Anzeige

DDoS

Zahlreiche Finanzmedien wurden in den vergangenen Wochen immer wieder mit DDoS-Angriffen attackiert und gingen offline. Ein Kommentar von Marc Wilczek, Geschäftsführer von Link11.

Webseiten mit Investment-News und Verbraucherschutzinfos wie Investmentcheck.de oder Fondsprofessionell.de hatten in der Vergangenheit über den Edelmetallhändler PIM Gold berichtet. Er wird der Geldwäsche beschuldigt, und die Bafin hatte ihn davor wegen unvollständiger Informationen zu Vermögensanlagen in die Schranken gewiesen. Seit zwei Wochen laufen nun zielgerichtet Überlastungsangriffe gegen die Artikel und Beiträge, in denen über PIM Gold geschrieben wurde, meldet das Handelsblatt. Der Schluss liegt nah, dass die Attacken aus dem Umfeld des Goldhändlers beauftragt oder ausgeführt wurden. Wenn sich das bewahrheiten sollte, wären die Angriffe als Racheakt einzustufen.

Es ist falsch zu glauben, dass die Pressefreiheit nur in fernen Ländern wie Weißrussland, der Ukraine, Venezuela oder Kambodscha attackiert wird. DDoS-Attacken als Vergeltung für zu kritische Berichterstattung sind auch in Deutschland Realität. In der Vergangenheit wurden immer wieder bei großen und kleineren Verlagen versucht Einfluss zu nehmen, Recherchen zu stoppen oder Veröffentlichungen zu verhindern. Die meisten großen Medienhäuser haben daher Vorsorge getroffen und angemessene Schutzmaßnahmen installiert. Diese sollen neben der Pressefreiheit auch die Finanzierung der Inhalte absichern.

Denn DDoS-Attacken treffen Nachrichtenseiten an einem empfindlichen Punkt. Für die Medien können die DDoS-bedingten Downtimes empfindliche Störungen der Online-Vermarktung bedeutet. Mit jedem Seitenaufruf, der ins Leere läuft, gehen Einnahmen aus dem Verkauf digitaler Werbeflächen verloren. Daher sollten auch kleinere Blog- und Webseitenbetreiber ihre digitalen Angebote nicht ungeschützt lassen. Der Markt bietet viele Lösungen, die auch für KMU-Budgets passen. Wichtig ist, sich von Anfang an mit dem Thema IT-Sicherheit zu befassen und mit der Wahl dem passenden DDoS-Schutz nicht erst abzuwarten, dass man unter Attacke steht.

www.link11.com/de


 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Schlüsselloch

Windows XP Quellcode wurde angeblich geleaked

Einigen Medienberichten zufolge zirkuliert derzeit der Quellcode von Microsofts Windows XP frei zugänglich im Internet. Den Quellen zufolge erschien das knapp 43 Gigabyte große Datenpaket zunächst auf 4chan und wird derzeit über Torrents im Internet…
Ransomware

Maze-Ransomware jetzt noch gefährlicher

Seit fast eineinhalb Jahren treibt die Ransomware Maze ihr Unwesen. Bereits im Mai warnte das Sicherheitsunternehmens Sophos in einem Bericht vor den Machenschaften der Cyberkriminellen. Diese begnügen sich nicht damit, die Daten ihrer Opfer zu verschlüsseln,…
RDP

Hacker: Täglich millionenfache RDP-Angriffe auf Home-Offices

Die Sicherheitsexperten von ESET schlagen Alarm: Seit dem Corona-bedingten Umzug in das Home-Office hat sich die Anzahl der täglichen Hacker-Angriffe auf Remote-Desktop-Verbindungen (RDP) im DACH-Raum mehr als verzehnfacht. Allein im Juni 2020 verzeichnete…
Cybercrime

eCrime nimmt an Volumen und Reichweite weiter zu

CrowdStrike, ein Anbieter von Cloud-basiertem Endpunktschutz, gab heute die Veröffentlichung des CrowdStrike Falcon OverWatchTM 2020 Threat Hunting Report bekannt.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!