohren bestimmt. Wissen ist Macht,…
Breach

Warum bleiben so viele Datenschutzverstöße so lange unentdeckt?

Obwohl ständig neue Cybersicherheitstechnologien auf den Markt kommen und…
Frau mit Lupe

Kartenzahlungsvorgänge unter der Datenschutzlupe

Anfang September 2018 gab British Airways bekannt, eine massive Datenschutzverletzung…
EU-Flagge und USA-Flagge

CLOUD Act - Schatten über der DSGVO

Nahezu zeitgleich mit der DSGVO ist der US-amerikanische CLOUD Act in Kraft getreten. In…
Verschlüsselungslösung

Tool „Panda Full Encryption“ ist da

Sie kommt als umfassende Verschlüsselungslösung für Laufwerke von PCs, Laptops und…
Datenschutzbehörde Brief

Fünf Tipps gegen DSGVO-Bußgelder

Jede Woche ergehen rund 450 Millionen US-Dollar Strafe wegen Verstoß gegen die…