Kalorien tracken, an die Einnahme von Medikamenten erinnert werden oder die Herzfrequenz überwachen – mithilfe von Gesundheits-Apps ist es heute möglich, die eigene Gesundheit digital zu managen. Gleichzeitig häufen sich jedoch die Meldungen über Sicherheitslücken und aufgedeckte Schwachstellen. Kritisch wird das vor allem dann, wenn sensible Daten im Spiel
Nach dem Verbot der Tiktok-Nutzung auf Diensthandys durch mehrere Regierungen hat Bundestagspräsidentin Bärbel Bas die Abgeordneten zu Vorsicht gemahnt. «Auf den Diensthandys der Bundestagsverwaltung ist Tiktok nicht installiert», sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Sonntag). «Den Abgeordneten dagegen steht es frei.
Anzeige
Die zunehmende Anzahl von Schwachstellen in IT-Endgeräten, die in Unternehmen eingesetzt werden, ist sicherlich einer der größten Treiber für das wachsenden Cyberrisiko, denn dadurch wird die Angriffsfläche für Unternehmen vergrößert. Dies ist ein ziemlich offensichtlicher Zusammenhang mit dem Potenzial eines Cyberangriffs. Es gibt jedoch noch viele andere Faktoren, die
Anzeige
Ping Identity-Umfrage
Eine aktuelle Umfrage von Ping Identity, der intelligenten Identity-Lösung für Unternehmen, hat ergeben, dass sich Verbraucher weltweit zwar reibungslose Online-Erlebnisse wünschen, aber dafür nicht die Sicherheit ihrer persönlichen Daten opfern würden.
Das JFrog Security Research Team überwacht kontinuierlich gemeldete Schwachstellen in Open-Source-Software (OSS), um Unternehmen und der breiten Öffentlichkeit dabei zu helfen, sich der potenziellen Sicherheitsbedrohungen in der Software-Lieferkette bewusst zu werden. Die folgende Analyse einer Schwachstelle in WebAssembly-Anwendungen verdeutlicht, wie wichtig die Berücksichtigung des richtigen Kontexts bei der Bewertung
BlueVoyant, Anbieter einer End-to-End-Cyber-Defense-Plattform, gibt die Ergebnisse einer neuen Studie mit dem Titel „Media Industry Cybersecurity Challenges: A Vendor Ecosystem Analysis” bekannt. Die Untersuchung ergab, dass 30 % der Medienanbieter durch Schwachstellen, die in ihrer öffentlich zugänglichen Online-Präsenz entdeckt wurden, gefährdet sind. Diese kritischen Sicherheitslücken können bekanntermaßen von Bedrohungsakteuren
Anzeige
IT-Sicherheitsexperten haben bei einer Studie 42 Kita-Apps vor allem aus Europa und den USA untersucht – und teils gravierende Sicherheitsmängel entdeckt. Mehrere Apps griffen ohne Einverständnis Daten ab und teilten sie mit Drittanbietern, bei einigen konnten die Forscher sogar auf Fotos von Kindern zugreifen.
Volexity warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke der Bedrohungsstufe CVA 10/10 auf der Atlassian-Plattform von Confluence. Hacker können sich diese Schwachstelle zunutze machen, um unautorisierten Programmiercode auf den betroffenen Servern oder Data Centern von Confluence auszuführen. CYMOTIVE, Experte für Cybersecurity im Automotive-Bereich, erklärt, was derartige Sicherheitslücken für die Fahrzeugentwicklung bedeuten
In den Antiviren-Programmen von Avast und AVG haben Sicherheitsforscher jeweils zwei kritische Sicherheitslücken entdeckt. Ein entsprechender Patch wurde bereits ausgeliefert und sollte in den meisten Fällen automatisch eingespielt worden sein.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
26.09.2024
 
Osnabrück
Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler Missionsautomatisierung für FCAS (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck, Berlin, Koblenz
  2. Akadememische Rätin/Akademischer Rat (m/w/d) in der Funktion als Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fach Informatik
    Universität Passau, Passau
  3. Operational Manager IT-Solutions A400M (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Systemadministrator (m/w/d)
    DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige