Anzeige

Malwarebytes hat innerhalb einer Datenerhebung zum Start des Fußball-Sommers die 32 Nationen, die sich um die Fußball-Krone streiten, hinschlicht ihrer Malware-Fälle näher unter die Lupe genommen. Ginge es bei dem Fußballturnier nicht um Tore, sondern um durchgeführte Malware-Angriffe, stünde Russland eindeutig auf dem weltweiten Thron.

Dazu hat das Sicherheitsunternehmen die Gesamtzahl an registrierten Malware-Bedrohungen für die unterschiedlichen Länder untersucht. Der Beobachtungszeitraum belief sich dabei auf den 1. Januar 2018 bis zum Start des Turniers.

Russland holt den Sieg

Eindeutiger Sieger ist laut Malwarebytes das Gastgeberland Russland. Während die Chancen des Teams bei dem bevorstehenden Großereignis trotz Heimvorteil eher als gering anzusehen ist, zählte Russland seit Beginn des Jahres insgesamt 5.942.715 Malware-Bedrohungen. Mit etwas über 1.500 Bedrohungen pro Stunde kommt Russland damit in diesem Gedankenspiel auf die meisten Angriffe. Die Top 3 im „Sturm“ der sogenannten Sbornaja bilden die Bedrohungen des Typs Adware (1.940.814 Fälle), Cryptomining (1.116.872 Fälle) sowie Trojaner (987.233 Fälle).

Brasilien Malware-Vizeweltmeister

Für Fußballkenner wenig überraschen, lässt die Untersuchung von Malwarebytes hinsichtlich Cyber-Bedrohungen aufhorchen, wenn man sich den Verfolger ansieht: Sehr knapp hinter Russland sichert sich Brasilien mit 5.789.375 registrierten Malware-Bedrohungen seit Beginn des Jahres den zweiten Platz. Die Südamerikaner treffen ebenfalls mit Adware (1.508.125 Fälle) und Cryptomining (948.143) am häufigsten ins Netz.

Deutschland abgeschlagen auf dem sechsten Platz

Während Frankreich seine Ambitionen auch im Bereich Cyber-Bedrohungen mit einem starken dritten Platz unterstreicht (3.605.444 registrierte Malware-Fälle), landet Deutschland mit einer Anzahl von 1.987.421 gezählten Bedrohungen seit Beginn des Jahres auf einem enttäuschenden sechsten Platz – damit würde die Mannschaft bereits im Viertelfinale ausscheiden. Deutschland konnte sich schon immer auf seine guten Torhüter verlassen – im Bereich Cyberbedrohungen sind es vor allem Malware-Typen aus dem Bereich Adware (608.816) und Trojaner (342.156) die für Deutschland vorangehen.

Malware WM

Übersicht: Gesamtzahl Malware-Bedrohungen. Bild: Malwarebytes 

Die Nationen mit den wenigsten registrierten Angriffen im Jahr 2018 – sinnbildlich also die Mannschaften mit der stabilsten Abwehr – sind Island (17.946 Malware-Fälle), Senegal (26.847) und Nigeria (97.938). Der aktuelle Europameister Portugal fliegt knapp aus der Top Ten und landet mit einer Gesamtzahl von 770.827 registrierten Fällen auf einem durchschnittlichen elften Platz.

Allgemein waren innerhalb der Betrachtung von Malwarebytes unter den 32 Nationen vor allem Adware, Cryptomining und Trojaner die beherrschenden Bedrohungstypen in den Monaten Januar bis Juni, wobei gerade bei Adware seit Beginn des zweiten Quartals ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen war.  

malwarebytes.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Firefox Hacker

FriarFox: Malware-Erweiterung für Firefox spioniert Gmail-Konten aus

Sicherheitsforscher von Proofpoint haben eine neue Cyberattacke entdeckt. Über eine bösartige Browser-Erweiterung für Mozilla Firefox in Kombination mit der Scanbox-Malware gelang es Kriminellen, die Gmail-Konten ihrer Opfer zu übernehmen.
Cybercrime

Phishing- und Malware-Kampagnen mit COVID-19-Bezug

Das IT-Sicherheitsunternehmen Tenable veröffentlichte vor Kurzem eine fundierte Analyse der signifikantesten Datensicherheitsverletzungen aus dem vergangenen Jahr. Der Bericht „Rückblick auf die Bedrohungslandschaft 2020“ analysiert unter anderem die…
Business Email Compromise

Business E-Mail Compromise: Weniger Technik, höhere Schäden

Ransomware ist unbestritten eine der größten Cyberbedrohungen für Unternehmen. Immer neue medienwirksame Fälle und die sich ständig weiterentwickelnde Technik haben ihren Teil dazu beigetragen, dass sich mittlerweile die meisten Unternehmen dieser Gefahr…
Hacker

Darknet: Der Aufstieg der Initial Access Broker durch das Home-Office

Home-Office in der Corona-Pandemie und neuer Malware-Technologien haben 2020 zu einem sprunghaften Anstieg beim Handel mit kompromittierten bzw. gehackten Fernzugriffen (Remote Access) geführt. Angebote rund um RDP-, VPN- und Citrix-Gateways haben einen neuen…
RDP

Home-Offices unter Beschuss: RDP-Angriffe steigen um 4.516 Prozent

Cyberkriminelle haben es in Deutschland, Österreich und der Schweiz massiv auf Unternehmen und deren Arbeitnehmer im Home-Office abgesehen. Allein im Dezember 2020 registrierte der europäische IT-Sicherheitshersteller ESET in diesen drei Ländern täglich…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!