Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

Tankstelle 352412666 700

Die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab haben im Rahmen einer Untersuchung eine Reihe unbekannter Schwachstellen in einer Steuereinheit gefunden, die von Tankstellen weltweit eingesetzt wird.

Die Sicherheitslücken betreffen ein Embedded-System, von dem derzeit über tausend Einheiten installiert und online sind. Über die Schwachstellen wären Hacker in der Lage, via Fernzugriff die Kontrolle über betroffene Systeme zu erlangen. Kaspersky Lab hat den Hersteller umgehend nach Entdeckung der Schwachstellen über die Gefahr informiert.

Ido Naor, Sicherheitsexperte bei Kaspersky Lab, fand eine solche Kontrolleinheit zusammen mit einem weiteren Forscher im Rahmen einer anderen, davon unabhängigen Untersuchung. In vielen Fällen wurde die Steuereinheit bereits vor mehr als einem Jahrzehnt in die Tankstellen integriert und ist seitdem mit dem Internet verbunden.

Die unter Linux laufende Steuereinheit arbeitet mit hohen Zugriffsrechten und weist eine Reihe von Schwachstellen auf, die sowohl das Gerät als auch verbundene Systeme angreifbar machen. Die Forscher waren beispielsweise in der Lage, Einstellungen innerhalb des Tankstellensystems einzusehen und zu konfigurieren. Angreifer, die den Anmeldebildschirm umgehen und Zugang zu den Hauptschnittstellen erhalten, wären imstande:

  • die Tanksysteme auszuschalten,
  • die Treibstoffpreise zu ändern,
  • Treibstofflecks zu verursachen,
  • Zahlungsterminals zu umgehen, um Geld zu stehlen (die Steuereinheit verbindet sich direkt mit dem Zahlungsterminal, so dass der Zahlungsverkehr gekapert werden kann),
  • Fahrzeugkennzeichen und Fahreridentitäten zu sammeln,
  • Code auf der Steuereinheit auszuführen
  • oder sich frei im Netzwerk der Tankstelle zu bewegen.

„Wenn es um vernetzte Geräte geht, konzentriert man sich gerne auf neue Dinge und vernachlässigt Produkte, die vor vielen Jahren installiert wurden und die das eigene Unternehmen für Cyberangriffe anfällig machen könnten“, so Ido Naor, Senior Security Researcher bei Kaspersky Lab. „Den potenziellen Schaden, der durch die Sabotage einer Tankstelle angerichtet werden könnte, möchte man sich gar nicht vorstellen. Daher haben wir unsere Funde dem Hersteller bereits mitgeteilt.“

Die Sicherheitslücken wurden auch an die Organisation MITRE gemeldet, weitere Untersuchungen laufen.

Kaspersky Lab empfiehlt Herstellern vernetzter IoT-Geräte, bereits bei der Produktentwicklung Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen und Altgeräte auf mögliche Sicherheitslücken zu überprüfen. Nutzer vernetzter Geräte sollten regelmäßig die Sicherheit der Geräte überprüfen und sich nicht auf die Werkseinstellungen verlassen.

Weitere Informationen im Kaspersky Blog.

GRID LIST
Hacker Zug

Visual und Audible Hacking im Zug – eine unterschätzte Gefahr

Was nützt die beste Firewall oder die ausgefeilteste IT-Sicherheitsschulung, wenn…
Tb W190 H80 Crop Int 0f5cc7f2c0b98f58e1eb57da645ab116

Facebook greift Banken mit digitaler Weltwährung an

Ihrer Zeit voraus zu sein und auf der grünen Wiese radikal neue Geschäftsmodelle zu…
Bluekeep

Wird Bluekeep zu WannaCry 2.0?

Vor etwas mehr als einem Monat entdeckte Microsoft die Sicherheitslücke Bluekeep, die die…
Tb W190 H80 Crop Int 73b50202d2bf2dd564a0e650dc77f891

Ethical Hackers - Wenn Cyberkriminelle die Seiten wechseln

Unternehmen stehen ständig vor der Herausforderung, mit der wachsenden…
Tb W190 H80 Crop Int Fa64704bbd86b88fc4d177ea01590e6c

Erste Bilanz zu den Trends und Entwicklungen 2019

Cyberkriminalität beschäftigt Unternehmen branchenübergreifend mehr denn je. Ende letzten…
Social Engineering Marionetten

Sicherheitslücke Mensch: Social Engineering nimmt weiter zu

Cyberkriminalität ist eines der größten Probleme in der vernetzten Welt – auch weil viele…