Anzeige

DDoS

Zahlreiche Finanzmedien wurden in den vergangenen Wochen immer wieder mit DDoS-Angriffen attackiert und gingen offline. Ein Kommentar von Marc Wilczek, Geschäftsführer von Link11.

Webseiten mit Investment-News und Verbraucherschutzinfos wie Investmentcheck.de oder Fondsprofessionell.de hatten in der Vergangenheit über den Edelmetallhändler PIM Gold berichtet. Er wird der Geldwäsche beschuldigt, und die Bafin hatte ihn davor wegen unvollständiger Informationen zu Vermögensanlagen in die Schranken gewiesen. Seit zwei Wochen laufen nun zielgerichtet Überlastungsangriffe gegen die Artikel und Beiträge, in denen über PIM Gold geschrieben wurde, meldet das Handelsblatt. Der Schluss liegt nah, dass die Attacken aus dem Umfeld des Goldhändlers beauftragt oder ausgeführt wurden. Wenn sich das bewahrheiten sollte, wären die Angriffe als Racheakt einzustufen.

Es ist falsch zu glauben, dass die Pressefreiheit nur in fernen Ländern wie Weißrussland, der Ukraine, Venezuela oder Kambodscha attackiert wird. DDoS-Attacken als Vergeltung für zu kritische Berichterstattung sind auch in Deutschland Realität. In der Vergangenheit wurden immer wieder bei großen und kleineren Verlagen versucht Einfluss zu nehmen, Recherchen zu stoppen oder Veröffentlichungen zu verhindern. Die meisten großen Medienhäuser haben daher Vorsorge getroffen und angemessene Schutzmaßnahmen installiert. Diese sollen neben der Pressefreiheit auch die Finanzierung der Inhalte absichern.

Denn DDoS-Attacken treffen Nachrichtenseiten an einem empfindlichen Punkt. Für die Medien können die DDoS-bedingten Downtimes empfindliche Störungen der Online-Vermarktung bedeutet. Mit jedem Seitenaufruf, der ins Leere läuft, gehen Einnahmen aus dem Verkauf digitaler Werbeflächen verloren. Daher sollten auch kleinere Blog- und Webseitenbetreiber ihre digitalen Angebote nicht ungeschützt lassen. Der Markt bietet viele Lösungen, die auch für KMU-Budgets passen. Wichtig ist, sich von Anfang an mit dem Thema IT-Sicherheit zu befassen und mit der Wahl dem passenden DDoS-Schutz nicht erst abzuwarten, dass man unter Attacke steht.

www.link11.com/de


 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Windows 7

5,2 Mio. Computer in Deutschland nutzen alte Windows-Versionen

Windows-Betriebssysteme haben in Deutschland bei Desktop-PCs und Notebooks einen Marktanteil von rund 80 Prozent. Die gute Nachricht: Ein Großteil der eingesetzten Geräte nutzt das aktuelle Windows 10. Doch ein genauer Blick auf die Zahlen zeigt eine sehr…
Ransomware

Der Aufstieg der Ryuk Ransomware

Die Ryuk Ransomware hat unter Cyberkriminellen massiv an Popularität gewonnen. Die Zahl der entdeckten Angriffe stieg von nur 5.123 im 3. Quartal 2019 auf über 67 Millionen im 3. Quartal 2020, so das Ergebnis einer Sicherheitsstudie von SonicWall.
Hackerangriff

Vorsorgepläne als Ziel von Hackern

Da Vorsorgepläne sensible persönliche und finanzielle Daten enthalten, werden Cyberangriffe auf Altersvorsorge-, Renten- und Langzeitvorsorgepläne immer häufiger. Diese Daten zu schützen bedeutet, die Bedrohung zu verstehen und Richtlinien zum Schutz von…
Hacker Corona

Covid-19 Impfstoff als Thema unterschiedlicher Cyberattacken

Proofpoint, Inc., ein Next-Generation Cybersecurity- und Compliance-Unternehmen, warnt aktuell vor einer Vielzahl verschiedener Cyberattacken, die sich die Unsicherheit vieler Menschen rund um das Thema Covid-19-Impfstoff zunutze machen.
Hacker

Identitätsbetrug: Darauf müssen sich Unternehmen 2021 vorbereiten

Zum Jahresbeginn prognostizieren die Security-Experten von ForgeRock und Onfido weitere Zunahmen von Betrugsversuchen im Internet. Vor allem Deepfakes werden zunehmend raffinierter. Unternehmen müssen daher zukünftig auf alternative Überprüfungsmethoden von…
Hacker

Ende von DarkMarket: So reagiert das Dark Web

Mit dem Aus von DarkMarket ist den deutschen und internationalen Ermittlern ein wichtiger Schlag im Kampf gegen Cyberkriminalität gelungen. Im Dark Web selbst hat die Nachricht vom Ende des „größten illegalen Marktplatzes“ jedoch nur verhaltene Reaktionen…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!