Hacker Emails

Check Point Research, die Threat-Intelligence-Abteilung von Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP), deckte ein neues Bot-Netz auf, dass sich hinter einer großen Kampagne von erpresserischen E-Mails verbirgt. 

Das FBI IC3 (Internet Crime Complaint Center) berichtet in seinem Jahresbericht 2018, dass diese Art E-Mails um 242 Prozent anstieg, wobei die Mehrzahl sogenannte Sextortion-Nachrichten sind. Sie richteten einen Schaden von rund 75 Millionen Euro.

Sextortion bedeutet, dass dem Empfänger in einer E-Mail gedroht wird, seine sexuellen Vorlieben zu veröffentlichen, die sich die Erpresser über diverse Internetseiten zusammen gestohlen hätten, sollte er den Anweisungen nicht folgen – meist geht es um ein gefordertes Lösegeld. Dieser Trick kann durchaus erfolgreich sein, wenn man die Zahlen des offiziellen Jahresberichts für 2018 von PornHub, der größten Plattform für kostenlose Porno-Filme, bedenkt: Insgesamt verzeichnet das Portal 33,5 Milliarden Besucher und 92 Millionen Aufrufe am Tag. Deutschland liegt dabei auf Platz 7 der häufigsten Besuche.

Sextotion

Außerdem finden sich unter den häufigsten Suchbegriffen auch ausgefallenere Vorlieben der deutschen Nutzer. Es gibt also genug Leute in der Bundesrepublik, die anfällig wären für eine betrügerische E-Mail dieser Art. Übrigens verteilt sich der Frauen- und Männeranteil unter den deutschen Nutzern mit 24 zu 76 Prozent sehr einseitig.

Check Point hat nun hinter diesen E-Mails ein Bot-Netz entdeckt, was die Vielzahl der verschickten Nachrichten weltweit erklärt. Dabei kann es vorkommen, dass eine infizierte E-Mail-Adresse 15 000 Erpressungs-Mails an Opfer versendet – ohne das Wissen des Besitzers dieser Adresse. Konkret handelt es sich um das Phorpiex-Bot-Netz, das seit fast zehn Jahren aktiv ist und derzeit über 450 000 infizierte Rechner betreibt. Früher hat sich das Netz vor allem um den Vertrieb von GandCrab und anderer Malware gekümmert. Nun haben die kriminellen Macher mit Sextortion in den letzten fünf Monaten rund 100 000 Euro verdient – das sind 20 000 Euro je Monat.

https://research.checkpoint.com/in-the-footsteps-of-a-sextortion-campaign/

 

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Hacker

Phishing-Angriffe nehmen Spender ins Visier

Phishing bleibt die häufigste Methode für Cyberangriffe. Und gerade in Zeiten von grassierenden Epidemien oder Naturkatastrophen, in denen viele User über Spenden die Betroffenen unterstützen möchten, werden die Helfer nicht selten selbst zu Opfern. Ein…
Hacker Bluetooth

Sweyntooth: 10 neue Sicherheitslücken bei Bluetooth Chips

Beim Thema Sicherheitslücken werden die meisten Menschen zuerst an das Internet denken. Tatsächlich ist das die größte Gefahrenquelle, aber längst nicht die einzige, denn Malware oder Hacker können auch Fehler in anderen Geräteverbindungen ausnutzen.
Insider Threat

Insider-Bedrohungen sind meist das Ergebnis fahrlässigen Verhaltens

Proofpoint veröffentlichte seine weltweite Studie zum Thema Insider-Bedrohungen 2020. So zeigt der Bericht, dass Unternehmen im Durchschnitt jährlich 11,45 Millionen Dollar für die Beseitigung von Insider-Bedrohungen ausgaben und mehr als zwei Monate (77…
Bank

Hacking und Malware als Hauptursachen der Datenschutzverletzungen im Finanzwesen

Cloud-Security-Anbieter Bitglass hat seinen aktuellen Bericht zu Datenschutzverletzungen im Finanzwesen 2019 veröffentlicht. Jedes Jahr analysiert Bitglass die neuesten Trends, größten Verstöße und gravierendsten Bedrohungen bei…
Smart Home Security

Tipps für mehr Sicherheit im Smart Home

Rund neun Millionen Haushalte in Deutschland sind nach Schätzungen des Statista Digital Market Outlooks bereits „smart“, das heißt vernetzt, zentral steuer- und programmierbar. Bis zum Jahr 2023 soll die Zahl der Smart Homes auf 13,5 Millionen steigen.
Malware

Top Malware für Januar 2020: Corona-Virus als Spam

Check Point Research (NASDAQ: CHKP), hat seinen Global Threat Index für Januar 2020 veröffentlicht. Die Experten berichten, dass Emotet bereits im vierten Monat in Folge die führende Malware ist und sich derzeit mit der Hilfe einer Spam-Kampagne zum…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!