Anzeige

Datenschutz

Aus Anlass der Veröffentlichung des Tätigkeitsberichts des Bundesdatenschutzbeauftragten (BfDI) erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder:

„Im Corona-Jahr 2020 hat der Datenschutz keine Glanzlichter gesetzt. Gerade in dieser die Gesellschaft zermürbenden und die Wirtschaft belastenden Zeit muss der Datenschutz eine konstruktivere Rolle bei der Eindämmung der Pandemie einnehmen und zum Beispiel Gesundheitseinrichtungen, Schulen und Unternehmen in ihren Bemühungen besser unterstützen.

In den letzten Monaten wurde uns allen vor Augen geführt, welch herausragende Bedeutung digitale Dienste für ein funktionierendes Gemeinwesen haben. Dabei wurden die Defizite der geltenden datenschutzrechtlichen Regelungen, ihrer Interpretation und ihrer öffentlichen Kommunikation deutlich. Aktuelle Umfragen zeigen, dass die Menschen in Deutschland in puncto Datenschutz tief verunsichert sind. Diese Verunsicherung wird unter anderem dadurch ausgelöst, dass rein theoretische Risiken kommunikativ überhöht werden und die einschlägigen Stellen neben ihrem Kontrollauftrag zu wenig ihrem Beratungsauftrag nachkommen. Mit Pamphleten gegen die digitale Wirtschaft – wie zuletzt in Rheinland-Pfalz - oder Strafandrohungen gegen digital engagierte Lehrer – wie in Berlin – ist niemandem geholfen. Es darf auch nicht sein, dass es Telekommunikations-Dienstleistern untersagt wird, ihre Kunden per SMS über die Corona-Warn-App zu informieren und zu derer Nutzung einzuladen. Von einer Verunsicherungs-Debatte zur Corona-Kontaktnachverfolgung per Smartphone-App bis zum Videokonferenz-Verbot beim Homeschooling: Die Liste überzogener Maßregelungen und dramatisierender Kommunikation ließe sich beliebig verlängern.

Es braucht eine grundsätzliche Neujustierung des Datenschutzes: eine neue Balance zwischen dem Datenschutz und anderen Grundrechten wie auch eine neue Balance zwischen dem Schutz der Privatsphäre einerseits und dem gemeinwohlorientierten Einsatz von Daten andererseits. Datenschutz muss den Menschen und der Gesellschaft dienen.“

www.bitkom.org


Artikel zu diesem Thema

Cyber Sicherheit
Mär 25, 2021

Cyber-Sicherheit – kein Thema für Angestellte?

Homeoffice ist gekommen, um zu bleiben; Remote Work wird das New Normal. Das bringt für…

Weitere Artikel

DSGVO

Drei Jahre DSGVO: Die fünf größten Fallstricke bei der Umsetzung

Die DSGVO stellt die IT-Verantwortlichen vor die große Herausforderung, einen regelkonformen Umgang mit personenbezogenen Daten sicherzustellen. Auf dem Weg zur Datenschutz-Compliance lauern – ob nun aus Unwissenheit, aus Unklarheit oder aus einer…
Facebook

Datensicherheit bei Facebook: So können Sie das Risiko von Datendiebstahl verringern

Facebook-Mitglieder weltweit schreckten am Osterwochenende auf: Persönliche Daten von mehr als 530 Millionen Nutzer:innen sollen im Internet veröffentlicht worden sein. Darunter sollen auch Daten von rund sechs Millionen Menschen aus Deutschland sein.
Justitia

Warum IT-Experten härtere Regeln für Tech-Konzerne fordern

Die Corona-Pandemie dominierte im Jahr 2020 einen Großteil der Nachrichten und hat einen rasanten Digitalisierungsschub bewirkt. Damit kommt auch das Thema Datenschutz zurück auf die Tagesordnung. So wurde in Niedersachsen zuletzt der IT-Händler…
Post-Brexit Changes

Herkulesaufgabe Datenschutz: Datenaustausch zwischen EU und UK

Der Datenschutz stellt Unternehmen in der EU und Großbritannien vor große Herausforderungen. Sie sind darauf angewiesen, dass ein geregelter und sicherer Datenaustausch zwischen den Ländern bald gewährleistet wird. Vergleichbare Datenschutzverordnungen und…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.