Anzeige

Privatsphäre

Das Bewusstsein für den Schutz der Privatsphäre auch von Unternehmensseite ist in den Köpfen von Verantwortlichen noch nicht angekommen. Direkte Folgen daraus sind gesteigerte Ransomware-Angriffe sowie Erpressungsversuche. Gleichzeitig setzen sich Unternehmen unnötigen DSGVO-Verstößen aus.

Gemäß einer Befragung des Value Added Distributor für IT-Sicherheitslösungen RED EAGLE bei seinen Kunden ist der Schutz privater Daten keineswegs so hoch priorisiert, wie der von Unternehmensdaten. Ein Fehler der doppelt teuer werden kann. Zum einen richten extrahierte persönliche Arbeitnehmer:Innendaten auch für Arbeitgeber:Innen einen großen Schaden an. Aus allen einzelnen digitalen Footprints, wie unter anderem Browserhistorien, Cache-Dateien oder Favoriten, entsteht ein Gesamtbild des Nutzers. Die gewonnenen Daten werden dann nicht nur für kommerzielle Zwecke genutzt, wie Cambridge Analytica eindrucksvoll demonstrierte.

Zum anderen hat der Gesetzgeber mit der Einführung der DSGVO geregelt, dass der Schutz auch privater Daten zur Fürsorgepflicht der Unternehmen zählt. Da mögliche Verstöße rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen können, wird Datendiebstahl nicht nur brisant für die IT oder die Datenschutzbeauftragten, sondern auch ein Fall für die Rechtsabteilungen.

„Zugegeben, die Empörung über den Umgang mit persönlichen Daten durch die Social-Media-Kanäle steigt. Damit steigt auch ein wenig die Nachfrage nach Datensicherheit, was wiederum den professionellen IT-Sicherheitsmarkt verändert. Jedoch zeigen unsere Auswertungen, dass das Bewusstsein für die Wichtigkeit des Schutzes persönlicher Daten noch zu selten in den Köpfen von Verantwortlichen verankert ist. Wir benötigen dringend einen Paradigmenwechsel, um heutigen Bedrohungen wirksam zu begegnen“, erklärt Christian Ullrich, Head of Business Development bei RED EAGLE.

https://security-reseller.de/


Artikel zu diesem Thema

Data Privacy Day
Jan 28, 2021

Data Privacy Day: Kontrolle über Daten zurückgewinnen

Jedes Jahr am 28. Januar findet der Europäische Datenschutztag statt. Dieser Aktions- und…
TikTok
Jan 13, 2021

TikTok: Strengere Privatsphäre-Regeln für Kids

Die chinesische Video-App TikTok führt ab jetzt strengere Privatsphäre-Einstellungen für…

Weitere Artikel

Danger

Datensicherheit 2021: Mitarbeitende stellen großes Risiko dar

Die Western Digital Corporation hat eine Studie zum Umgang mit hochsensiblen Daten im Arbeitsumfeld veröffentlicht. Demnach ist in Deutschland fast jede*r vierte Mitarbeitende der Meinung, hochsensible Daten in Gefahr gebracht zu haben.
DSGVO

Datenschützer haben es 2022 schwer

„Die Rolle der Datenschutzbeauftragten in den Unternehmen wird im neuen Jahr schwieriger werden“, sagt der Datensicherheitsexperte Detlef Schmuck, Geschäftsführer des deutschen Datendienstes TeamDrive GmbH.
Smartphone Angst

Zwei Drittel machen sich Sorgen um Tracking von Cyberkriminellen

Die Deutschen sind zunehmend besorgt, dass Cyberkriminelle sie im Netz tracken, um an Daten und sogar ihre Identität heranzukommen. Eine neue Umfrage von NordVPN ergab, dass 65 % der Deutschen glauben, dass Cyberkriminelle sie im Internet tracken.
DSGVO

Deshalb sollten Sie die Ernennung des Datenschutzbeauftragten ernst nehmen

Datenschutz hat nicht zuletzt durch die DSGVO einen hohen Stellenwert erhalten. In Unternehmen, Behörden und letztlich der gesamten Gesellschaft ist Datenschutz Thema, viel häufiger als in früheren Zeiten.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.