Anzeige

Spyware

Lookout, ein Unternehmen für mobile Sicherheit, hat zwei neue Varianten einer Android Überwachungssoftware namens Hornbill und SunBird entdeckt. Das Lookout Threat Intelligence-Team geht davon aus, dass diese Kampagnen mit der Confucius APT in Verbindung stehen, einer bekannten, staatlich geförderten, pro-indischen Advanced Persistent Threat Group (APT).

Hornbill und SunBird nutzen hochentwickelte Funktionen, um den Inhalt von SMS-Nachrichten, verschlüsselte Messenger-Apps, Standort- und Kontaktinformationen, Anrufprotokolle sowie Datei- und Verzeichnislisten abzuziehen. Die Überwachungssoftware richtet sich gezielt gegen Beschäftigte, die mit den pakistanischen Militär- und Atombehörden respektive indischen Wahlbeamten und Wahlhelfern in Kaschmir in Verbindung stehen. 

Berichten zufolge hat die Confucius-Gruppe erstmals im Jahr 2017 mit ChatSpy mobile Malware eingesetzt. Aufgrund dieser neuen Entdeckung fanden Lookout-Forscher allerdings heraus, dass Confucious möglicherweise schon bis zu einem Jahr vor ChatSpy aktiv war, und Benutzer mit SunBird ausspioniert hat. Auf die SunBird-Kampagnen wurde Lookout erstmals im Jahr 2017 aufmerksam, diese scheinen aber nicht mehr länger aktiv zu sein. Hornbill ist weiterhin aktiv im Einsatz, und die Sicherheitsforscher von Lookout haben zuletzt im Dezember 2020 neue Malware-Samples beobachtet. 

Apurva Kumar, Staff Security Intelligence Engineer bei Lookout: “Ein besonders auffälliges Kennzeichen von Hornbill und SunBird ist der intensive Fokus auf die WhatsApp-Kommunikation ihrer Opfer. In beiden Fällen missbraucht die Überwachungssoftware die Android Accessibility Services auf unterschiedliche Art und Weise, um die Kommunikation zu exfiltrieren, ohne dafür Root-Zugriff zu benötigen. SunBird ist auch in der Lage, über den VoIP-Dienst von WhatsApp geführte Anrufe anzunehmen sowie Daten über Anwendungen wie BlackBerry Messenger und imo abzuziehen. Außerdem kann SunBird vom Angreifer spezifizierte Befehle auf einem infizierten Gerät ausführen.“

Hornbill wie auch SunBird scheinen weiterentwickelte Varianten kommerzieller Android-Überwachungstools zu sein. Hornbill basiert wahrscheinlich auf der gleichen Codebasis wie das kommerzielle Überwachungsprodukt MobileSpy, das schon früher auf dem Markt war. 

SunBird lässt sich inzwischen zuverlässig mit den indischen Entwicklern in Verbindung bringen, die für das ältere Spyware-Tool BuzzOut verantwortlich zeichnen.

Die Theorie der Lookout-Forscher, dass die Wurzeln von SunBird ursprünglich auf Stalkerware zurückgehen, wird durch die Inhalte in den exfiltrierten Daten unterstützt. Diese hatten die Lookout-Forscher bereits im Jahr 2018 in der Malware-Infrastruktur aufgedeckt. Die Daten enthalten Informationen über Opfer von Stalkerware und zu Kampagnen, die die sich entweder gegen pakistanische Staatsangehörige in ihrem Heimatland richten oder gegen Auslandsreisende in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und nach Indien.

Mobile Endgeräte sind eine Fundgrube für private Daten. Und genau das macht sie zu einem bevorzugten Ziel für erfolgreiche Angriffe auf der Basis von Social Engineering. Lookout schützt Endverbraucher und Business-Anwender gleichermaßen vor diesen Bedrohungen. Kunden, die Lookout Threat Advisory Services nutzen, wurden bereits informiert und mit detaillierten Informationen über Hornbill und SunBird versorgt.                                                  

Weitere Informationen zu Hornbill und SunBird finden Sie im Lookout Blog oder in den Lookout Threat Advisory Services.  

www.lookout.com


Artikel zu diesem Thema

Malware
Feb 10, 2021

Malware-Trends: Diese Mail-Attacken kommen in 2021 auf uns zu

Die Mail-Security-Experten von NoSpamProxy veröffentlichen eine Prognose zu den…
2021
Nov 17, 2020

Trends der IT-Sicherheit 2021: Banking-Angriffe und KI-gestütztes Social Engineering

Anna Collard, SVP Content Strategy und Evangelist Africa bei KnowBe4, wirft einen Blick…
Malware
Jul 09, 2020

Überwachungssoftware richtet sich gegen ethnische Minderheitengruppe

Das Lookout Threat Intelligence Team hat vier Android-Überwachungstools entdeckt, die…

Weitere Artikel

Supply Chain

Größter deutscher Versicherer warnt vor Hackerattacken auf globale Lieferketten

Der zur Allianz gehörende Industrieversicherer AGCS warnt vor steigender Zahl von Onlineerpressungsangriffen auf die stockenden globalen Lieferketten wie unter anderem heise und die ZEIT berichteten.
Exploit

Hacker nutzen Zero-Day-Schwachstelle aus

HP analysiert in seinem neuesten HP Wolf Security Threat Insights Report reale Cybersecurity-Angriffe, die durch die Isolierungs-Tools von HP Wolf Security entdeckt wurden.
Herzmonitor

Ransomware-Angriffe auf Krankenhäuser - Sind Leben in Gefahr?

Krankenhäuser in den USA wurden zuletzt verstärkt von Ransomware-Gruppen angegriffen. Statistische Berechnungen zeigen nun, dass dabei durchaus Gefahr für Leib und Leben besteht.
Bitcoin Smartphone

iPhone-Krypto-Betrug eskaliert nun auch in Europa

Neue Erkenntnisse von Sophos deuten darauf hin, dass der internationale Cyber-Betrug mit Kryptowährung eskaliert. Cyberkriminelle nutzen beliebte Dating-Apps wie Tinder und Bumble, um iPhones von arglosen Nutzern:innen für ihre betrügerischen Machenschaften…
Hacker

Wenn Prometheus das Feuer stiehlt

Moderne Versionen der Open-Source-Lösung Prometheus unterstützen Sicherheitsmechanismen wie Basisauthentifizierung und TLS, die explizit konfiguriert werden müssen und nicht standardmäßig aktiviert sind. Andernfalls können Hacker leicht sensible Informationen…
Hackerangriff

Reaktionszeit auf Cyberangriffe dauert mehr als zwei Arbeitstage

Deep Instinct, Entwickler eines Deep-Learning-Framework für Cybersicherheit, veröffentlicht mit der zweiten Ausgabe des halbjährlichen Voice of SecOps Reports neue Zahlen zur aktuellen Cyber-Bedrohungslage zu der weltweit Cybersicherheitsexperten befragt…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.